Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Dorkas Kiefer: Die Schauspielerin erlitt zwei Fehlgeburten

Tragisches Schicksal  

Dorkas Kiefer: "Ich hatte zwei Fehlgeburten"

17.07.2019, 16:47 Uhr | iger, t-online.de

 (Quelle: imago images / Spöttel Picture)

Mit 46 Mutter geworden: Die Schauspielerin Dorkas Kiefer spricht über die schwere Zeit nach ihren Fehlgeburten. (Quelle: Promiboom)

Dorkas Kiefer spricht über die schwere Zeit nach ihren Fehlgeburten

Schauspielerin Dorkas Kiefer wurde 2018 mit 46 Jahren nochmal Mutter. Doch der Weg dahin war nicht einfach, denn die Schauspielerin erlitt zuvor zwei Fehlgeburten. (Quelle: Promiboom)

Mit 46 Mutter geworden: Die Schauspielerin Dorkas Kiefer spricht über die schwere Zeit nach ihren Fehlgeburten. (Quelle: Promiboom)


Dorkas Kiefer ist mit Eventmanager Sascha Hauck liiert. Die beiden bekamen zwei gemeinsame Kinder. Doch die Zeit zwischen dem ersten und dem zweiten Baby war sehr schwer. 

Als Dorkas Kiefer ihren jetzigen Partner kennenlernte, hatte sie schon mit der Familienplanung abgeschlosse. Sascha Hauck brachte zwei Kinder mit in die Beziehung, doch schnell war klar, dass das Paar auch eigene Kinder haben wollte. 

Im Interview mit "Bunte" spricht der TV-Star über seine schwere Zeit und darüber, warum er sich doch noch dafür entschieden hat eine Familie zu gründen. Am Glühweinstand in Düsseldorf haben sie sich kennen und später lieben gelernt. Hauck lebte zu diesem Zeitpunkt noch als verheirateter Mann in Paris, wo seine Kinder auf ihn warteten. Kiefer erzählt: "Wir waren wie verknallte Teenager. Aber ich habe ihn nach Hause gehen lassen. Ich wollte nicht, dass er da verbrannte Erde hinterlässt. Danach kamen aber schwere Wochen und Monate für mich, für uns, für alle Beteiligten."

Dorkas Kiefer mit Sascha Hauck: Bei einem Event in Hamburg ist die ganze Familie zusammengekommen. Tochter Emmi wurde erst letztes Jahr geboren. (Quelle: imago images/Future Image)Dorkas Kiefer mit Sascha Hauck: Bei einem Event in Hamburg ist die ganze Familie zusammengekommen. Tochter Emmi wurde erst letztes Jahr geboren. (Quelle: Future Image/imago images)

"Ich hatte mit dem Wunsch nach Kindern abgeschlossen"

Freund Hauck sei innerlich komplett zerrissen gewesen und habe ein Jahr gebraucht, um sein Leben neu zu ordnen. "Als ich dann nach einem Jahr Lucy und Lillibelle kennenlernte, war es umso schöner, dass sie mich so toll aufgenommen haben." In Düsseldorf bauten sie sich ein neues Zuhause auf und die 47-Jährige gesteht: "Ich hatte mit dem Wunsch nach Kindern abgeschlossen. Erst, als ich sah, wie toll Sascha als Vater ist, ist meine biologische Uhr explodiert. Er wollte das aber damals nicht." Hauck hätte seine Kinder zu sehr vermisst. Doch später hat er seine Meinung geändert.

Dorkas Kiefer und Sascha Hauck: Zu diesem Zeitpunkt ist die Schauspielerin zum ersten Mal schwanger. (Quelle: imago/STAR-MEDIA)Dorkas Kiefer und Sascha Hauck: Zu diesem Zeitpunkt ist die Schauspielerin zum ersten Mal schwanger. (Quelle: imago/STAR-MEDIA)

Die erste Schwangerschaft lief noch problemlos ab: "Nach einem Jahr war ich dann ganz natürlich schwanger. Mit 41. Und hatte eine ganz tolle Schwangerschaft." Doch beim zweiten Kind kam ein herber Rückschlag: "Ich hatte vor ihr zwei Fehlgeburten, damit musste ich erst mal klarkommen. Das war sehr hart, auch wenn es jeweils sehr früh war." Und weiter: "Das muss man erst mal verkraften, auch hormonell, das war eine schwere Zeit. Sascha und Sam haben mich aber wieder aus dem Loch rausgeholt."


2013 erblickte Sam das Licht der Welt. Im letzten Jahr hat sie Tochter Emmi bekommen. Die Schauspielerin hatte ihre letzte Rolle am Kammertheater in Karlsruhe in der Inszenierung "Gut gegen Nordwind". Seitdem sie neun Jahre alt ist, steht Kiefer auf der Bühne. 1988 stand sie sogar als Sängerin bei Ralph Siegel unter Vertrag und hatte 1994 einen Auftritt beim Eurovision Song Contest. 1996 übernahm sie eine Rolle bei "Unter Uns" und zog sich im gleichen Jahr für den Playboy aus. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal