Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals >

Vermisster Daniel Küblböck: Aida-Schiff hat die Unglücksstelle verlassen

...

Drama um Daniel Küblböck  

Aida-Schiff hat die Unglücksstelle verlassen

10.09.2018, 17:41 Uhr | elli, t-online.de

Daniel Küblböck wird vermisst: Freund äußert sich (Quelle: ProSieben)
Laut Augenzeugen von Bord gesprungen: Daniel Küblböck wird vermisst

Daniel Küblböck wird seit Sonntagmorgen auf einem Kreuzfahrtschiff vermisst. Laut Augenzeugen soll der Sänger von Bord gesprungen sein. Ein Freund meldet sich nun zu Wort. (Quelle: ProSieben)

Daniel Küblböck wird seit Sonntagmorgen auf einem Kreuzfahrtschiff vermisst: Freunde und sein Vater haben sich jetzt geäußert. (Quelle: ProSieben)


Seit mehr als 24 Stunden wird nach Daniel Küblböck gesucht – bisher vergebens. Jetzt ist die AidaLuna wieder auf gewohntem Kurs. Und von dem Sänger fehlt weiterhin jede Spur. 

Mit jeder Minute, die vergeht, steigt die Angst. Bereits seit mehr als einem Tag wird Daniel Küblböck vermisst, nachdem der 33-Jährige am frühen Sonntagmorgen über Bord eines Kreuzfahrtschiffes gegangen ist. Die Sorge ist groß, die Hoffnung, ihn lebend zu finden, schwindet immer mehr. Jetzt wurde bekannt, dass die AidaLuna die Unglücksstelle bereits verlassen hat. 

"Alles gemacht, was in unserer Macht gelegen hat"

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, meldetet sich der Kapitän gegen 20.30 Uhr Ortszeit mit einer Durchsage an die Passagiere zu Wort. "Ich bedaure sehr, dass ich Sie an dieser Stelle informieren muss, dass wir die Suchoperation als solche mit dem gemeinsamen Beschluss der Küstenwache von Kanada abgebrochen haben beziehungsweise beendet haben", erklärte er den Gästen des Kreuzfahrtschiffes. "Ich hätte gerne eine andere Information mitgeteilt. Ich denke, wir haben mit Blick auf die gegebenen Umstände gemeinsam mit der kanadischen Küstenwache und anderen Schiffen alles gemacht, was in unserer Macht gelegen hat."

Über Nacht soll nur noch ein Schiff nach dem vermissten Daniel Küblböck gesucht haben – sobald es wieder hell wird, soll erneut Unterstützung aus der Luft eintreffen, vermeldet die "Bild" weiter. Derzeit befindet sich die AidaLuna auf dem Weg nach Halifax (Kanada).

Daniel Küblböck war etwa 200 Kilometer nördlich der neufundländischen Stadt St. John’s über Bord gegangen.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt bis zu 225,- € Gutschrift: Digitales Fernsehen
hier EntertainTV buchen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018