Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

"Bachelorette"-Rafi Rachek hat das Coronavirus

Er buhlte um Nadine Klein  

Ex-"Bachelorette"-Kandidat Rafi mit Corona infiziert

14.03.2020, 17:06 Uhr

"Bachelorette"-Rafi Rachek hat das Coronavirus. Rafi Rachek: Nach Teilnahmen bei "Bachelorette" und "Bachelor in Paradise" merkte er, dass er homosexuell ist. (Quelle: imago images / Future Image)

Rafi Rachek: Nach Teilnahmen bei "Bachelorette" und "Bachelor in Paradise" merkte er, dass er homosexuell ist. (Quelle: imago images / Future Image)

Nach "Bachelorette" und "Bachelor in Paradise" fand er sein Liebesglück bei einem Mann. Doch die junge Liebe ist nun getrübt, denn Rafi Rachek wurde positiv auf Corona getestet.

Weltweit sind bereits Zehntausende Menschen an Covid-19 erkrankt. Jetzt hat es auch in Deutschland einen weiteren Promi erwischt: Rafi Rachek. Der ehemalige "Bachelorette"-Kandidat meldete sich bei seinen Fans und teilte mit ihnen die Diagnose: Er ist mit dem Coronavirus infiziert.

Am Freitag habe der Kölner, der 2018 um Bachelorette Nadine Klein buhlte, einen Anruf bekommen, sagte er in seiner Story. "Ich bin leider positiv auf Corona getestet worden", erklärte er seinen Fans seine Social-Media-Abstinenz der letzten Tage. "Mir geht es den Umständen entsprechend. Ich bin zu Hause die ganze Zeit und habe meine Medikamente bekommen." Zusammen mit seinem Freund, "Prince Charming"-Kandidat Sam Dylan, sei er nun in Quarantäne. Jedoch soll Sam nicht an dem Virus erkrankt sein.

Gegenüber "Promiflash" erklärte er seine Symptome: "Ich hatte nur am Anfang extreme Kopfschmerzen. Ich hatte noch nie in meinem Leben solche Kopfschmerzen – und seit vorgestern fing das an, dass ich Fieber bekommen habe, dass mir schwindlig wurde. Ich war desorientiert. Es war einfach heftig gewesen, da ich solche Beschwerden noch nie in meinem Leben gehabt habe."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal