Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Verlobung geplatzt: "Lindenstraße"-Star plötzlich wieder solo

"Komme einfach nicht damit klar"  

"Lindenstraße"-Star wieder solo: Verlobung geplatzt

12.09.2019, 12:08 Uhr | JaH, t-online

Verlobung geplatzt: "Lindenstraße"-Star plötzlich wieder solo . Tom Barcal: Seine Verlobung ist geplatzt.  (Quelle: imago images / Future Image)

Tom Barcal: Seine Verlobung ist geplatzt. (Quelle: imago images / Future Image)

Vom Bräutigam in spe zum Single: So schnell kann es gehen. Jedenfalls im Fall von Tom Barcal. Der Schauspieler wurde von seiner Verlobten verlassen und das nur wenige Monate vor der großen Hochzeit.

26 Jahre Altersunterschied trennten den Schauspieler Tom Barcal und seine ehemalige Verlobte Sarah. Doch das hielt die beiden nicht davon ab, Hochzeitspläne zu schmieden und sich sogar ein gegenseitiges Liebestattoo stechen zu lassen. Doch jetzt ist ganz plötzlich alles vorbei, wie Barcal der "Bild" erzählte. 

"Ich komme einfach nicht damit klar, dass sie es beendet hat"

"Ich kann's nicht fassen, bin total fertig. Ich komme einfach nicht damit klar, dass sie es beendet hat", sagte der Schauspieler, der unter anderem aus TV-Serien wie "Lindenstraße" oder "Alles was zählt" bekannt ist. "Meine Art Leben war wohl doch nichts für sie", erklärt er sich selbst. "Dabei hatte ich mir fest vorgenommen, Sarah und ihre Kinder in Zukunft öfter zu sehen." 

Neue Pläne für die Zukunft 

Auch wenn Tom Barcal wohl wegen der Trennung von der 29-Jährigen ziemlich niedergeschlagen zu sein scheint, möchte er sich offenbar nicht verkriechen und sich auch nicht unterkriegen lassen.

Via Facebook teilte er seinen Fans mit, dass er neue Pläne in Angriff nehmen werde: "Ich habe mich entschieden, dass ich morgens eine Stunde und mittags eine Stunde behinderte Menschen fahre", schreibt er auf der sozialen Plattform. 


"Ich bin mir sicher, dass diese lieben Menschen die besseren Menschen sind", schreibt er weiter. "Sie reden über andere nicht schlecht, sie kennen keinen Neid, Missgunst und sie behandeln Menschen nicht wie Dreck", so seine Meinung. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal