Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsche Bahn stellt neuen ICE vorSymbolbild für ein VideoSoldaten attackieren russischen PanzerSymbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextMädchen seit 42 Tagen in Hessen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserInfluencer-Paar: Hinweise auf Trennung verdichten sichSymbolbild für einen TextKommt europaweites Tempolimit?Symbolbild für einen TextFormel 1: Ein Rennen weniger als geplantSymbolbild für einen TextNach Unfall: Ermittlungen gegen 34 GafferSymbolbild für einen Text84-Jährige klemmt mit Auto Mann ein – totSymbolbild für einen TextElfjähriger beeindruckt mit Eintracht-Stadion aus Lego Symbolbild für einen TextOlympiasiegerin ist Mutter geworden

"Percy Stuart"-Star Horst Keitel ist tot

Von dpa
Aktualisiert am 08.11.2015Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Schauspieler Horst Keitel, bekannt aus der Fernsehserie "Percy Stuart", hat sich zusammen mit seiner Frau Herta Kravina das Leben genommen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Wochenende aus dem Kreis der Familie.

Horst Keitel war einem großen Publikum in den 60er Jahren durch mehrere Fernsehserien bekannt geworden. Vor allem kennt man ihn als kauzigen Rechtsanwalt Reginald Prewster aus der ZDF-Abenteuerserie "Percy Stuart" (1969-1972). Dort wirkte teilweise auch Herta Kravina mit, die als Synchronsprecherin unter anderem den Schauspielerinnen Zsa Zsa Gabor und Anita Ekberg in manchen Rollen ihre Stimme lieh.

Ein TV-Seriengesicht

Keitel spielte bis in die 90er Jahre in vielen TV-Produktionen, etwas kleinere Rollen in "Großstadtrevier" und "Die Schwarzwaldklinik". Er war zuweilen die Synchronstimme des britischen Schauspielers Desmond Llewelyn, des Technikexperten "Q" aus den frühen James-Bond-Filmen.

Nach Angaben der Familie wurden die Eheleute am Freitag von Nachbarn tot in ihrer Wohnung in Berlin-Charlottenburg gefunden. Die Berliner Polizei bestätigte einen Einsatz bei der Anschrift der Beiden, nannte aber keine Namen. Es werde "nach ersten Ermittlungen von einem Suizid eines älteren Ehepaars ausgegangen".

Keitel wurde 88. Herta Kravina, die seit der Heirat im Jahr 1964 Herta Keitel hieß, war 92 Jahre alt.

Weitere Artikel

Diese Persönlichkeiten sind 2015 von uns gegangen.
t-online news


Anmerkung der Redaktion: Normalerweise berichten wir nicht über Selbstmorde. Zu groß ist die Nachahmungsgefahr. In diesem Fall machen wir eine Ausnahme. Suizidalität ist ein schwerwiegendes gesundheitspolitisches und gesellschaftliches Problem. Wenn Sie selbst zu dem Kreis der Betroffenen gehören, finden Sie z.B. Hilfe bei der Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter den Rufnummern 0800-1110111 oder 0800-1110222 sind die Berater rund um die Uhr erreichbar. Die Anrufe sind anonym. Hilfe für Angehörige und Betroffene bietet auch der Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker durch Telefon- und E-Mail-Beratung: Unter der Rufnummer 01805-950951 und der Festnetznummer 0228-71002424 sowie der E-Mailadresse seelefon@psychiatrie.de können die Berater kontaktiert werden. Direkte Anlaufstellen sind zudem Hausärzte sowie auf Suizidalität spezialisierte Ambulanzen in psychiatrischen Kliniken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Politikerin Strack-Zimmermann gibt seltenen Einblick ins Privatleben
Deutsche Presse-Agentur
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website