Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz sinkt ÔÇô Anstieg bei BA.5-VarianteSymbolbild f├╝r einen TextRandale bei Eintracht-Feier in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextEd Sheeran ist ├╝berraschend Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen Text135 Millionen Euro f├╝r Mercedes Coup├ęSymbolbild f├╝r einen TextBund macht fast 140 Milliarden neue SchuldenSymbolbild f├╝r einen TextBundestag winkt LNG-Gesetz durchSymbolbild f├╝r einen TextFu├čballlegende tritt Fan auf SpielfeldSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bundesligatrainer muss bangenSymbolbild f├╝r einen TextKomponist Vangelis ist totSymbolbild f├╝r einen Text400 Reisende in Hitze-ICE gefangenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserGNTM: Umstrittenes Model rausgeworfen

Ukrainer fordert auf der ESC-B├╝hne Hilfe f├╝r sein Land

Von dpa
15.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Eigentlich verboten: Oleh Psjuk vom ukrainischen Kalush Orchestra ├Ąu├čert sich politisch.
Eigentlich verboten: Oleh Psjuk vom ukrainischen Kalush Orchestra ├Ąu├čert sich politisch. (Quelle: Jens B├╝ttner/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Turin (dpa) - Beim Eurovision Song Contest in Turin haben die Musiker aus der Ukraine am Ende ihres Auftritts ein klares politisches Statement abgegeben.

"I ask all of you: Please help Ukraine, Mariupol, help Asov stal - right now", sagte S├Ąnger Oleh Psjuk am Samstagabend (Ich bitte Euch alle: Helft der Ukraine, Mariupol und den Menschen im Asow-Stahlwerk). Das Stahlwerk in Mariupol steht zurzeit unter russischem Beschuss. In einer k├Ąmpferischen Geste schlug Psjuk dann mit der Faust seiner rechten Hand auf seine Brust.

Politische Gesten beim ESC verboten

Laut Regelwerk sind "Texte, Ansprachen und Gesten politischer Natur" auf der ESC-B├╝hne explizit verboten. Die Veranstalter ├Ąu├čerten jedoch Verst├Ąndnis. "Wir verstehen die starken Gef├╝hle, wenn es dieser Tage um die Ukraine geht, und betrachten die ├äu├čerungen des Kalush Orchestra und anderer K├╝nstler zur Unterst├╝tzung des ukrainischen Volks eher als humanit├Ąre Geste und weniger als politisch", sagte ein Sprecher der Europ├Ąischen Rundfunkunion EBU auf dpa-Anfrage.

Publikum zeigt sich solidarisch

Die ESC-Moderatoren reagierten verbl├╝fft und mit ernster Miene. Das Publikum bekundete der Ukraine derweil laut Solidarit├Ąt. Die Zuschauer applaudierten stehend dem Kalush Orchestra mit ihrem Lied "Stefania". Zu sehen waren zahlreiche ukrainische Fahnen und ein Transparent mit einem Herz. Im Finale stehen insgesamt 25 L├Ąnder.

Der Ukraine waren vor dem Wettbewerb hohe Chancen ausgerechnet worden, zu gewinnen. Derzeit k├Ânnte das Land aber bei einem Sieg keinen ESC ausrichten, weil in dem Land Kriegsrecht herrscht. Damit sind keine Gro├čveranstaltungen erlaubt; und es gelten etwa n├Ąchtliche Ausgangssperren. Die Ukraine steht unter Attacke eines Angriffskriegs von Russland, das wegen der v├Âlkerrechtswidrigen Invasion vom ESC ausgeschlossen ist. Ein Ende des Krieges ist nicht in Sicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ed Sheeran ist ├╝berraschend wieder Vater geworden
Eurovision Song ContestUkraine
Musik




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website