Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Florian Silbereisen: Ex von Helene Fischer spricht über neue Liebe

Trennung hatte etwas Gutes  

Florian Silbereisen spricht über mögliche neue Liebe

08.04.2020, 14:16 Uhr | t-online, loe

Florian Silbereisen: Ex von Helene Fischer spricht über neue Liebe. Florian Silbereisen ist Moderator, Sänger, Juror und Schauspieler. (Quelle: imago images/STAR-MEDIA)

Florian Silbereisen ist Moderator, Sänger, Juror und Schauspieler. (Quelle: STAR-MEDIA/imago images)

Ende 2018 trennten sich Helene Fischer und Florian Silbereisen. Der Entertainer erzählt nun, wie er über die Liebe denkt und warum sich noch immer seine Kisten im Keller der Sängerin stapeln.

Fast anderthalb Jahre ist es her, seit Helene Fischer und Florian Silbereisen ihre Trennung bekannt gaben. Die beiden Schlagersänger und Entertainer galten bei den Fans als Traumpaar, umso überraschender war die Nachricht über das Liebes-Aus.

Viele hofften auf ein Comeback, doch bis heute heißt es von beiden Seiten nur, sie seien gute, ja sogar beste, Freunde. Silbereisen plauderte nun offen über seine Absichten in Sachen Liebe und warum die Trennung auch seine guten Seiten hatte.

Unabhängig und selbstständig nach der Trennung

Silbereisen ist erfolgreich und beliebt: Er steht bei gleich drei Sendern unter Vertrag. In der ARD moderiert er seit vielen Jahren die "Feste"-Shows, heuerte Ende 2019 auf dem ZDF-"Traumschiff" als Kapitän an und saß zuletzt als Ersatz für Ex-Juror Xavier Naidoo in der DSDS-Jury bei RTL.

Bleibt da noch Zeit für die Liebe? "Alles im Leben kommt, wie es kommen soll", sagt der 38-Jährige gegenüber "Bunte". Die Liebe an sich hätte gar nichts mit Zeit haben zu tun, denn planen könne man sowieso nicht. Er gehe daher offen durch die Welt und habe dabei nicht vor, ins Kloster zu gehen. "Flirten ist doch etwas Schönes. Wenn es passieren soll, passiert es."

Die Trennung von Ex-Freundin und Megastar Helene Fischer habe auch in anderer Hinsicht seine guten Seiten: "Hätten wir uns nicht getrennt, hätte ich nicht auf dem "Traumschiff" angeheuert. Denn dadurch ist man oft und lange von zu Hause weg." So ist er um eine neue Erfahrung reicher und habe sich auch wieder mehr mit sich und der Arbeit beschäftigt. 

Altlasten im Keller von Helene Fischer

Womit er sich aber noch nicht beschäftigt habe, sind diverse mit alten Anzügen gefüllte Kisten im Keller von Helene Fischer. Dass sie dort noch immer stehen, liege an Silbereisens Unordentlichkeit. Er könne sich schlecht von Dingen trennen.

"Ich habe beim Auszug erst einmal das Wesentliche mitgenommen und die Kisten dagelassen. Da stehen sie ja gut", findet der Sänger. Dennoch: Obwohl Fischer bisher keine Miete für die Kisten verlange, würde sie sich sicher freuen, wenn er sie bald mal abholen würde, mutmaßt Silbereisen.

Verwendete Quellen:
  • Bunte Magazin: "Wie ich heute über die Trennung von Helene Fischer denke"
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal