Thema

Wirtschaftskrise

Einzelhandel: Discounter profitieren wenig von der Krise

Die Ringsalami für 3,55 statt 3,79 Euro und der Prosecco für 4,99 statt 5,49 Euro. Mit Preissenkungen ging Deutschlands führender Discounter Aldi bereits Anfang September erneut in die Offensive. Die Konkurrenz reagierte prompt. So setzte auch Lidl wieder den Rotstift ... mehr

EU-Kommission: Deutschland droht neues Defizit-Strafverfahren

Deutschland wird schon bald wieder am Brüsseler Defizitpranger stehen. Dazu will die EU-Kommission im November ein neues Defizit-Strafverfahren eröffnen. Das wurde in Göteborg am Rande des EU-Finanzministertreffens bekannt. Berlin wird nach früheren Angaben ... mehr

Arbeitsmarkt: Arbeitslosenzahl sinkt im September

Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich im September überraschend robust gezeigt. So sank die Zahl der Arbeitslosen um 125.000 auf 3,346 Millionen "Dies ist jedoch keine Trendwende", so der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise ... mehr

Anlagen- und Maschinenbau: VDMA meldet erneut Auftragseinbruch

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ist im August real um 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen, wie der Branchenverband VDMA in Frankfurt am Main mitteilte. Das Inlandsgeschäft sank dabei um 45 Prozent, die Auslandsnachfrage ... mehr

Anlagen- und Maschinenbau: VDMA meldet erneut Auftragseinbruch

Der Auftragseingang im deutschen Maschinen- und Anlagenbau ist im August real um 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen, wie der Branchenverband VDMA in Frankfurt am Main mitteilte. Das Inlandsgeschäft sank dabei um 45 Prozent, die Auslandsnachfrage ... mehr

IWF: Weltwirtschaft wächst stärker als erwartet

Die Weltwirtschaft erholt sich nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds IWF schneller als erwartet. Der IWF rechne im kommenden Jahr mit einer Zunahme der globalen Wirtschaftsleistung um 3,1 Prozent, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf Kreise ... mehr

Arbeitsmarkt: Experten sehen Wendepunkt

Der deutsche Arbeitsmarkt steht auf der Kippe: Bereits in den kommenden Monaten sei mit einem kräftigen Anstieg der Arbeitslosigkeit zu rechnen, so Volkswirte deutscher Großbanken in einer dpa-Umfrage. Demnach könnte bis zum Jahresende die Zahl der Erwerbslosen ... mehr

Bundestagswahl: Wirtschaft fordert Sofortprogramm und Steuersenkungen

Die deutsche Wirtschaft hat von einer schwarz-gelben Koalition ein 100-Tage-Sofortprogramm und Steuersenkungen gegen die Krise gefordert. "Wir brauchen jetzt eine Bundesregierung der Verantwortung mit einem klaren Programm für Wachstum", sagte ... mehr

Ingolstadt trotzt dank Audi der Krise

Wer den Auswirkungen der Wirtschaftskrise in Ingolstadt nachspüren will, geht am besten zu Albert Wittmann. Der 57-Jährige hat von Berufs wegen einen guten Überblick darüber, welche Flurschäden die Erschütterungen auf den Finanzmärkten und in deren Gefolge ... mehr

Ökonom erwartet Steuererhöhungen nach der Wahl

Egal wer die Bundestagswahl gewinnt, die künftige Bundesregierung muss sich nach Auffassung von Wirtschaftsforschern vor allem mit den gravierenden Folgen der Rezession und der Staatsverschuldung auseinandersetzen. Der Chef der Wirtschaftsweisen, Wolfgang Franz ... mehr

Staatsverschuldung: Wirtschaftsweiser Franz befürchtet Erhöhung der Mehrwertsteuer

Immer mehr Experten befürchten eine Erhöhung der Mehrwertsteuer nach der Bundestagswahl. Für den Chef der Wirtschaftsweisen Wolfgang Franz ist dies einer der besten Wege, das gigantische Staatsdefizit abzubauen. "Der Staat wird nicht umhin können, auch etwas ... mehr

Mehr zum Thema Wirtschaftskrise im Web suchen

Gewerbesteuer: Kommunen brechen die Steuereinnahmen weg

Deutschlands Kommunen bekommen die Finanz- und Wirtschaftskrise hart zu spüren. Nach einem Bericht des " Handelsblatts" brach das Gewerbesteueraufkommen der Städte und Gemeinden im zweiten Quartal um 21,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein. Damit zahlten ... mehr

Wirtschaftskrise: Was Firmen ihren Mitarbeitern schenken

Kurzarbeit, Verzicht auf Weihnachtsgeld oder Entlassungen - wo in einigen Branchen die Wirtschaftskrise voll zu spüren ist, gibt es bei anderen Firmen für die Mitarbeiter immer noch kleine Extras zur Belohnung. So etwa Freibier, kostenlose Kippen oder freie Bahnfahrten ... mehr

Konjunktur: Exporte im ersten Halbjahr 2009 eingebrochen

Die weltweite Wirtschaftskrise hat die Exporte deutscher Unternehmen im ersten Halbjahr massiv einbrechen lassen. Insgesamt lieferten deutsche Firmen zwischen Januar und Juni Waren im Wert von 391,2 Milliarden Euro ins Ausland, was einem Rückgang 23,5 Prozent ... mehr

Mehrwertsteuer: Experten fordern Erhöhung auf 25 Prozent

Vor der Bundestagswahl tobt in Deutschland eine heftige Debatte um die Mehrwertsteuer. Führende Wirtschaftsexperten plädieren für eine deutliche Anhebung. Sie argumentieren, nur so könnten Arbeitsplätze gesichert und die gigantische Verschuldung abgebaut werden ... mehr

Wirtschaftskrise: EU sieht das Ende der konjunkturellen Talsohle

Die europäische Wirtschaft schöpft wieder Hoffnung. "Die Lage hat sich gebessert", sagte EU-Währungskommissar Joaquín Almunia. Die Konjunkturprogramme der EU-Staaten und die Reparatur der Finanzbranche müssten aber fortgesetzt werden, da das Wachstum schwach bleibe ... mehr

Guttenberg: Staatshilfen sind kein Dauerzustand

Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat von Bürgern und Unternehmen mehr Eigenverantwortung in der Wirtschaftskrise verlangt. Die staatlichen Stützungsmaßnahmen für Konjunktur, Arbeitsplätze, Banken und Unternehmen dürften "nicht zum Dauerzustand ... mehr

Einkommensungleichheit mitschuldig an Wirtschaftskrise

Die zunehmende Einkommensungleichheit in vielen Ländern ist einer Studie zufolge eine wichtige Ursache der Weltwirtschaftskrise. Ohne neue Verteilungspolitik bleibe die Wirtschaft krisenanfällig, heißt es in einer Studie des Instituts ... mehr

Deutschland litt mit am stärksten unter der Wirtschaftskrise

Ungarn und Deutschland haben in Europa am stärksten unter der Wirtschaftskrise gelitten. Das geht aus einer Berechnung der Deka-Bank hervor, wie die Tageszeitung "Die Welt" berichtet. Weltweit schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt ... mehr

Wirtschaftskrise: Viele Betriebe sehen Existenz gefährdet

Existenzangst in der Wirtschaft: Sieben Prozent der deutschen Betriebe mit 1,7 Millionen Beschäftigten bangen angesichts der Krise um ihren Bestand. Insgesamt 39 Prozent aller Betriebe habe nach eigenen Angaben im zweiten Quartal unter der Wirtschaftskrise gelitten ... mehr

Güterverkehr: Massiver Einbruch im Transportgewerbe

Der Eisenbahn-Güterverkehr hat im ersten Halbjahr 2009 wegen der Wirtschaftskrise die größten Verluste seit mehr als 50 Jahren verbucht: Auf dem deutschen Schienennetz wurden von Januar bis Juni 147,3 Millionen Tonnen Güter transportiert, im Vergleich zum ersten ... mehr

Stellenabbau: DAX-Konzerne streichen 50.000 Stellen

Seit Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise vor knapp einem Jahr haben die 30 DAX-Konzerne einem Zeitungsbericht zufolge in Deutschland rund 30.000 Jobs gestrichen. Weltweit fielen bei den 30 Firmen seit vergangenem Herbst sogar 50.000 Stellen ... mehr

