Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nadja abd el Farrag bei RTL: "Ich habe nur noch eine Chance"

Endstation Ballermann  

Naddel will singen: "Habe nur noch eine Chance"

07.07.2016, 19:13 Uhr | t-online.de

Nadja abd el Farrag bei RTL: "Ich habe nur noch eine Chance" . Am Ballermann hofft Naddel darauf, als Stimmungssängerin durchzustarten.  (Quelle: Starpress/WENN.com)

Am Ballermann hofft Naddel darauf, als Stimmungssängerin durchzustarten. (Quelle: Starpress/WENN.com)

Um Nadja abd el Farrag alias "Naddel" ist es derzeit alles andere als gut bestellt. Auf Bildern, die sie am Ballermann zeigen, sieht sie abgeschlagen aus. Auch finanziell sieht es für die 51-Jährige immer düsterer aus: "Ich habe nur noch eine Chance", sagt sie im Interview mit RTL.

Gegenüber dem Sender verrät sie, dass sie schon seit Monaten von Hartz IV lebt. "So schlecht ging‘s mir noch nicht. Früher hatte ich ja nebenbei noch immer ein bisschen Taschengeld. Jetzt ist es ja gar nichts mehr." Sympathisch daran: Aus ihrer misslichen Lage macht sie auch vor laufenden Kameras keinen Hehl. 

"Zieh dich aus kleine Maus" nur Playback

In Hamburg lebt Naddel derzeit kostenlos im Hotel eines Bekannten. Berichte, dass sie wegen eines Zoffs mit dem Besitzer wieder raus müsse, weißt sie zurück. "Ich kann, solange ich keine Wohnung habe, bei ihm im Hotel bleiben."

In der Mallorca-Kneipe "Krümels Stadl" versucht sie sich derweil als Stimmungssängerin. Endstation Ballermann also. Naddels Hit: "Zieh dich aus kleine Maus, mach dich nackig." Aber selbst den gibt sie nur mit Playback zum Besten. Noch nicht einmal Geld springe für ihre Mini-Auftritte raus. Das Ganze sei zunächst nur "Promotion", sagt sie.

So hofft Naddel, dass sich ihre Lau-Gigs als Sprungbrett zu einer Ballermann-Karriere entpuppen. Doch die Hoffnung stirbt bekanntermaßen ja stets zuletzt. 

"Da ist der Name Naddel nicht so gut"

Die Hoffnung auf einen "normalen" Job hat Naddel dagegen längst begraben. Etwa als Kassiererin habe sie keine Chance: "Da würde der Chef sagen: 'Die nehmen wir auf keinen Fall. Die machen mehr Fotos mit ihr, als dass sie kassiert'." Auch in einer Apotheke, wo sie schon einmal gearbeitet habe, würde sie keiner mehr wollen: "Da ist der Name Naddel halt nicht so gut."

Umso größer ist ihre Hoffnung deshalb, als Stimmungskanone durchzustarten: "Es muss klappen. Ich habe jetzt nur noch eine Chance. Wenn es nicht klappt, dann ist es eben so."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal