Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Laura Müller: Frühere Freundin Elena Miras stichelt gegen Wendler-Frau

Es geht um den neuen Nachnamen  

Elena Miras: Seitenhieb gegen frühere Freundin Laura Müller

25.06.2020, 16:04 Uhr | mho, t-online.de

 (Quelle: Promipool)
Elena Miras stichelt gegen Laura Müller

Auweia, dieser Seitenhieb wird Laura Müller, mittlerweile Norberg, wohl nicht gefallen. Elena Miras kritisierte in ihrer Instagram-Story die Frau von Michael Wendler. (Quelle: Promipool)

Elena Miras stichelt gegen Laura Müller. (Quelle: Promipool)


Da hat sich die Laura Müller dazu entschieden, den Nachnamen ihres frisch angetrauten Ehemannes anzunehmen – und schon gibt es von allen Seiten Kritik für die Neu-Norberg. Auch von einer einstigen Verbündeten.

Sie hatte zwar eindringlich darum gebeten, dass Laura Müller nicht ihren Nachnamen annehmen soll. Doch es nützte nichts. Die 19-Jährige, die Michael Wendler (bürgerlich: Michael Norberg) in der vergangenen Woche heiratete, heißt nun bürgerlich Laura Sophie Norberg. Für Claudia Norberg, die Ex-Frau des Schlagerstars, ein absolutes No-Go. Auch deren Mutter findet: Das geht nicht. Genauso wie Dschungelcamp-Star Elena Miras. Die meldet sich zu dieser Angelegenheit nun auch noch zu Wort.

Elena Miras und Laura Müller, nun Norberg, kennen sich persönlich. Die beiden waren im vergangenen Jahr gemeinsam mit ihren Partnern im "Sommerhaus der Stars". Während Elena Miras und ihr Freund Mike Heiter damals als Siegerpärchen aus der RTL-Show hervorgingen, wurden Laura Müller und Michael Wendler bereits in der dritten Folge rausgewählt. Trotzdem hatten sich die beiden Frauen angefreundet. Doch diese Freundschaft zerbrach jäh, als Elena Miras nach ihrem Aufenthalt im Dschungelcamp Anfang des Jahres erfuhr, dass sie während dieser Zeit keinerlei Unterstützung von Laura Müller via Instagram bekommen hatte, obwohl sie sie bei Gesprächen am Lagerfeuer stets verteidigt hatte. Da lässt es sich die Schweizerin nun auch nicht nehmen, sich zum Norberg-Namensgate zu äußern.

"Das geht gar nicht"

Ein Follower auf Instagram wollte nämlich von der Mutter einer Tochter wissen, ob es für sie in Frage käme, den Namen einer möglichen Ex-Frau ihres Mannes anzunehmen. Ihre Antwort: "Das würde ich auf keinen Fall tun. Nee, das würde ich nicht machen, das geht gar nicht." Dazu tut sie so, als müsse sie sich übergeben. Weitere Reaktionen zum Thema bleiben aus. 

Claudia Norberg hat unterdessen ein Foto auf Instagram geteilt, mit dem sie ebenfalls gegen Laura Müller austeilt. Darauf ist die 49-Jährige, die Anfang 2020 ebenfalls im Dschungelcamp war, gemeinsam mit Tochter Adeline zu sehen. Auf dem Post ist zu lesen: "Wir sind zwei echte Norberg-Frauen." Zuvor hatte sich Norberg bereits ausgiebig zu dem Thema geäußert. "Ich bin zutiefst erschüttert und unfassbar traurig, dass nun mein Mädchenname als Familienname ausgenutzt wird. Der Name wurde nicht aufgrund der Verbundenheit zu meiner Familie gewählt, sondern einfach aus Prestigegründen", sagte sie beispielsweise am Wochenende zur "Bild".

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal