Sie sind hier: Home > Themen >

Wiesbaden

Rund 80 Millionen Euro für Sanierung der Gefängnisse

Rund 80 Millionen Euro für Sanierung der Gefängnisse

Die schwarz-grüne Landesregierung will in diesem Jahr rund 80 Millionen Euro in die Sanierung der hessischen Gefängnisse stecken. Das geht aus einer Antwort des Justizministeriums auf eine Anfrage der FDP-Landtagsfraktion in Wiesbaden hervor. Etwa ein Viertel ... mehr
Nassauische Heimstätte sollen bis 2050 klimaneutral sein

Nassauische Heimstätte sollen bis 2050 klimaneutral sein

Der Gebäudebestand der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Nassauische Heimstätte (NH) soll bis 2050 klimaneutral werden. Umweltministerin Priska Hinz und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (beide Grüne) wollen dies heute (10.00 Uhr) gemeinsam ... mehr
Neue E-Autos und Ladesäulen für Polizei: Test bis 2020

Neue E-Autos und Ladesäulen für Polizei: Test bis 2020

Hessen baut seine Flotte von Elektro-Fahrzeugen bei der Polizei aus. Bis zum Jahresende würden 15 weitere Streifenwagen mit Plug-in-Hybrid-Antrieb ausgeliefert, sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Wiesbaden. Die Fahrzeuge des Typs VW Passat Variant ... mehr
IG-BCE-Umfrage: Sorge vor Jobverlust durch Digitalisierung

IG-BCE-Umfrage: Sorge vor Jobverlust durch Digitalisierung

Bei aller Offenheit für Digitalisierung ist die Angst um den eigenen Arbeitsplatz in der hessischen Chemie- und Pharmaindustrie einer Umfrage zufolge überdurchschnittlich hoch ausgeprägt. Fast jeder Zweite sorgt sich demnach, er könnte seinen Job verlieren ... mehr
Rund 15 Prozent der Hartz-IV-Bezieher sind Aufstocker

Rund 15 Prozent der Hartz-IV-Bezieher sind Aufstocker

Von den rund 282 000 Hartz-IV-Empfängern in Hessen arbeiten fünf Prozent in Vollzeit. Sie gelten umgangssprachlich als Aufstocker, da das Gehalt nicht zum Lebensunterhalt reicht. Weitere knapp zehn Prozent der Bezieher des Arbeitslosengeldes II arbeiten in Teilzeit ... mehr

Streit in Gaststätte: Mann legt Übungshandgranate auf Gehweg

Ein mit einer Übungshandgranate bewaffneter Mann hat einen Mitarbeiter einer Gaststätte in Wiesbaden nach einer Auseinandersetzung geschlagen und getreten. Beamte nahmen den 57 Jahre alten Gast fest, wie die Polizei am Montag mitteilte. Demnach verletzte ... mehr

Landespreis "Flucht, Vertreibung, Eingliederung" verliehen

Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) hat am Sonntag in Wiesbaden den diesjährigen Landespreis "Flucht, Vertreibung, Eingliederung" verliehen. Je 2500 Euro gewannen mit verschiedenen Projekten der Heimat- und Geschichtsverein Igstadt (Wiesbaden), das Kasseler ... mehr

Hessen erwartet weitere IS-Rückkehrerinnen mit Kindern

Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass künftig weitere Islamistinnen mit ihren Kindern aus den Kampfgebieten in Syrien und im Irak nach Hessen zurückkehren werden. Insgesamt waren rund 150 Männer und Frauen aus Hessen ausgereist, um auf der Seite der Terrormiliz ... mehr

Greuther Fürth - SV Wehen Wiesbaden: Dramatische Schlussphase: Aufsteiger verspielt Sieg

Der SV Wehen Wiesbaden steht kurz vor dem ersten Erfolg in dieser Zweitliga-Saison. Fürth will das noch verhindern. Parallel ärgert der Karlsruher SC das bisherige Überraschungsteam aus Sandhausen. mehr

Verdacht auf Missbrauchsfall in Wiesbadener Pflegeheim

Nach dem Verdacht auf einen Missbrauchsfall in einer Pflegeeinrichtung in Wiesbaden haben die Betreiber Strafanzeige gestellt. Der betreffende Mitarbeiter des Herz-Jesu-Heims sei unverzüglich freigestellt worden, teilte die Caritas Altenwohn- und Pflegegesellschaft ... mehr

Arbeitgeber lehnen Tarifforderung in Chemiebranche ab

Vor den Verhandlungen für etwa 100 000 Beschäftigte in der hessischen Chemieindustrie haben die Arbeitgeber die Forderungen der Gewerkschaft abgelehnt. Das Paket der IG BCE blende die schwache Branchenkonjunktur aus, erklärte der Arbeitgeberverband Hessenchemie ... mehr

Defekte Pumpe sorgt für Chlor-Übersättigung in der Therme

Für den Chlor-Unfall in einem Wiesbadener Bad ist nach Angaben der Stadt ein technischer Defekt an einer Pumpe verantwortlich gewesen. Das Gerät habe dem Wasser in der Kaiser-Friedrich-Therme mehr Chlor beigemischt als nötig, wie ein Sprecher der Stadt Wiesbaden ... mehr

SPD-Kreischefin: Antrag auf Abwahl von NPD-Ortsvorsteher

Der Antrag auf eine Abwahl des NPD-Ortsvorstehers von Altenstadt-Waldsiedlung in der Wetterau ist zugestellt worden. Wann die dafür notwendige Sondersitzung des Gremiums stattfinden werde, sei aber noch unklar, sagte die SPD-Vorsitzende im Wetteraukreis ... mehr

Kommunen mit weniger mit Kassenkrediten verschuldet

Städte und Gemeinden in Sachsen sind weniger auf kurzfristige Kredite angewiesen. Ende vorigen Jahres hatten die Kommunen sogenannte Kassenkredite in Höhe von 92 Millionen Euro in den Büchern, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Übersicht des Statistischen ... mehr

Kritik für Verleihung von Ehrenbrief an Republikaner

Hessens SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel hat deutliche Kritik am Hanauer SPD-Oberbürgermeister Claus Kaminsky für die Ehrung eines Kommunalpolitiker der rechtsgerichteten Republikaner geübt. "Die Verleihung des Landesehrenbriefes an einen Republikaner in Hanau ... mehr

Hinz: 3000 Arbeitsplätze der Verwaltung sollen aufs Land

Mit der Verlagerung von 3000 Arbeitsplätzen der öffentlichen Verwaltung will Hessens schwarz-grüne Regierung den ländlichen Raum stärken. Das sagte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden. Mit einem Aktionsplan und einem ... mehr

Hessenkasse: Summe der kommunalen "Dispokredite" geschrumpft

Die hessischen Kommunen haben dank eines Landesprogramms den Schuldenberg mit kurzfristig aufgenommenen Krediten fast komplett abgebaut. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, belief sich die Summe der sogenannten Kassenkredite ... mehr

Höchste Pro-Kopf-Verschuldung bei Kassenkrediten im Saarland

Städte und Gemeinden im Saarland haben die bundesweit höchste Pro-Kopf-Verschuldung mit Kassenkrediten. Bezogen auf die Einwohnerzahl lag dieser Wert für die Aufnahme von Krediten zur Sicherstellung kommunaler Aufgaben bei 1950 Euro und damit noch deutlich ... mehr

Thüringer Kommunen weniger mit Kassenkrediten verschuldet

Thüringer Kommunen haben im vergangenen Jahr teure Kassenkredite zur Überbrückung kurzfristiger Zahlungsengpässe deutlich getilgt. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, hatten die Kommunen im Freistaat 2018 noch 85 Millionen ... mehr

Sachsen-Anhalts Kommunen bauen kaum Kassenkredite ab

Sachsen-Anhalts Städte und Gemeinden sind trotz guter Konjunktur nahezu unverändert auf kurzfristige Kredite angewiesen. Ende vorigen Jahres hatten die Kommunen sogenannte Kassenkredite in Höhe von 1,22 Milliarden Euro in den Büchern, wie aus einer am Donnerstag ... mehr

Kommunen nehmen im ersten Halbjahr weniger Steuern ein

Städte, Gemeinden und Kreise in Rheinland-Pfalz haben im ersten Halbjahr 2,3 Prozent weniger Steuereinnahmen erzielt. Dies liegt vor allem an einem Einbruch von 11,5 Prozent bei der Gewerbesteuer, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte ... mehr

Weniger kommunale Kassenkredite in Mecklenburg-Vorpommern

Die Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Kassenkredite zur Überbrückung kurzfristiger Zahlungsengpässe um 20 Prozent verringert. Diese Darlehen lassen sich mit dem Dispositionskredit eines privaten Verbrauchers vergleichen. Wie das Statistische Bundesamt ... mehr

Kommunale Brandenburger Kassenkredite 2018 geschrumpft

Die Brandenburger Kommunen haben zum Jahresende 2018 mit Kassenkrediten von rund 651 Millionen Euro in der Kreide gestanden. Diese Darlehen lassen sich mit dem Dispositionskredit eines privaten Verbrauchers vergleichen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag ... mehr

Statistik: NRW-Kommunen sind weiterhin hoch verschuldet

Trotz eines Rückgangs der Verschuldung bleibt die finanzielle Situation der Kommunen in Nordrhein-Westfalen angespannt. Die sogenannten Kassenkredite - also Darlehen zur Überbrückung vorübergehender Engpässe - sanken von Ende 2017 bis Ende 2018 um 4,4 Prozent ... mehr

Kommunale Kassenkredite deutlich gesunken

Die Kommunen haben ihren Bestand an Kassenkrediten in Schleswig-Holstein wie in ganz Deutschland kräftig abgebaut. Im nördlichsten Bundesland sank die Gesamtsumme im vergangenen Jahr um 31 Prozent auf 374 Millionen Euro, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag ... mehr

Verfassungsschutz: Rechtsextremisten werden selbstbewusster

Der Präsident des Landesamts für Verfassungsschutz, Robert Schäfer, warnt eindringlich vor rechtsextremistischer Gewalt in Hessen. "Insbesondere das wachsende Selbstbewusstsein und die Gewaltorientierung innerhalb der rechtsextremistischen Szene bereiten ... mehr

Mehr zum Thema Wiesbaden im Web suchen

Was braucht der ländliche Raum? Hinz spricht mit Betroffenen

Mit einem Aktionsplan, zahlreichen Projekten und einem Finanzvolumen von rund 1,8 Milliarden Euro will die schwarz-grüne Koalition die ländlichen Regionen in Hessen stärken. Im Frühjahr nahm die extra dafür eingerichtete Stabsstelle zur Koordinierung der Vorhaben ... mehr

Sozialministerium wegen Austritt von Löschgas geräumt

Wegen eines technischen Defekts beim Feueralarm musste das hessische Sozialministerium in Wiesbaden geräumt werden. Aus bislang noch ungeklärter Ursache sei Löschgas in mehreren Räumen im Keller des Gebäudes in der Innenstadt ausgetreten, sagte ein Feuerwehrsprecher ... mehr

Islamunterricht: Zentralrat der Muslime prüft Rechtsmittel

Im Streit um den neuen Islamunterricht an Hessens Schulen prüft der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD), Rechtsmittel gegen eine Gerichtsentscheidung zugunsten des Angebots einzulegen. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden hatte einen Eilantrag des Zentralrats ... mehr

Wehen Wiesbaden hofft in Fürth auf sportliche Wende

Mit frischen Kräften will Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden im Gastspiel bei der SpVgg Greuther Fürth die sportliche Wende in der 2. Fußball-Bundesliga herbeiführen. "Wir haben alles noch einmal hinterfragt und hinterleuchtet. Wenn man so startet ... mehr

Bildung in Bayern: Relativ wenig Geringqualifizierte

Im Vergleich zu anderen westdeutschen Bundesländern gibt es in Bayern besonders wenige Menschen mit relativ geringem Bildungsniveau. Das ist ein Ergebnis eines am Mittwoch vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden vorgestellten Berichts. Der Bericht vergleicht ... mehr

Hochqualifizierte verlassen Brandenburg nach der Ausbildung

Der Anteil gut ausgebildeter junger Menschen ist in Brandenburg niedriger als im Bundesdurchschnitt. Nur 23 Prozent der 25- bis 34-jährigen Brandenburger haben ein abgeschlossenes Studium oder etwa eine Meister-, Techniker- oder Erzieherausbildung. Bundesweit ... mehr

Berlin ist Zentrum der Hochgebildeten

Die Berliner Bevölkerung hat im bundesweiten Vergleich den größten Anteil hoch qualifizierter Einwohner: 42 Prozent der 25- bis 64-Jährigen haben studiert oder etwa eine Meister-, Techniker- oder Erzieherausbildung absolviert. Das geht aus einem am Mittwoch ... mehr

Immer mehr Menschen streben hohen Bildungsabschluss an

In Hessen beginnen immer mehr Menschen eine hochqualifizierende Ausbildung oder ein Studium. 2017 nahmen im Land knapp zwei Drittel (64,8 Prozent) eines Altersjahrgangs zum Beispiel eine Ausbildung zum Meister oder ein Bachelorstudium auf, wie das Statistische Landesamt ... mehr

Digitaler Service Point hilft Bürgern in Justiz-Fragen

Der Digitale Service Point der hessischen Justiz hat im ersten Jahr seiner Arbeit vielen Bürgern geholfen. Etwa 10 000 Anrufe und E-Mails seien eingegangen, sagte Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) am Mittwoch in Wiesbaden. Das seien etwa 40 Anrufe ... mehr

Hohe Bildungsgänge in Niedersachsen wenig gefragt

In Niedersachsen beginnen deutlich weniger Menschen hochqualifizierende Bildungsgänge als im nationalen und internationalen Durchschnitt. Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, der am Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde ... mehr

Räder von "meinRad" können über Stadtgrenzen gemietet werden

Der Anbieter von "meinRad" weitet sein Angebot aus. Fahrräder können nicht mehr nur in Mainz und Wiesbaden ausgeliehen und zurückgebracht werden, sondern nun auch über die Stadtgrenzen hinaus. Die Fahrräder des Mietsystems "meinRad" können in der Region um Wiesbaden ... mehr

Online-Infostelle: Justizministerin berichtet zu Erfahrungen

Eine zentrale digitale Informationsstelle für juristische Themen ist vor einem Jahr eingeführt worden. Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann berichtet heute über die ersten Erfahrungen mit der neuen Dienstleistung. Die CDU-Politikerin ... mehr

Bouffier: Grundsteuer soll weiter umgelegt werden dürfen

Die Grundsteuer sollte nach Meinung des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier auch künftig auf die Mieter umgelegt werden dürfen. Der CDU-Bundesvize wandte sich am Dienstag in Wiesbaden gegen eine geplante Bundesratsinitiative des Landes Berlin ... mehr

Mordfälle in Krankenhäusern: Verdächtiger Pfleger hat auch in Frankfurt gearbeitet

Während seiner Arbeit als Pfleger soll er mindestens fünf Menschen umgebracht haben. Nun kamen weitere Details ans Licht, wo der Verdächtige beschäftigt war. Weitere Todesfälle werden geprüft. Der unter Mordverdacht stehende Krankenpfleger aus dem Saarland ... mehr

Caritas beklagt wachsende Wohnungsnot in Hessen

Zum bundesweiten Tag der Wohnungslosen an diesem Mittwoch hat der Caritasverband wirksame Maßnahmen für mehr bezahlbaren Wohnraum gefordert. "Die Wohnungsnot hat die Mitte der Gesellschaft längst erreicht", sagte Claudia Weigelt vom Fachbereich Sozialpolitik und Soziale ... mehr

Einheitliches Vorgehen bei Tiertransporten gefordert

Hessens Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) fordert vom Bund einheitliche Vorgaben für den Transport von Tieren in Drittländer. Man müsse gemeinsam regeln, auf welchen Routen und in welche Länder Tiere transportiert werden können, sagte Hinz am Dienstag in Wiesbaden ... mehr

Frankfurt: Autonom fahrender Bus am Mainkai unterwegs

In Frankfurt können Fahrgäste bald die ersten autonom fahrenden Minibusse testen. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund hat nun das erste von zwei Fahrzeugen am Mainkai vorgestellt. In  Frankfurt am Main gibt es einen in Zukunft einen autonom fahrenden Bus. Platz ... mehr

Frauen in Führungspositionen in Hessen unterrepräsentiert

Frauen in Führungspositionen sind in hessischen Betrieben weiterhin mit Abstand in der Minderheit. Im Jahr 2018 war jede vierte Position auf der ersten Führungsebene und jede dritte Position auf der zweiten Führungsebene mit einer Frau besetzt ... mehr

Studie: Potenzial für 5000 neue Wohnungen auf Supermärkten

Bis zu 5000 zusätzliche Wohnungen könnten laut einer aktuellen Berechnung des Regionalverbandes Frankfurt auf Supermarktdächern im Rhein-Main-Gebiet entstehen. Das teilte der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Montag in Wiesbaden ... mehr

Eilantrag gegen Islamunterricht an Hessens Schulen scheitert

Der Zentralrat der Muslime ist mit einem Eilantrag gegen den neuen Islamunterricht an Hessens Schulen gescheitert. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden wies den Antrag in einem am Montag veröffentlichen Urteil als unbegründet zurück, weil die Rechte des Antragstellers durch ... mehr

Landesförderprogramm "Starke Heimat" verfassungskonform

Das Programm "Starke Heimat" des Landes Hessen zur Förderung der Kommunen ist einem Gutachten zufolge rechtmäßig. Die Einschätzung eines Frankfurter Finanzrechtlers war vom Finanzministerium in Auftrag gegeben worden und wurde am Montag in Wiesbaden vorgestellt ... mehr

Experten diskutieren auf Supermarktgipfel über Wohnraum

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) will Flächen von Supermärkten und Discountern für den Wohnungsbau nutzen. Wie diese Überlegung praktisch umgesetzt werden kann, will der Minister heute mit Experten von Handelsketten, Verbänden, Kammern ... mehr

Wiesbaden: Linienbus kracht ohne Fahrer in Restaurant – mehrere Verletzte

Glück im Unglück: In Wiesbaden ist ein Linienbus in ein Restaurant gerollt – ohne Fahrer am Steuer. Der wollte grade eine Tür reparieren. Ernsthaft verletzt wurde niemand.  Ein führerloser Linienbus mit einigen Fahrgästen an Bord ist in Wiesbaden nach einer kleineren ... mehr

Polizeianwärter sollen sich rassistisch geäußert haben

Weil sie rassistische Botschaften in einem Chat ausgetauscht haben sollen, ermittelt die Frankfurter Staatsanwaltschaft gegen sechs mittlerweile entlassene hessische Polizeianwärter. Das bestätigte ein Sprecher des Innenministeriums in Wiesbaden am Sonntag. Zuvor hatte ... mehr

Bus kracht in Wiesbaden in Restaurant-Terrasse

Ein führerloser Linienbus mit mehreren Fahrgästen an Bord ist auf die Terrasse eines bereits geschlossenen Restaurants in Wiesbaden gekracht. Der Außenbereich des Restaurants wurde bei dem "spektakulären Unfall" total zerstört, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer ... mehr

Tierschutzbeauftragte: Tierversuche nicht genug dokumentiert

In Hessen sind im vergangenen Jahr gut 300 Forschungsprojekte bewilligt worden, bei denen Wirbeltiere als Versuchstiere zum Einsatz kamen. Diese vorläufige Zahl nannte das Umweltministerium in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im Landtag ... mehr

Finanzminister: Kampf gegen Online-Steuerbetrug kommt voran

Im Kampf gegen den Umsatzsteuerbetrug im Internethandel zeigt die neue gesetzliche Regelung offenbar deutliche Wirkung. "Der Druck wirkte bereits, bevor das Gesetz zum 1. Januar in Kraft trat", sagte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) der Deutschen ... mehr

Bus macht sich selbstständig: Irrfahrt endet in Restaurant

Ein führerloser Linienbus mit einigen Fahrgästen an Bord ist in Wiesbaden nach einer kleineren Irrfahrt in ein Restaurant gekracht. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer am Samstagabend an einer Haltestelle ausgestiegen, um eine kaputte Tür zu reparieren. Da setzte ... mehr

Angebot an Schulmilch leicht zurück gegangen

An hessischen Schulen wurde im Schuljahr 2017/2018 etwas weniger Schulmilch getrunken als im Vorjahr. Das geht aus der Antwort des Umweltministeriums auf eine Kleine Anfrage der FDP-Abgeordneten Wiebke Knell im hessischen Landtag hervor. Das Land hatte im vergangenen ... mehr
 


shopping-portal