Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Musik > Helene Fischer >

"Die Helene Fischer Show": Schlagergöttinnen heizen mit Burlesque-Tanz ein

"Die Helene Fischer Show"  

Schlagergöttinnen heizen mit Burlesque-Tanz ein

27.12.2017, 09:30 Uhr | rix, t-online.de

"Die Helene Fischer Show": Schlagergöttinnen heizen mit Burlesque-Tanz ein. Helene Fischer und Vanessa Mai: Die Schlagerköniginnen singen den Erfolgshit von Matthias Reim.  (Quelle: ZDF / Anelia Janeva)

Helene Fischer und Vanessa Mai: Die Schlagerköniginnen singen den Erfolgshit von Matthias Reim. (Quelle: ZDF / Anelia Janeva)

Kein Weihnachten ohne Helene Fischer: Am 25. Dezember lieferte die Schlagerqueen im ZDF wieder eine spektakuläre Show ab. Sie räkelte sich im Schaumbad, seilte sich von der Decke ab. Das Highlight des Abends war für viele Fans jedoch das Duett mit Vanessa Mai.

Zum siebten Mal bat Helene Fischer die Crème de la Crème der Musikbranche auf die Bühne. In der neuen Ausgabe ihrer Weihnachtsshow setzte die Freundin von Florian Silbereisen wie jedes Jahr auf jede Menge Sexappeal und eine hochkarätige Starbesetzung.

Ein Auftritt à la Dita von Teese

Dieses Jahr holte die 33-Jährige auch Vanessa Mai ins Programm. Völlig überraschend performten die zwei Powerfrauen den Matthias-Reim-Hit "Verdammt, ich lieb dich". Eine Mischung, die jede Generation angesprochen haben dürfte.

Mit dem Song gelang dem heute 60-jährigen Schlagerbarden 1990 der Durchbruch. Jetzt, 27 Jahre später, verliehen Helene und Vanessa dem Erfolgshit aus den Neunzigern einen Hauch von Erotik. Während ihrer Performance räkelten sich die Sängerinnen und ihre Backgroundtänzerinnen sexy über die Stuhllehne, spreizten ihre Beine auf dem Sitz.

Manch einen Fan erinnerte der Auftritt an Dita von Teese oder Christina Aguilera und ihre Kolleginnen im Video zu "Lady Marmelade". Statt Federboa und Korsage wählten Vanessa und Helene allerdings einen bauchfreien Pulli und ein knappes Höschen.

Ein kluger Schachzug mit Erfolg

Vanessa gilt schon lange als Helenes größte Konkurrenz. Erst im Sommer hatte die 25-Jährige die acht Jahre ältere Sängerin abgehängt. Mit "Regenbogen" schaffte es Vanessa an die deutsche Album-Charts-Spitze, "Helene Fischer" belegte damals nur noch den dritten Platz.

Vanessa in ihre Show einzuladen galt als kluger Schachzug von Helene. Denn auch sie ist ein wahrer Publikumsmagnet. Die Schwiegertochter von Andrea Berg lockt vor allem die jüngeren Zuschauer vor die Bildschirme.

Und tatsächlich: Die "Helene Fischer Show" holte sich mit der Ausgabe von gestern Abend einen neuen Allzeit-Rekord. 1,64 Millionen Zuschauer im Alter von 14- bis 49 Jahren sahen sich das Spektakel an. Für das ZDF bedeutete das sagenhafte 15,8 Prozent Marktanteil, 3,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt schalteten - wie auch 2016 - fast sechs Millionen Menschen ein. 

Quellen und weiterführende Informationen:
- "Helene Fischer Show" bricht Quotenrekord
- Wikipedia-Eintrag von Matthias Reim
- Offizielle Seite der deutschen Album-Charts

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal