Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nadja Abd el Farrag am Abgrund: "Ich habe keine Wohnung, kein Geld, keinen Mann"

Pleite und allein  

Nadja Abd el Farrag: "Mit 54 lebe ich wieder bei meiner Mutter"

05.12.2019, 18:25 Uhr | iger, t-online

Nadja Abd el Farrag am Abgrund: "Ich habe keine Wohnung, kein Geld, keinen Mann". Nadja Abd el Farrag: Die Ex von Dieter Bohlen gerät immer wieder in die Schlagzeilen. Nun hat sie enthüllt, was sich in ihrem Leben geändert hat. (Quelle: imago images/Chris Emil Janßen)

Nadja Abd el Farrag: Die Ex von Dieter Bohlen gerät immer wieder in die Schlagzeilen. Nun hat sie enthüllt, was sich in ihrem Leben geändert hat. (Quelle: Chris Emil Janßen/imago images)

Immer wieder gibt es bei Nadja Abd el Farrag Schlagzeilen rund um ihre Pleite. Auch ihr Alkoholkonsum steht regelmäßig im Fokus. Nun erzählt die Bohlen-Ex, wie dramatisch es wirklich um sie steht.

Zuletzt wurde publik, dass Nadja Abd el Farrag einen Auftritt abgesagt hat, weil sie dafür angeblich zu wenig Geld bekommen hätte. 500 Euro sollten damals in Naddels Kasse fließen. Geld, das sie eigentlich bitter nötig hat, wie ein Interview der 54-Jährigen in der "Neuen Post" zeigt. Auch diesmal geht es wieder um ihre Finanzen und um Alkohol. Naddel findet dabei deutliche Worte für ihre festgefahrene Situation.

Im Sommer hatte Naddel noch zahlreiche Auftritte als Sängerin in Krümels Stadl. "Im Moment habe ich keinen Job und lebe von Luft und Liebe. Bis zum Ende des Jahres komme ich mit meinem Ersparten über die Runden. Danach wird es knapp", gibt sie offen zu. Das TV-Gesicht würde sich über seriöse Jobangebote freuen. 

"Ich habe keine Wohnung, kein Geld, keinen Mann"

Die Zukunft sieht nicht rosig aus: "Gerade erst habe ich meinen Rentenbescheid bekommen – 200 Euro." Damit wird sie sich nicht über Wasser halten können. Auch ihre Wohnsituation hat sich verändert. Anstatt weiter im Hotel zu leben, kehrt sie zu ihrer Mama zurück: "Jetzt, mit 54 lebe ich wieder bei meiner Mutter in Hamburg. Sie unterstützt mich immer, dafür bin ich ihr sehr dankbar."


Dem Alkohol hat Naddel seit über einem Jahr abgeschworen, sagt aber auch: "Ich habe immer nur im normalen Maße getrunken, nicht jeden Tag." Sie wolle sich selbst beweisen, dass sie es ohne schaffe. Es sei aber auch schwer, gibt der C-Promi offen zu. Eine Sache bereut Nadja Abd el Farrag im Leben ganz besonders: "Mit 40 hätte ich das Abenteuer Familie mit dem richtigen Mann noch mal gewagt. Heute muss ich es realistisch sehen: Ich habe keine Wohnung, kein Geld, keinen Mann und keine Kinder."

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal