Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > CD Kritiken >

Album-Kritik: Kanye West "The Life of Pablo"

Albumkritik zu "The Life of Pablo"  

Kanye West scheitert am eigenen Größenwahn

16.02.2016, 10:01 Uhr | Daniel Reviol, t-online.de

Album-Kritik: Kanye West "The Life of Pablo". Hip-Hop-Produzent Kanye West während der Präsentation seines neuen Albums und seiner "Yeezy Season 3"-Modekollektion im Madison Square Garden. (Quelle: Reuters)

Hip-Hop-Produzent Kanye West während der Präsentation seines neuen Albums und seiner "Yeezy Season 3"-Modekollektion im Madison Square Garden. (Quelle: Reuters)

Seine Seifenoper-Ehe mit Kim Kardashian: nervt. Seine "Ich bin der Größte"-Attitüde: nervt. Der Promo-Marathon zu seinem neuen Album: nervt gewaltig. Nichts davon konnte verhindern, dass das Interesse an Kanye Wests jüngstem Werk so groß wurde wie zuletzt bei nur wenigen Neuerscheinungen. Die Enttäuschung war somit vorbestimmt.

Nach wochenlangen Twitter-Exzessen zur bevorstehenden Veröffentlichung stellte Hip-Hop-Produzent Kanye West seine neue Platte schließlich im Madison Square Garden vor - während einer dramatisch inszenierten Modenschau seines eigenen Labels vor 20.000 Zuschauern.Models präsentieren vor 20.000 Zuschauern die neue Modekollektion von Kanye West. (Quelle: AP/dpa)Models präsentieren vor 20.000 Zuschauern die neue Modekollektion von Kanye West. (Quelle: AP/dpa)

"The Life of Pablo" heißt es. Gemeint ist wahrscheinlich nicht der in der Rapszene immer wieder glorifizierte Drogenboss Pablo Escobar, sondern Pablo Picasso. Es ist bekannt, dass Kanye West den spanischen Maler schätzt, und es passt ins Bild: Zu gerne inszeniert sich der Musikproduzent, Rapper, Sänger und Modedesigner als Künstlergenie des 21. Jahrhunderts. Und das mit Erfolg, feiert ihn die Musikpresse doch oft genug für seine Alben - mal mehr, mal weniger berechtigt.

Zu viel von allem

Im Fall von "The Life of Pablo" scheitert der 38-Jährige aus Atlanta allerdings an der eigenen Selbstüberschätzung. Das angeblich "beste Album der Welt" (Zitat: Kanye West) ist nicht einmal Wests bestes Album. Es ist zu viel von allem.

Statt 18 zum Teil großartige, zum Teil aber auch schwache Stücke auf die Platte zu nehmen, hätte sich West auf die zehn besten beschränken sollen. Statt wild zwischen Gospelklängen, Rap, modernem R&B und experimentelleren Elektro-Sounds hin und her zu springen, hätte dem Album eine klare Linie gut gestanden. Und statt über ein Dutzend Rapper und Sänger einzusetzen, hätte West die talentiertesten unter ihnen auswählen sollen - doch besser nicht sich selbst, sind seine eigenen Fähigkeiten am Mikrofon doch zu Recht umstritten.

Trotz starker Tracks gescheitert

West schafft es, eine melancholische Grundstimmung zu erzeugen, die sich durch das Album zieht. Die unzähligen musikalischen Puzzleteile zusammenzufügen, glückt ihm dagegen nicht. Dabei ist "The Life of Pablo" kein schlechtes Album. Besonders die geradlinigen Rap-Stücke "30 Hours" und "No More Parties in LA" (mit einem Gastauftritt des famosen Grammy-Gewinners Kendrick Lamar) sind echte Höhepunkte. Auch so manche soulige Nummer wie "FML", gesungen vom kanadischen R&B-Star The Weeknd, überzeugt.

Aber die monumentale R&B/Hip-Hop-Oper, die Kanye West hier wohl vorschwebte, ist eine Nummer zu groß für ihn. Alles andere wäre jedoch zu klein für sein Ego.

Wie Kanye West inzwischen bekannt gab, soll "The Life of Pablo" nur über den Streaming-Dienst "Tidal" und nicht per Download oder im Verkauf erhältlich sein.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Waschmaschinen: wenn du waschsam bleibst
gefunden auf otto.de
ANZEIGE
Jetzt 80,- € geschenkt beim Kauf einer Milch-Maschine
von NESPRESSO
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018