• Home
  • Unterhaltung
  • Partnersuche
  • Eckhart von Hirschhausen legt pointierten Beziehungsratgeber vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild f├╝r einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild f├╝r einen Text20 Jahre Haft f├╝r Ghislaine MaxwellSymbolbild f├╝r einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild f├╝r einen TextEcstasy-Labor auf Nato-Milit├ĄrbasisSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextGr├╝nen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild f├╝r einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild f├╝r einen TextBoateng k├╝ndigt Karriereende anSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild f├╝r einen TextDieses St├Ądteaufbauspiel wird Sie fesseln

Von Hirschhausen: Darum sind Frauen wie Fruchtfliegen

t-online, SKO

Aktualisiert am 07.10.2014Lesedauer: 3 Min.
Neuer Beziehungsschm├Âker von Eckart von Hirschhausen
Neuer Beziehungsschm├Âker von Eckart von Hirschhausen (Quelle: /dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Und wieder ein neues Buch ├╝ber Frauen und M├Ąnner, typische Beziehungsprobleme und welche Kuriosit├Ąten aus Missverst├Ąndnissen zwischen den Geschlechtern erwachsen. W├Ąhrend solche Themen von zahllosen Comedians ├á la Mario Barth schon regelrecht breitgetreten und von ernsthaften Autoren auch schon fundiert hinterfragt wurden, hat jetzt der Arzt und Humorist Dr. Eckart von Hirschhausen ein Werk vorgelegt, das man am besten wohl irgendwo dazwischen verorten kann.

In seinem Buch "Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist" fragt der 45-J├Ąhrige etwa, warum gewisse M├Ąnner f├╝r Frauen erst dann interessant werden, wenn sie mit einer anderen h├╝bschen Dame aufkreuzen. Von Eckarts Vergleich mit weiblichen Fruchtfliegen, die es dem Autor zufolge nicht viel anders handhaben und anderen Artgenossinnen auch gerne mal ihre "gebrauchten Partner" abjagen, liest sich zweifelsohne am├╝sant.

Freilich holt der Autor noch weiter aus und erkl├Ąrt, dass Frauen ob ihrer begrenzten Reproduktionszeit gerne auf solche M├Ąnner setzen, die sich bereits als beziehungstauglich erwiesen haben statt mit einem Beziehungsunf├Ąhigen ihre knappe Zeit zu verplempern. Doch so schl├╝ssig das zun├Ąchst scheint: Weiterf├╝hrende Vergleiche wie der, dass M├Ąnner beim Autokauf ganz ├Ąhnlich agieren und auf bew├Ąhrte Jahreswagen setzen, dienen doch eher dazu, die Lachmuskeln zu trainieren.

Gezielte Griffe in die Medizin-Schatulle

Gewisse Sachverhalte, die viele M├Ąnner und Frauen allein schon aus dem Bauch heraus so unterschreiben w├╝rden, untermauert von Hirschhausen gelegentlich mit Ausfl├╝gen in die Medizin. Beispielhaft daf├╝r ist seine etwas zugespitzt wirkende These, dass Frauen eher zum Tr├╝bsinn und Kerle eher zum Wahnsinn neigen. "Aufschlussreich finde ich, dass bestimmte seelische St├Ârungen (...) bei den Geschlechtern (...) zumindest unterschiedlich oft diagnostiziert werden", stellt von Hirschhausen dazu best├Ątigend fest.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Zeugin: Trump schmiss aus Wut Teller mit Essen an die Wand
Hutchinson im Untersuchungsausschuss: Trump streitet ihre Vorw├╝rfe ab, doch w├╝rde er es auch unter Eid tun?



Nochmals fraglicher erscheint, dass sich der Autor zum Beleg mancher Thesen auch aus dem Endlos-Pool an Partnerschafts-Umfragen bedient. So sei es einer Erhebung zufolge nur bei 40 Prozent der unter drei├čigj├Ąhrigen Frauen angesagt, wenn M├Ąnner im Restaurant wie selbstverst├Ąndlich die Rechnung begleichen. Offen bleibt indes, wie repr├Ąsentativ die eine oder andere rezitierte Umfrage ist - oder anders gesagt: wie ernst man sie ├╝berhaupt nehmen muss.

Triviales zur Unterhaltung

Dass ein kleines Gedicht f├╝r die Liebste ebenso auf das "Beziehungskonto" des Mannes einzahlt wie ihr auch im Alltagsstress interessiert zuzuh├Âren, ist wohl eher dem Reich der Binsenweisheiten zuzurechnen. Ebenso, dass ein schr├Ąger Spruch ("Dann schlaf doch in der K├╝che") auf ihren Herzenswunsch ("Ich w├╝nsche mir ein Fr├╝hst├╝ck im Bett") eben nicht auf sein Konto einzahlt. Dem schelmischen Blick des Autors auf dem Buchcover entsprechend dienen solche tendenziell eher trivialen Beziehungstipps aber wohl ebenfalls dem Unterhaltungsfaktor des Buches.

Ohne Frage versteht es Hirschhausen aber, die von ihm aufgegriffenen Themen mit gewissem Tiefgang und viel Humor pr├Ągnant auf den Punkt zu bringen. Wer diese unterhaltsame Variante bevorzugt, ist mit dem Werk bestens bedient. Weiterf├╝hrend sei aber beispielsweise auf Richard David Prechts 2010 erschienenes Buch "Liebe. Ein unordentliches Gef├╝hl" verwiesen, in dem der auch als TV-Philosoph bekannte Autor zahllose Partnerschafts-Umfragen kritisch beleuchtet und Fragen zu Liebe, Beziehung, Romantik & Co. weit tiefgreifender und beispielsweise aus kulturhistorischer Sicht behandelt.

Eckart von Hirschhausen, "Wohin die Liebe geht,
wenn sie durch den Magen durch ist", 384 Seiten,
Rowohlt-Verlag, 14,99 ÔéČ

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Musik
Helene FischerVanessa Mai




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website