Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Taylor Swift wirbt für Demokraten – Trump mag ihre Musik jetzt weniger


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoDFB-Chef kündigt Konsequenzen anSymbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextImpfgegner verweigern Sohn OPSymbolbild für einen TextKreuzfahrtschiff von Monsterwelle erfasstSymbolbild für einen TextWM: "Deutschland von Spanien verraten"Symbolbild für einen TextUS-Serienstar stirbt mit 56 JahrenSymbolbild für einen TextWilliam und Kate gesellig auf LinienflugSymbolbild für einen TextDeutsches Flugzeug meldet NotfallSymbolbild für einen TextDFB-Blamage: Das war die TV-QuoteSymbolbild für einen TextSpielerfrau äußert sich nach DFB-AusSymbolbild für einen Text18-Jährige kracht mit Porsche gegen HausSymbolbild für einen Watson TeaserWM-Blamage: Ballack wütet über DFBSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Taylor Swift wirbt für Demokraten – so reagiert Trump

Von dpa, t-online, mbo

Aktualisiert am 09.10.2018Lesedauer: 2 Min.
Taylor Swift: Sie hat politisch Stellung bezogen, dies wiederum kommentierte US-Präsident Donald Trump.
Taylor Swift: Sie hat politisch Stellung bezogen, dies wiederum kommentierte US-Präsident Donald Trump. (Quelle: REUTERS/Steve Marcus)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lange Zeit war es in den Medien ruhig um Taylor Swift. Nun bricht sie ihr Schweigen und bezieht politisch Stellung – US-Präsident Donald Trump gefällt das nicht.

Auf ihrem Instagram-Account spricht Sängerin Taylor Swift den Kandidaten der Demokraten im US-Bundesstaat Tennessee ihre Unterstützung aus. Bisher sei sie vor politischen Äußerungen immer zurückgeschreckt, doch etliche persönliche und öffentliche Ereignisse in den letzten zwei Jahren hätten sie dazu getrieben, vor den Zwischenwahlen am 6. November ihre Stimme zu erheben, schreibt 28-Jährige.

"Es ist wichtig, wählen zu gehen"

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

"Ich habe immer und werde immer meine Stimme dem Kandidaten geben, der die Menschenrechte schützt und für sie kämpft", kündigt Taylor Swift in ihrem ausführlichen Post an. Zudem kritisiert sie die republikanische Kandidatin Marsha Blackburn scharf, die derzeit den siebten Wahlbezirk von Tennessee im Repräsentantenhaus vertritt und dieses Jahr einen Sitz im Senat anstrebt. Blackburns politische Bilanz "erschreckt mich", schreibt die Musikerin. Sie werde stattdessen den demokratischen Senatskandidaten Phil Bredesen im Rennen um einen Abgeordnetensitz für Tennessee unterstützen.

Taylor Swift fordert alle ihre Follower auf, wählen zu gehen und die Stimme dem Kandidaten zu geben, der am ehesten mit den eigenen Werten übereinstimmt. "Viele von uns werden nie einen Kandidaten oder eine Partei finden, mit denen sie bei einem Thema hundertprozentig übereinstimmen, aber es ist trotzdem wichtig, wählen zu gehen", betont sie.

"Ich mag Taylors Musik jetzt 25 Prozent weniger"

Nach ihrer Äußerung hat Taylor Swift einen Fan weniger, was ihr allerdings nichts ausmachen dürfte: US-Präsident Donald Trump sagte am Montag, ihm gefielen ihre Songs nun "25 Prozent weniger". Er sagte zudem, dass Taylor Swift nichts über Blackburn wisse.

Die "Shake It Off"-Interpretin gilt als eine der erfolgreichsten Künstlerinnen weltweit und verbrachte einen Teil ihrer Jugend in der Stadt Hendersonville in Tennessee. Geboren wurde sie im US-Bundesstaat Pennsylvania. Mittlerweile lebt sie in New York City.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa
  • Instagram-Profil von Taylor Swift
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Helene Fischer überrascht Fans mit Update
Donald TrumpInstagram
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website