• Home
  • Themen
  • Nordkorea


Nordkorea

Nordkorea

Zweite Verdächtige festgenommen

Im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Attentat auf den Halbbruder von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat die Polizei in Malaysia eine zweite Verdächtige festgenommen.

Kim Jong Nam war ein Sohn des früheren nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Il.

Südkorea wertet die Aktion als Provokation gegenüber dem neuen US-Präsidenten. Premierminister Hwang Kyo Ahn drohte, Nordkorea dafür zu bestrafen.

Im nordkoreanischen Fernsehen läuft ein Beitrag über den jüngsten Raketentest von Kim Jong Un.

Der neue amerikanische Verteidigungsminister Jim Mattis hat Nordkorea vor einem Atomwaffenangriff auf die USA oder ihre Verbündeten gewarnt.

US-Verteidigungsminister Jim Mattis (r.) warnt Nordkorea.

Seit seiner Machtübernahme hat der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un kräftig zugelegt: 40 Kilo mehr als vor vier Jahren soll der Diktator laut dem südkoreanischen Geheimdienst (NiS) nun wiegen.

Kim Jong Un regiert Nordkorea seit vier Jahren.

Er floh aus einem nordkorea nischen Internierungslager und ist das Gesicht der internationalen Menschenrechtsvorwürfe gegen Pjöngjang: Jetzt hat der prominente Aktivist Shin Dong Hyuk offenbar einige Elemente seiner Erfahrungen aus Strafgefangenenlagern…

In einem nordkoreanischen Sicherheitslager geboren und aufgewachsen: Shin Dong Hyuk

Späte Retourkutsche des Diktators: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat US-Soldaten nach dem Besuch einer Ausstellung als Kannibalen bezeichnet.

Kim Jong Un im Museum über US-Kriegsverbrechen.

Zum Jubiläum eine Weltrekord-Weltreise: Der unverwüstliche Geländewagen-Veteran von Mercedes feiert Geburtstag.

Das ist das neue Sondermodell Edition 35 der G-Klasse
ddp-autoreporter/auto-medienportal/wanted.de

Der Grund für das wochenlange Verschwinden des nordkoreanischen Staatsschefs Kim Jong Un scheint geklärt: Nach südkoreanischen Geheimdienstinformationen ist ihm eine Zyste im Fußgelenk entfernt worden.

Der Nordkoreanische Präsident Kim Jong Un beim Besuch eines Waisenhauses in Pyongyang.

Der in Nordkorea inhaftierte Amerikaner Matthew Miller hat im Gefängnis mehrere Briefe geschrieben, um auf seine verzweifelte Lage aufmerksam zu machen.

Nordkorea; USA; Matthew Miller

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website