Automobilindustrie: 90.000 Arbeitsplätze in Gefahr

In der deutschen Autoindustrie sind einer Studie zufolge trotz staatlicher Hilfen mehr als 90.000 Arbeitsplätze in Gefahr. Wie die Tageszeitung "Die Welt" unter Berufung auf die Analyse der Unternehmensberatung Roland Berger weiter berichtet ... mehr

Wirtschaftskrise lässt Energieverbrauch sinken

Die Wirtschaftsentwicklung in den energieintensiven Branchen hat den Energieverbrauch sinken lassen. Im ersten Halbjahr 2009 wurden 222,7 Millionen Tonnen Steinkohleeinheiten (t SKE) verbraucht, das war ein Minus von sechs Prozent. Nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft ... mehr

Finanzkrise: Wirtschaftsforscher fordert Erhöhung der Mehrwertsteuer

Außergewöhnliche Krisen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Das dachte sich wohl der Chef des renommierten Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) als er in einem Interview eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf 25 Prozent vorschlug. Klaus Zimmermann glaubt ... mehr

Wirtschaftskrise: Merkel und Steinmeier sehen noch kein Ende

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier (SPD) haben davor gewarnt, angesichts von Erholungsanzeichen in der Wirtschaft vorschnell ein Ende der Krise auszurufen. Dessen ungeachtet hielt die Union am Wochenende an ihrem Plan für rasche ... mehr

Umfrage: Krise schürt Angst vor dem Chef

Das Arbeitsklima in deutschen Unternehmen wird frostiger, viele Vorgesetzte ziehen angesichts der Wirtschaftskrise derzeit die Zügel an. Laut einer aktuellen Umfrage fühlen sich mehr als zwei Drittel der Beschäftigten verstärkt unter Druck gesetzt. Wir zeigen, welche ... mehr

Japans Wirtschaft wächst wieder

Ende der Rezession auch in Japan: Nach Deutschland und Frankreich ist das asiatische Land die dritte führende Wirtschaftsnation, die wieder Wachstum verzeichnet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um real 3,7 Prozent ... mehr

Wirtschaftskrise: Massiver Stellenabbau in der Industrie

Die deutsche Industrie hat angesichts der schwachen Konjunktur so viele Jobs gestrichen wie seit sechseinhalb Jahren nicht mehr. Ende Juni waren in den größeren Betrieben des verarbeitenden Gewerbes knapp 5,1 Millionen Menschen ... mehr

Wirtschaftsentwicklung: Was kommt nach dem Krisenaufschwung?

Die deutsche Wirtschaft wächst wieder und die Bundesregierung sieht darin eine Trendwende. Das Schlimmste dürfte überstanden sein, so Wirtschaftminister Karl Theodor zu Guttenberg. Ein dramatischer Anstieg der Arbeitslosigkeit sei nicht so befürchten, so Finanzminister ... mehr

Konjunktur: Deutsche Wirtschaft wächst erstmals seit Anfang 2008

Die schwerste Rezession in der Geschichte der Bundesrepublik ist beendet. Nach dem rasanten Absturz zu Jahresbeginn ist die Wirtschaft im zweiten Quartal erstmals seit Anfang 2008 wieder gewachsen. Das Plus fiel mit real 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal ... mehr

Mittelstand: Stimmung hellt sich auf

Die Stimmung im Mittelstand hat sich dem Creditreform-Wirtschaftsindikator zufolge im zweiten Quartal aufgehellt. Allerdings seien die Folgen der anhaltenden Wirtschaftskrise durchaus spürbar. Dies sei etwa an den stark gestiegenen Zahlungsverzögerungen zu beobachten ... mehr

Creditreform: Stimmung im Mittelstand hellt sich auf

Die Stimmung im Mittelstand hat sich dem Creditreform-Wirtschaftsindikator zufolge im zweiten Quartal aufgehellt. Allerdings seien die Folgen der anhaltenden Wirtschaftskrise durchaus spürbar. Dies sei etwa an den stark gestiegenen Zahlungsverzögerungen zu beobachten ... mehr

Außenhandel: Anstieg der Exporte im Juni macht Hoffnung

Die deutschen Exporte sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Juni im Vergleich zum Vormonat um sieben Prozent gestiegen. Das ist der stärkste Zuwachs seit September 2006, als die Statistiker kalender- und saisonbereinigt ein Plus von 7,3 Prozent ... mehr

Umfrage zur Finanzkrise: "Banken haben nichts gelernt"

Mehr als drei Viertel der Bundesbürger sind der Auffassung, dass die Banken aus der Wirtschafts- und Finanzkrise keine Konsequenzen gezogen haben. Im ARD-Deutschlandtrend, der Donnerstagabend gesendet wurde, sind 81 Prozent der Ansicht, dass "die Banken nichts ... mehr

Wirtschaftskrise: Steinbrück warnt vor Rückkehr zu "Kasino-Kapitalismus"

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) hat vor einer Rückkehr zur alten Kultur des "Kasino-Kapitalismus" gewarnt. "In manchen Finanzzentren im Ausland gibt es eine solche Tendenz. In den Vereinigten Staaten und Großbritannien stellt die Lobby manche ... mehr

Krise treibt immer mehr Selbstständige in Hartz IV

Die Wirtschaftskrise macht immer mehr Selbstständige zu Hartz-IV-Empfängern. Deren Einkünfte seien so stark geschrumpft, dass sie zusätzlich auf Arbeitslosengeld II angewiesen seien, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg. # Video - Die Hauptstadt ... mehr

Einzelhandel spürt die Wirtschaftskrise

Der deutsche Einzelhandel hat im ersten Halbjahr die Wirtschaftskrise zu spüren bekommen. Die Umsätze sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum preisbereinigt (real) um 2,1 Prozent, berichtete das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Nominal verzeichneten ... mehr

Schwarzarbeit wird wegen Wirtschaftskrise ansteigen

Die Wirtschaftskrise führt offenbar dazu, dass die Schwarzarbeit in Deutschland zunimmt. Grund sind laut Experten Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit. "Die Schwarzarbeit wird durch die Rezession und steigende Kurzarbeit in diesem Jahr deutlich auf 350 bis 355 Milliarden ... mehr

Wirtschaftskrise: Mittelstand fordert Urlaubsverzicht und Mehrarbeit

Arbeitnehmer sollen wegen der Krise nach dem Willen der mittelständischen Wirtschaft auf Urlaub verzichten und länger arbeiten. Das sagten Handwerkspräsident Otto Kentzler und der Präsident des Mittelstandsverbands BVMW, Mario Ohoven, in Interviews ... mehr

Höchste Arbeitslosenquote in Eurozone seit 10 Jahren

Die Wirtschaftskrise schlägt zunehmend auf die Beschäftigung und die Inflationsrate in Europa durch. Die Arbeitslosenquote stieg im Juni in den 16 Ländern der Eurozone auf den höchsten Stand seit zehn Jahren. Nach Angaben der Statistikbehörde Eurostat kletterte ... mehr

Wirtschaftskrise: Deutschlands Süden ist stärker betroffen

Der Süden Deutschlands leidet nach einer Studie überdurchschnittlich stark unter den Auswirkungen des wirtschaftlichen Abschwungs. Wie die "Passauer Neue Presse" berichtete, geht das aus einer Erhebung des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln hervor ... mehr

Wirtschaftskrise: Deutschlands Süden ist der große Verlierer

Der Süden Deutschlands leidet überdurchschnittlich stark unter den Auswirkungen des wirtschaftlichen Abschwungs. Das geht aus einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft in Köln hervor, die im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) erstellt ... mehr

Krisenkinder: Vom Ingenieur zum Tellerwäscher

Die größten Verlierer der Krise stehen schon fest: junge Berufseinsteiger. Die einen bekommen gar nicht erst einen Job - die anderen verlieren ihn als Erste. Und vielen droht direkt Hartz IV. Zu lange gezögert Das einzig Komplizierte an ihm war bislang ... mehr

Arbeitslosigkeit: Jüngere sind in Deutschland am stärksten betroffen

Die steigende Arbeitslosigkeit infolge der Wirtschaftskrise trifft nach einer Gewerkschaftsstudie jüngere Beschäftigte besonders hart. Die Arbeitslosigkeit sei unter Jüngeren rund dreimal so stark gestiegen wie im Durchschnitt aller Altersklassen ... mehr

Dieter Hundt hält Lohnsenkungen in der Wirtschaftskrise für berechtigt

Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat wegen der Wirtschaftskrise Lohnsenkungen ins Gespräch gebracht. Tarifliche Kostenentlastungen seien bei Umsatzrückgängen von 30 bis 40 Prozent aus betriebswirtschaftlicher Sicht für viele Unternehmen oder für ganze Branchen ... mehr

Allianz-Chefvolkswirt: Schockzustand der Wirtschaft vorbei

Der Versicherungskonzern Allianz rechnet für das zweite Halbjahr 2009 mit einer Erholung der Konjunktur und spürbarem Wirtschaftswachstum. Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise sagte der "Bild"-Zeitung: "Der Schockzustand der Wirtschaft ist vorbei, die Talsohle ... mehr

Windkraft-Industrie trotzt der Wirtschaftskrise

Trotz allgemeiner Wirtschaftskrise profitiert die deutsche Windkraft-Industrie weiter vom Ausbau des Ökostroms in Deutschland und der Welt. Das ergibt sich aus der Halbjahresbilanz des Bundesverbandes WindEnergie (BWE). BWE-Präsident Hermann Albers sagte: "Wir gehen ... mehr

Deutsche trotz Wirtschaftskrise optimistisch

Trotz der Wirtschaftskrise ist die Stimmung unter den Deutschen optimistisch. Das ergab die traditionelle Umfrage der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) unter knapp 12.000 Bürgern, deren Ergebnisse in Berlin vorgestellt wurden. Der Bundesvorsitzende Stefan ... mehr

Versicherer kommen relativ gut durch die Krise

Die Schaden- und Unfallversicherer kommen nach eigenen Schätzungen in diesem Jahr einigermaßen gut durch die Wirtschaftskrise. Sie rechnen mit einem leichten Beitragsplus von 0,2 Prozent und mit einem um rund 1,5 Prozent gestiegenen Schadenaufwand, wie aus der in Berlin ... mehr

Wirtschaftskrise: In der Krise wird auf Familie gesetzt

Die Mehrheit der Berufstätigen in Deutschland merkt von der schweren Wirtschaftskrise unmittelbar noch nichts. Für die meisten Menschen ist die Familie aber mehr und mehr das zweite soziale Netz neben den staatlichen Leistungen. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung ... mehr

Krise trifft Rentenkassen 2010

Die Krise wird im kommenden Jahr ein Loch von etwa vier Milliarden Euro in die Rentenfinanzen reißen. Das Defizit kann aber nach jetzigem Stand ohne Beitragserhöhung aus den Rücklagen gedeckt werden. Diese Prognose gab die Deutsche Rentenversicherung ... mehr

Einzelhandel mit mehr Rabatten gegen die Wirtschaftskrise

Die Verbraucher können sich freuen: Der deutsche Einzelhandel lockt derzeit mit mehr Rabatten als im Vorjahr und will damit der Krise entgegenwirken. "Es gibt ein bisschen mehr als sonst üblich um diese Zeit, auch als Stimmungsmacher, um dem befürchteten Einbruch ... mehr

Arbeitsmarkt: Steigende Arbeitslosigkeit kostet 100 Milliarden Euro

Die Konjunkturkrise und die steigende Arbeitslosigkeit belasten die öffentlichen Kassen nach einem Zeitungsbericht noch stärker als bisher bekannt. Allein im Bundeshaushalt werden die Ausgaben für den Arbeitsmarkt von 2009 bis 2013 um fast 100 Milliarden ... mehr

Wirtschaftskrise bei der Jugend noch nicht angekommen

Die Wirtschaftskrise ist bei den meisten Jugendlichen noch nicht angekommen. Mehr als die Hälfte (58 Prozent) bezeichneten ihre wirtschaftliche Lage wie in den Vorjahren als gut, wie aus Umfrage des Bankenverbandes hervorgeht. Jeder Zweite gab allerdings ... mehr
 
1 2 4 6 7 8


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019