HomeUnterhaltung

Neues aus Hollywood: Cumberbatch soll in Familiendrama mitspielen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDatenrekord auf dem OktoberfestSymbolbild für einen TextHochzeitskorso durchbricht PolizeisperreSymbolbild für einen TextOligarch beschwert sich nach RazziaSymbolbild für einen TextWichtige Autobahn in der Nacht gesperrtSymbolbild für einen TextMädchen tot nach Vergewaltigung: ProzessSymbolbild für einen TextCockpit weg: Mick Schumacher zittertSymbolbild für einen TextHeftige Schlägerei bei Energie-DemoSymbolbild für einen TextAndre Agassis Ex-Frau über Steffi GrafSymbolbild für einen TextDie Gäste von Markus Lanz am 27. September 2022Symbolbild für einen TextSchüsse in Köln – Mann schwer verletztSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer äußert sich zu ZDF-AbsageSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Cumberbatch soll in Familiendrama mitspielen

Von dpa
Aktualisiert am 07.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Benedict Cumberbatch bei der Premiere von "Doctor Strange" in Berlin.
Benedict Cumberbatch bei der Premiere von "Doctor Strange" in Berlin. (Quelle: Jörg Carstensen./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Los Angeles (dpa) - Die neuseeländische Oscar-Preisträgerin Jane Campion (65, "Das Piano") will den britischen "Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch für ihren nächsten Film vor die Kamera holen.

Golden-Globe-Gewinnerin Elisabeth Moss (36, "The Handmaid's Tale: Der Report der Magd") soll in der Romanverfilmung "The Power of the Dog" die weibliche Hauptrolle spielen, wie das US-Branchenblatt "Variety" am Montag berichtete.

Vorlage ist das 1967 geschriebene gleichnamige Buch von US-Autor Thomas Savage (1915 - 2003) über ein Familiendrama im ländlichen Montana der 1920er Jahre. Die Geschichte dreht sich um zwei ungleiche Brüder, die zusammen eine große Ranch betreiben. Cumberbatch spielt den charismatischen aber auch sadistischen Phil, der die neue Frau seines Bruders und deren Sohn schikaniert.

Savage behandelt Themen wie unterdrückte Homosexualität und Verrat. Der "großartige" Roman habe sie gepackt und verfolgt, erklärte Campion in einer Mitteilung. Sie hatte 1994 für das Originaldrehbuch von "Das Piano" einen Oscar gewonnen. Auch für dieses Regieprojekt will sie nun das Skript schreiben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Die Gäste von Markus Lanz am 27. September 2022
sd
FamiliendramaHollywoodLos Angeles
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website