Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Michael Wendler: Drohende Pfändung? Jetzt bricht der Schlagerbarde sein Schweigen

Gerüchte um drohende Pfändung  

Jetzt bricht Michael Wendler sein Schweigen

29.01.2020, 21:15 Uhr | rix, t-online

Michael Wendler: Drohende Pfändung? Jetzt bricht der Schlagerbarde sein Schweigen . Michael Wendler: Sein Leben ist aktuell ganz schön turbulent. (Quelle: imago images / eibner)

Michael Wendler: Sein Leben ist aktuell ganz schön turbulent. (Quelle: imago images / eibner)

Ein Nacktfoto, ein Pleiteskandal und eine Ex im Dschungel: Seinen Fans stand Michael Wendler am Mittwochabend auf Instagram Rede und Antwort. Nur zu einem Thema wollte sich der Schlagerbarde nicht äußern.

Kaum ein Promi dominierte die Schlagzeilen in den vergangenen Wochen wie Michael Wendler. Der selbst ernannte German King of Pop machte mit diversen Themen auf sich aufmerksam. Erst zog sich seine blutjunge Freundin für den "Playboy" aus, dann landete seine Ex im Dschungelcamp, später machte auch noch ein Bild von seinem besten Stück auf Twitter die Runde.

Als wäre das noch nicht genug, hat Michael Wendler nun auch noch das Finanzamt auf dem Hals. Es geht um Forderungen in Höhe von 110.000 Euro. Aus diesem Grund sollen jetzt alle deutschen Zollbehörden mit der Vollstreckung des Betrages beauftragt worden sein. Sollte der Auswanderer also deutschen Boden betreten, dürfen die Vollstreckungsbeamten "zuschlagen" und sämtliche Luxusartikel wie Uhren, Schmuck und Bargeld sofort pfänden.

"Es gibt keinen Brand, den ich nicht gelöscht habe"

Auf Instagram hat er sich zu den Vorwürfen nun zu Wort gemeldet. "Es gibt keinen Brand, den ich nicht gelöscht habe", sagte er in einem Livestream, bei dem über 5.000 Fans zuschauten. "Ich wurde schon oft darauf hingewiesen, meine Steuern oder meine Rechnungen zu bezahlen. Ich kann nur immer wieder sagen, das ist so lächerlich. Ich werde jede Forderung gegen mich natürlich bezahlen. Manche größeren Forderungen dauern etwas länger." Doch der Schlagerbarde ist sich sicher: "Alles wird gelöst."

Ein weiteres Thema, welches seine Anhänger brennend interessierte: Seine Noch-Ehefrau Claudia Norberg zählte zu den diesjährigen IBES-Kandidaten. "Man spricht mich immer wieder aufs Dschungelcamp an. Ich habe dieses Jahr das Dschungelcamp nicht verfolgt", erklärte der Musiker. "Erstens hatte ich keine Zeit, weil wir selbst hier produziert haben. Zweitens hat es mich dieses Jahr auch nicht so interessiert. Es waren wahrscheinlich auch nicht so interessante Charaktere dabei, dass ich das Gefühl hatte, ich müsste das gucken. Und weil meine Ex dabei war. Vielleicht auch gerade deswegen."

Claudia Norberg: Die Ex von Michael Wendler nahm an der 14. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil. (Quelle: TVNOW)Claudia Norberg: Die Ex von Michael Wendler nahm an der 14. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil. (Quelle: TVNOW)

Keine sanften Töne, die der Schlagerbarde da von sich gibt. Claudia Norberg hingegen hatte im Dschungel nie ein böses Wort über ihren Noch-Ehemann verloren. Ganz im Gegenteil. Sie schwärmte von der Ehe mit dem Sänger und schwelgte mit Mitcamperin Danni Büchner in Erinnerungen, an eine Zeit, als ihre Liebe noch nicht erloschen war.

Nach 15 Minuten brach Michael Wendler den Livestream mit seinen Fans wieder ab. Zum Nacktfoto, das vor wenigen Wochen auf Twitter veröffentlicht wurde, wollte sich der 47-Jährige nicht äußern. So viel steht fest: "Es gibt nichts, was mich umhaut – außer meine wunderschöne Freundin, die süße Laura. Die haut mich jeden Tag aufs Neue um." Die 19-Jährige hatte ihm in all dem Trubel übrigens ein neues Auto geschenkt.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal