Sie sind hier: Home > Themen >

Kinderkrankheiten

Thema

Kinderkrankheiten

Hand-Fuß-Mund bei Babys: harmlos, aber hochansteckend

Hand-Fuß-Mund bei Babys: harmlos, aber hochansteckend

Fieber, schmerzende Bläschen im Mund und ein fleckiger Ausschlag an Händen und Füßen: Das sind die Symptome der Hand-Fuß-Mund-Krankheit. Wie Eltern sich verhalten sollten und was betroffenen Kindern hilft. Mit der Hand-Fuß-Mund-Krankheit stecken ... mehr
Experten warnen: Kinderlähmung noch nicht besiegt

Experten warnen: Kinderlähmung noch nicht besiegt

Um 99 Prozent sind die Fallzahlen bei Kinderlähmung seit 1988 weltweit gesunken. Besteht damit in Ländern wie Deutschland kein Grund mehr zur Impfung? Trotz weltweit gesunkener Fallzahlen von Kinderlähmung halten Experten die Gefahr neuer Polio-Infektionen ... mehr
Krankes Kind - diese Rechte haben berufstätige Eltern

Krankes Kind - diese Rechte haben berufstätige Eltern

Zehn Erkältungen pro Jahr gelten bei Kindern als normal. Zusätzliche Kinderkrankheiten sind da noch nicht mitgerechnet. Für berufstätige Eltern wird das schnell zu einem Problem: Wer kann zu Hause bleiben? Was tun, wenn der Chef Stress macht? "Jeder Arbeitnehmer ... mehr
Gesundheit: Wenn Kinderkrankheiten Erwachsene erwischen

Gesundheit: Wenn Kinderkrankheiten Erwachsene erwischen

Hamburg (dpa/tmn) - Masern mit 20? Oder Ringelröteln als erwachsener Mann? Beides hat Jana Husemann, Allgemeinmedizinerin und Vorstandsmitglied des Hausärzteverbands Hamburg, in den vergangenen Jahren in der Praxis erlebt. "Infektiöse Kinderkrankheiten bei Erwachsenen ... mehr
Hausmittel bei Halsschmerzen: Was hilft?

Hausmittel bei Halsschmerzen: Was hilft?

Bei Halsschmerzen ist ein Gang zum Arzt meist nicht notwendig. Diverse Hausmittel können helfen, die Schmerzen selbst in den Griff zu bekommen. Was hilft, wenn der Hals kratzt und jedes Schlucken weh tut , erfahren Sie hier. Die besten Hausmittel bei Halsschmerzen ... mehr

Mumps bei Erwachsenen: Impfung kann vorbeugen

Mumps bei Erwachsenen ist keine Seltenheit – entgegen der landläufigen Annahme, es handele sich bei der Infektion ausschließlich um eine Kinderkrankheit. Wer in den frühen Lebensjahren kein Mumps hatte, kann ihn sich dennoch als Erwachsener zuziehen. Eine Impfung ... mehr

Mumps: Alles über Impfung, Inkubationszeit und Symptome

Die ansteckende Infektionskrankheit Mumps - häufig auch als Ziegenpeter oder Parotitis epidemica bezeichnet – zählt zu den gängigen Kinderkrankheiten. Geschwollene Backen sind das typische Symptom der Krankheit. Wir erklären, auf was Sie achten müssen. Wie wird Mumps ... mehr

Masern: Behandlung der Krankheit

Masern sind eine hochansteckende Kinderkrankheit, die in zwei Stadien verläuft – einem grippeartigen Vorstadium und einem Hauptstadium mit dem charakteristischen Hautausschlag. Hier sind nützliche Tipps zur Behandlung der Infektionskrankheit, die nicht nur bei Kindern ... mehr

Mumps: Behandlung der Kinderkrankheit

So schmerzhaft die Kinderkrankheit auch sein kann: Eine Behandlung von Mumps mit Medikamenten ist nicht möglich. Lediglich die Symptome der Virusinfektion können so behandelt werden, dass die Patienten Linderung verspüren. Linderung der ersten Symptome ... mehr

Masern: Hochansteckend und auch für Erwachsene gefährlich

Masern sind hoch ansteckend. Vom typischen Masern-Husten werden die winzigen Partikel in die Umgebung geschleudert - und von den Umstehenden eingeatmet. Eine Infektion ist ohne Impfung dann so gut wie sicher. Auch Erwachsene können sich anstecken, bei Ihnen ... mehr

Seltene Krankheiten bei Kindern: Netz der Hoffnung

Für aussagekräftige Therapiestudien müssen Mediziner strenge Kriterien anlegen. Bei Kindern fehlen diese Erhebungen allerdings häufig. Um eine schwerkranke 13-Jährige vor einer Thrombose zu bewahren, haben US-Ärzte bei der Datensuche neue Wege eingeschlagen ... mehr

Rund ein Drittel der Vorschulkinder mit Sprachproblemen

Neben klassische Kinderkrankheiten wie Windpocken oder Röteln treten zunehmend Sprachentwicklungsstörungen oder das Zappelphilipp-Syndrom. Sind die neue Krankheiten möglicherweise auch nur Modeerscheinungen? Wenn die Worte fehlen Sie stammeln und stottern, bekommen ... mehr

Scharlach - Fieber, Schluckbeschwerden und Himbeerzunge

Bei Scharlach handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die meist im Kindesalter auftritt. Die Ansteckung erfolgt bei einem Großteil der Betroffenen im Alter von vier bis sieben Jahren durch Tröpfcheninfektion. Scharlach zählt zwar zu den typischen ... mehr

Gegen welche Krankheiten können Kinder geimpft werden?

Als Schutz vor Krankheiten gibt es nichts Besseres als eine vorsorgliche Impfung. Denn schlimme Kinderkrankheiten, die in der Vergangenheit für viele Infektionen und im Extremfall sogar für Todesfälle gesorgt haben, haben heutzutage viel von ihrem Schrecken verloren ... mehr

Masern erkennen und Symptome lindern

Bei den Masern handelt es sich um eine hoch ansteckende Infektionskrankheit, die vor allem bei Kindern auftritt. Charakteristisch für die Krankheit sind die roten Flecken, die Sie kurze Zeit nach der Ansteckung auf der Haut Ihres Kindes erkennen können. Wie bei einigen ... mehr

ADHS - Wissenswertes zu Aufmerksamkeitsstörungen

ADHS, eine Aufmerksamkeitsdefizit- bzw. Hyperaktivitätsstörung, ist eine psychische Störung, die meist im Kindesalter beginnt. In verschiedenen Fällen besteht sie bis ins Erwachsenenalter fort. Schätzungsweise sind etwa drei bis zehn Prozent aller Kinder ... mehr

Welche Vorsorgeuntersuchungen gibt es für Kinder?

Für jedes Kind gibt es in Deutschland diverse Vorsorgeuntersuchungen. Allein vom Zeitpunkt der Geburt an bis zur Einschulung gilt es für Eltern und Kind, zehn Vorsorgetermine beim Arzt wahrzunehmen. Neben der frühen Diagnose von eventuellen Krankheiten des Kindes ... mehr

Werden Kinder durch Impfungen krank?

Es kursieren viele Gerüchte, gerade wenn es um das Impfen von Kindern und Babys geht und ob diese durch Impfungen krank werden können. Können die Impfungen Diabetes auslösen? Überfordert die Sechsfachimpfung möglicherweise das Immunsystem der Kinder ... mehr

Motorische Störungen - Wie Sie Ihrem Kind helfen können

Von motorischen Störungen oder Auffälligkeiten spricht man, wenn Kinder im Vergleich zu Gleichaltrigen über deutlich weniger entwickelte motorische Fähigkeiten verfügen. Dies kann sich zum Beispiel darin äußern, dass sich das Kind nur sehr unsicher bewegt, oft Dinge ... mehr

Sprechstörungen - Tipps zum Sprechenlernen von Kindern

Sprechstörungen offenbaren sich fast immer schon im Kindesalter. Es ist wichtig, sie rechtzeitig zu erkennen und so früh wie möglich gegenzusteuern. So kann auch ein Kind mit Sprechstörungen bei frühzeitigem Einschreiten oftmals noch fehlerfrei sprechen lernen ... mehr

Bei Windpocken ist die Ansteckungsgefahr hoch

Bei Windpocken handelt es sich um eine durch Tröpfcheninfektion übertragene Krankheit mit äußerst hoher Ansteckungsgefahr. Am häufigsten erkranken Kinder im Vorschulalter, weswegen die Windpocken als typische Kinderkrankheit gelten. Im Gegensatz zu den echten Pocken ... mehr

Was tun, wenn Ihr Kind ins Krankenhaus muss?

Es kommt irgendwann vor, dass das eigene Kind ins Krankenhaus muss. Die Gründe hierfür müssen nicht direkt dramatisch sein. Bei der Einweisung ins Krankenhaus sollten Eltern jedoch auf einige Dinge achten und sich richtig vorbereiten. Lesen Sie weiter, worauf ... mehr

Mit dem Kind zum Arzt - Tipps und Tricks

Wenn Ihr kleiner Liebling einmal krank wird, müssen Sie mit dem Kind zum Arzt gehen. Aber auch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen sind ein guter Tipp für die Gesundheit Ihres Kindes. Dabei lernt Ihr Kind den Arzt kennen und baut Vertrauen auf. Woran Sie denken sollten ... mehr

Masern - WHO warnt vor Gefahr in Europa

In Europa breiten sich die Masern wieder massiv aus. Nur durch weit mehr Impfungen als bisher könne die Bedrohung von immer mehr Menschen gebremst werden, mahnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Allein von Januar bis Juli dieses Jahres ... mehr

Erhöhte Diabetesgefahr bei Übergewicht in jungen Jahren

Hat ein Mensch schon in jungen Jahren zu viel Gewicht, erhöht das sein späteres Diabetesrisiko deutlich. Darauf weist Ulrich Fegeler vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Köln hin. Er beruft sich auf Analysen amerikanische Forscher, wonach es ein Risiko ... mehr

Berufstätige Eltern: Mein Kind ist krank - was nun?

Eltern von einem Kleinkind kennen das Problem: jede Krankheit, die in der Kita kursiert, wird gnadenlos "mitgenommen". Ist das Kind so krank, dass es zu Hause bleiben muss, ist Betreuung durch die Eltern nötig. Wie lange aber dürfen Mütter und Väter in so einem ... mehr

Gesundheitsamt: Masernepidemie unter Ungeimpften

Die Masern greifen im Südwesten um sich. Im laufenden Jahr seien bislang 509 Fälle (Stand 11. Juli) gezählt worden, teilte das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mit. Im gesamten Jahr 2010 seien nur 160 Fälle registriert worden. Für die Häufung in diesem Jahr seien ... mehr

Wenn das Kind ständig krank ist

Wenn ein Kind mehr als zwei Nasennebenhöhlenentzündungen im Jahr hat, unter wiederkehrenden tiefen Hauteiterungen leidet oder einfach schlecht wächst, dann können dies Anzeichen für einen angeborenen Immundefekt sein. Doch daran denken sowohl Eltern als auch Kinder ... mehr

Psychische Risiken in U-Untersuchungen aufnehmen

Fiebersaft und Nasentropfen reichen nicht: Kinderärzte sollten auch psychische Probleme ihrer kleinen Patienten im Blick haben, und zwar schon standardmäßig in der Früherkennung. Das fordert die Bundesärztekammer - aus gutem Grund. Psychosoziale Probleme früher erkennen ... mehr

Bei Kinderwunsch Impfstatus überprüfen

Frauen mit Kinderwunsch sollten auf einen vollständigen Impfschutz achten. Das vermeide Komplikationen während der Schwangerschaft und schütze das Neugeborene in den ersten Lebensmonaten vor Infektionen, erläutert Christian Albring vom Berufsverband ... mehr

Xylit-Kaugummi beugt Mittelohrentzündungen vor

Wenn Kinder regelmäßig Kaugummis mit dem Zuckeraustauschstoff Xylit kauen, erkranken sie seltener an einer Mittelohrentzündung. Das ist das Ergebnis von drei finnischen Studien. Schädliche Bakterien gehen ein Xylit hemmt das Wachstum bestimmter Bakterien, die für Karies ... mehr

Mandelentzündungen bei Kindern: Das sollten Sie wissen

Halsschmerzen, Schluckbeschwerden, Fieber – eine Mandelentzündung ist unangenehm. Besonders häufig trifft es Kinder. Bei ihnen fällt es allerdings schwer, die Symptome auf Anhieb zu erkennen. Wenn der Hals stark schmerzt, ist daher ein Gang zum Arzt sinnvoll ... mehr

Scharlach: Die Himbeerzungen-Krankheit ist nicht zu unterschätzen

In Deutschland erkranken  pro Jahr 30.000  Kinder an Scharlach. Vor 50 Jahren war sie dreimal so hoch. Das lag unter anderem daran, dass man die Kinder Scharlach früher ohne Antibiotika auskurieren ließ und sie entsprechend lange ansteckend waren. Aber dabei besteht ... mehr

Phenylketonurie: Fersenblut schützt vor schwerer Behinderung

Durch einen Test mit Blut aus der Ferse kann die Krankheit  Phenylketonurie,  die eines von 10.000 Babys betrifft, im Rahmen des Neugeborenenscreenings schon in den ersten Lebenstagen entdeckt werden. Dann beginnt ein Weg, der weder für die Kinder noch für die Eltern ... mehr

Die Angst vor der Schuluntersuchung

Die Schuleingangsuntersuchung dient der Feststellung, ob ein Kind bereit für die Einschulung und den damit verbundenen Besuch der ersten Klasse ist. Da die Begutachtung gesetzlich vorgeschrieben ist, haben viele Eltern Angst vor der Schuluntersuchung. Das Prozedere ... mehr

Keuchhusten ist auch für Erwachsene gefährlich

Keuchhusten ist keine reine Kinderkrankheit: Laut dem Robert Koch-Institut erkranken in Deutschland jährlich 37.000 Erwachsene daran. Rund acht von zehn Keuchhusten-Patienten sind über 18 Jahre alt. Doch bei Erwachsenen wird Keuchhusten oft nicht erkannt ... mehr

Wie Sie Ihrem Kind bei einer Asthmaerkrankung helfen

Asthma bei Kindern ist die am häufigsten auftretende, chronische Krankheit im Jugendalter. Wenn Ihr Kind unter Asthma leidet, kann es dank zahlreicher Medikamente und Therapien behandelt werden. Doch auch mit den richtigen ... mehr

Stiefmütterchentee als Naturheilmittel: Wie wirkt er?

Stiefmütterchenkraut beziehungsweise Stiefmütterchentee gilt allgemein als hilfreiches Naturheilmittel bei verschiedenen Leiden. Doch ist die Wirkung wirklich so gesund? Hier erfahren Sie mehr zur Heilkraft der schönen Pflanzen. Stiefmütterchentee als Naturheilmittel ... mehr

U-Untersuchungen: Die Vorsorge für Ihr Kind

Die sogenannten U-Untersuchungen wurden 1991 in Deutschland eingeführt, um eine gesunde Entwicklung von Kindern sicherzustellen. Die Vorsorgeuntersuchungen U1 bis U9 sind kostenlos und finden ab der Geburt verteilt über einen Zeitraum von 64 Monaten statt. Erste ... mehr

Windpocken: Symptome der Krankheit

Wie die meisten Kinderkrankheiten verläuft auch eine Windpockeninfektion in der Regel ohne Komplikationen. Bei erkrankten Erwachsenen ist das Risiko etwas höher. Wichtig ist, dass Sie die Symptome schnell erkennen und richtig deuten. Hier erhalten ... mehr

Halsschmerzen bei Kindern: Das sollten Sie beachten

Kinder haben häufig Halsschmerzen – meist im Rahmen einer Erkältung. Anders als bei "normalem" Halsweh, das sich gut mit Hausmitteln behandeln lässt, sollten Sie bei bakteriellen Infektionen mit Streptokokken unbedingt mit Ihrem Kind zum Arzt gehen ... mehr

Warum Schwangere derzeit nicht nach Japan reisen sollten

Schwangere Frauen verzichten besser auf eine Japanreise, wenn sie nicht gegen eine bestimmte Kinderkrankheit geimpft sind. Bei einer Erkrankung droht eine Schädigung des Embryos.  Schwangere sollten derzeit bei Reisen nach Japan unbedingt einen wirksamen ... mehr

In Frankreich gibt es eine Impfpflicht – in Deutschland nicht. Und das hat Folgen.

Impfen ist in Deutschland weitverbreitete Praxis, aber es gibt keine Pflicht, wie etwa in Frankreich oder Italien. Ein aktueller Masernfall entfacht die Debatte jetzt neu. Ein Austauschschüler aus Guatemala hatte sich in Lübeck mit Masern infiziert und die Krankheit ... mehr

Impfkalender 2017/18: Empfehlungen der Stiko für Kinder-Impfungen

Welche Impfungen brauchen Kinder und welche nicht? Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts empfiehlt Eltern die folgenden Impfungen. Für gewöhnlich sind moderne Impfstoffe gut verträglich. Unerwünschte Arzneimittelwirkungen werden ... mehr

Nasenbluten bei Kindern: Das kann dahinter stecken

Kinder und Jugendliche haben immer mal Nasenbluten. Meist sieht das dramatischer aus als es ist: Schon fünf Milliliter Blut können ein ganzes Taschentuch rot einfärben. Unterschätzen sollte man Nasenbluten  allerdings  nicht. Hier finden Sie sechs Fälle, in denen ... mehr

Scharlach bei Erwachsenen und Kindern: Ansteckung und Symptome

Scharlach ist vor allem als Kinderkrankheit bekannt, kann aber auch Erwachsene treffen. Schon während der Inkubationszeit besteht  die Gefahr, die Krankheit weiterzugeben. Erfahren Sie hier alles zur Ansteckung, Inkubationszeit der Krankheit und welche Symptome ... mehr

Blutdruck bei Kindern: Diese Werte sind normal

Bluthochdruck ist zunehmend auch ein Problem bei Kindern und Jugendlichen. Nach Angaben des Bundesverbandes der Kinder- und Jugendärzte sind bereits vier Prozent der Vorschulkinder und sogar zehn Prozent der Schüler davon betroffen. Mit unserer Tabelle ... mehr

Starker Anstieg der Masernfälle – diese Regionen sind betroffen

Es ist nur ein kleiner Piks, doch noch immer lassen sich in Deutschland zu wenige Menschen gegen Masern impfen. Vor allem für Babys kann das sehr gefährlich werden. In Deutschland steigt derzeit die Zahl der Masernfälle. In Deutschland sind in diesem Jahr schon ... mehr

Kinderkrankheiten: Schutz vor Keuchhusten ist nicht nur für Kinder ein Thema

Keuchhusten fängt an wie ein gewöhnlicher Husten. Schon bald aber geht er in heftige Hustenattacken über. Die Zahl der Erkrankten ist mittlerweile durch Impfungen deutlich gesunken. Verschwunden ist die Infektion allerdings noch nicht. Gefährdet sind vor allem ... mehr

Kawasaki-Syndrom äußert sich ähnlich wie Scharlach

Das Kawasaki-Syndrom ist eine seltene, aber gefährliche Erkrankung. Sie tritt vorwiegend bei Kindern unter fünf Jahren auf, die Anzeichen ähneln denen von Scharlach. "Kinder entwickeln zunächst hohes Fieber und eine rote Zunge, die in ihrer Oberfläche einer Erdbeere ... mehr

Windpocken können für Erwachsene gefährlich sein

Windpocken gelten als harmlose Kinderkrankheit. Sie beginnen meist mit allgemeinem Unwohlsein und Fieber, dann bilden sich juckende Bläschen auf der Haut. Doch Windpocken können auch bei Erwachsenen auftreten - und schwerwiegende Folgen haben. Mögliche Komplikationen ... mehr

Hirnhautentzündung: Meningitis nicht mit Grippe verwechseln

Während der kalten Monate im Winter und Frühjahr nimmt das Risiko für eine Meningokokken-Meningitis deutlich zu. Denn wenn Menschen sich häufig auf engem Raum zusammen aufhalten, können sich die Erreger in winzigen Schleimtröpfchen aus Mund und Rachen besser verbreiten ... mehr

Versicherung: Mehr ADHS-Erkrankungen bei Erwachsenen

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen werden nach Einschätzung der Barmer Krankenkasse immer mehr Erwachsene wegen ADHS behandelt. Zumindest unter ihren Mitgliedern habe sich ihre Zahl in den vergangenen sieben Jahren mehr als verdoppelt, teilte die Versicherung ... mehr

Windpocken: Ansteckung, Inkubationszeit, Übertragung

Die Windpocken sind eine hochansteckende Krankheit. Der Name kommt daher, dass sie zu den sogenannten "fliegenden Infektionen" gehört und über Luft übertragen werden kann. Lesen Sie hier einige nützliche Hinweise zur Inkubationszeit, Ansteckung ... mehr

Masern: Übertragung, Inkubationszeit und Ansteckung

Die Inkubationszeit bei einer Masernerkrankung kann zwischen einer und drei Wochen betragen. Gemeint ist damit der Zeitraum zwischen der Ansteckung mit dem Virus und dem Ausbruch der Krankheit. Doch wie ansteckend sind Masern und wie verläuft die Übertragung?  Wie kommt ... mehr
 
1 3


shopping-portal