Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

"Die Peanuts"-Produzent Lee Mendelson ist tot: Das ist die Todesursache

Nach langer Krankheit gestorben  

"Die Peanuts"-Produzent Lee Mendelson ist tot

28.12.2019, 13:16 Uhr | JaH, t-online.de

"Die Peanuts"-Produzent Lee Mendelson ist tot: Das ist die Todesursache. "Fröhliche Weihnachten" ("A Charlie Brown Christmas"): Lee Mendelson produzierte dieses und andere "The Peanuts"-Specials.  (Quelle: imago images / Mary Evans)

"Fröhliche Weihnachten" ("A Charlie Brown Christmas"): Lee Mendelson produzierte dieses und andere "The Peanuts"-Specials. (Quelle: imago images / Mary Evans)

Lee Mendelson starb im Alter von 86 Jahren. Der Produzent war für zahlreiche Spezial-Ausgaben der berühmten Zeichentrickserie "Die Peanuts" bekannt. 

Wie der Sohn von Lee Mendelson, Jason Mendelson, CNN bestätigte, starb der Produzent bereits am 25. Dezember an den Folgen einer langen Lungenkrebserkrankung. Ein chronisches Herzversagen soll demnach zum Tod des 86-Jährigen geführt haben. Mendelson starb in seiner Heimat San Francisco.

"Lee hätte gesagt, dass es ein schöner Zufall sei, an Weihnachten zu sterben"  

"Wir sind sehr traurig, dass wir unseren wunderbaren Vater verloren haben", sagte Jason Mendelson. Es sei eine schlimme Zeit für die Familie gewesen, aber für Mendelson selbst sei es kein schlechter Zeitpunkt gewesen. "Lee hätte gesagt, dass es ein schöner Zufall sei, an Weihnachten zu sterben" erklärte er. Schließlich werde er für einen Weihnachtsfilm und einen Weihnachtssong überall auf der ganzen Welt verehrt und gefeiert. 

Besonders bekannt war Mendelson nämlich für den Kurzfilm "A Charlie Brown Christmas" (in der deutschen Version: "Fröhliche Weihnachten"). Der Produzent arbeitete für dieses Weihnachts-Spezial von "Die Peanuts" mit dem Erfinder Charles M. Schulz zusammen und schrieb auch den Text zum Song "Christmas Time is Here", der in dem Film vorkommt.

Um Lee Mendelson, der auch an einigen "Garfield"-Ausgaben mitwirkte, trauerte auf Twitter auch das Charles-M-Schulz-Museum und verabschiedete sich mit einem Foto, das den "Die Peanuts"-Erfinder und den Trickfilmzeichner Bill Melendez an der Seite von Mendelson zeigt.   

Der Produzent war auch für andere Sonderausgaben der Zeichentrickserie verantwortlich. Außerdem gründete Mendelson eine Produktionsfirma, die für über 100 Filme und Serien im Fernsehen verantwortlich war. Die produzierten Werke wurden mit 12 Emmys ausgezeichnet, holten sogar Oscar-Nominierungen ein. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal