t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltung

Doris Roberts gestorben: Dank "Alle lieben Raymond" ein Star


"Alle lieben Raymond"-Star Doris Roberts ist tot

Von dpa, ap
Aktualisiert am 19.04.2016Lesedauer: 2 Min.
Doris Roberts ist im Alter von 90 Jahren gestorben.Vergrößern des BildesDoris Roberts ist im Alter von 90 Jahren gestorben. (Quelle: Jordan Strauss/Invision/ap-bilder)
Facebook LogoX LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trauer um Doris Roberts: Die Schauspielerin, die vor allem durch die Comedy-Serie "Alle lieben Raymond" bekannt wurde, ist tot. Wie das "People"-Magazin unter Berufung auf Roberts' Sohn Michael Cannata berichtete, starb sie Sonntagnacht in Los Angeles im Schlaf. Sie wurde 90 Jahre alt.

Roberts trat in ihrer langen Karriere am Broadway auf, spielte in vielen TV-Serien und in Filmen wie "Schöne Bescherung" und "Mrs. Miracle - Ein zauberhaftes Kindermädchen" mit. In Erinnerung bleibt sie aber vor allem in der Rolle der nervigen Schwiegermutter in der von 1996 bis 2005 produzierten Sitcom "Alle lieben Raymond" über die chaotische Familie des Sportjournalisten Ray Barone (Ray Romano).

Roberts habe eine unglaubliche Energie und Lebensfreude gehabt, sagte Romano (58) gegenüber "People". "Ich werde sie sehr vermissen." Schauspielerin Patricia Heaton (58), die in "Alle lieben Raymond" Roberts' ungeliebte Schwiegertochter spielte, trauerte auf Twitter um ihre Kollegin. "Roberts war ein absoluter Profi, von dem ich so viel gelernt habe."
Tweet

Madylin Sweeten, die Raymonds Tochter Ally spielte, erinnerte in ihrem Tweet auch an Peter Boyle, der Marie Barones Ehemann Frank verkörperte. Er war schon 2006 gestorben. "Pass(t) da oben gut auf sie auf", schrieb sie:
Tweet

Spielte in "Remington Steele"

Roberts wurde 1925 in St. Louis geboren und wuchs in New York auf. Ihre Karriere begann sie in den 1950er Jahren am Broadway, wo sie begeisterte Kritiken erhielt. In der Folge trat sie in vielen Film- und TV-Produktionen in Erscheinung. Einem breiteren Publikum wurde sie in den 1980er Jahren durch ihr Mitwirken in der TV-Serie "Remington Steele" bekannt, in der sie als Sekretärin Mildred Krebs an der Seite von Pierce Brosnan spielte.

Fünf Emmys gewonnen

Aber es sollte die Verkörperung der scharfzüngigen und unablässig nervenden Mutter Marie Barone in "Alle lieben Raymond" sein, die ihr die größten Triumphe einbrachte: Vier Mal gewann Roberts für diese Rolle einen Emmy-Award als beste Nebendarstellerin. Ihren allerersten Emmy bekam sie 1983 für ihre Nebenrolle in "St. Elsewhere". Insgesamt war sie für ihre TV-Projekte elf Mal für den Fernsehpreis nominiert.

Bis zuletzt war Roberts aktiv. So nahm sie in den vergangenen zwei Wochen an einer Diskussion über Hollywood und Geschlechterrollen teil, die die Gewerkschaft SAG-AFTRA organisiert hatte.
Tweet

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website