Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Alfred Biolek spricht über eigenen Tod: "Will nicht, dass man es verhindert"

"Will nicht, dass man es verhindert"  

Alfred Biolek spricht überraschend offen über eigenen Tod

11.07.2020, 16:02 Uhr | JaH, t-online.de

 (Quelle: RTL)
Alfred Biolek: "Rechne jederzeit damit, dass es zu Ende ist“

Vor seinem 85. Geburtstag blickt Alfred Biolek auf ein Leben voller Erfahrungen und Erinnerungen zurück. Doch auch was vor ihm liegt, ist dem ehemaligen Talkmaster bewusst. Im Interview spricht er auch offen über den Tod. (Quelle: RTL)

"Rechne jederzeit damit": Talkmaster Alfred Biolek spricht im Interview auch ganz offen über den Tod. (Quelle: RTL)


Am 10. Juli feierte Alfred Biolek seinen 86. Geburtstag. Um den TV-Star ist es in der Vergangenheit ruhig geworden. In einem Interview zeigt sich der Kochshow-Pionier jetzt nachdenklich und spricht über den eigenen Tod. 

Alfred Biolek revolutionierte das Fernsehen. Von 1991 bis 2003 lief seine wöchentliche Talkshow "Boulevard Bio". Der Entertainer entwickelte in der Show eine neue Art von Unterhaltung. Er führte spannende und gleichzeitig sensible Gespräche mit seinen Gästen. 

Ein weiterer Meilenstein in seiner Karriere war die Kochsendung "alfredissimo!". Wie Biolek seinen prominenten Gästen Wein einschenkte, mit ihnen ihre Lieblingsrezepte kochte und wunderbare Küchengespräche führte, bleibt unvergessen. 

Heute lässt Alfred Biolek für sich kochen 

Mittlerweile hat er sich zurückgezogen, zeigt sich nur noch zu besonderen, seltenen Anlässen im Fernsehen. Am 10. Juli wurde der TV-Star 86 Jahre alt. Eine Zahl, die Biolek beschäftigt. Mittlerweile koche er zum Beispiel nicht mehr selbst. Inzwischen lasse er für sich kochen, wie er im RTL-Interview verrät. Das einzige, was er noch könne, sei Zwiebeln schälen. Wie der TV-Star seinen 86. Geburtstag feiern möchte und wie emotional er über den eigenen Tod spricht, sehen Sie auch in unserem Video

"Wenn das Sterben vor einem steht, will ich nicht, dass man versucht das zu verhindern" 

"Je älter ich werde, desto mehr Dinge funktionieren nicht mehr so wie früher. Das respektiere ich", so der Hobbykoch. In seinem Alter sei er auf den Tod vorbereitet, habe sogar eine Patientenverfügung bereits verfasst. "Wenn das Sterben vor einem steht, will ich nicht, dass man Einfluss nimmt und versucht das zu verhindern", erklärt Biolek ganz realistisch. 

Klare Worte des Entertainers. Wenn es nach seinem Adoptivsohn Scott gehen würde, dann sei dieser Moment aber noch lange nicht gekommen. Er wolle gerne noch Alfred Bioleks 95. Geburtstag. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal