Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Sängerin Loona ignoriert Corona-Regeln: Stagediving statt Social Distancing

Kein Abstand zum Publikum  

Im Video: Sängerin Loona ignoriert die Corona-Regeln

05.08.2020, 21:12 Uhr | mbo, t-online

 (Quelle: RTL)
Bremen-Konzert: Popstar verletzt sämtliche Corona-Regeln

Besucher waren entsetzt: Bei ihrem Konzert in Bremen brach Sängerin Loona jegliche Corona-Regeln. Video-Aufnahmen zeigen sie beim Bad in der Menge. (Quelle: RTL)

Konzertbesucher waren entsetzt: Diese Video-Aufnahmen zeigen, wie Sängerin Loona jegliche Corona-Regeln missachtet und in der Menge badet. (Quelle: RTL)


Nur aufgrund eines ausgefeilten Hygienekonzepts konnte das Pride-Festival in Bremen überhaupt stattfinden. Dennoch pfiff Sängerin Loona komplett auf die strengen Corona-Regeln.

Statt einfach von der Bühne aus für Unterhaltung auf dem Pride-Festival in Bremen zu sorgen, ließ sich Loona am vergangenen Wochenende durchs Publikum tragen. Eine Augenzeugin hat mitgefilmt und bringt gegenüber "rtl.de" ihre Empörung zum Ausdruck. Oben im Video oder hier können Sie sich die Szenen ansehen.

"Ich muss mit Entsetzen berichten, dass Loona während ihres Auftritts in der Menschenmenge badet, sich von Fans durch die Menge tragen lässt und sich pausenlos anfassen und umarmen lässt", berichtet die anonyme Augenzeugin. Auch im Video ist dies zu sehen. Die Zeugin und ihre Begleitung haben daraufhin das Festival verlassen. Man sei "schockiert über so ein rücksichtsloses Verhalten der Künstlerin".  

"Ich habe eh nichts"

Angeblich hat Loona während ihres Auftritts gesagt: "Ich habe gehört, in Bremen gibt es kein Corona – und ich bin mit der Einstellung zu euch gekommen. Ich habe eh nichts, keine Sorge, ich bin gesund." Dass es in Bremen kein Corona gibt, stimmt jedoch mitnichten. Zwar sind dort aktuell wenige Fälle offiziell bekannt, doch es gibt auch in der Hansestadt weiterhin Infektionen.

Da hat jemand ganz offensichtlich etwas nicht verstanden. Vor ihrem Auftritt in Bremen hat Loona die Fans auch noch über Instagram dazu animiert, neben ihren Autos (das Fest fand in einem Autokino statt) "richtig zu feiern". Zu den Vorfällen in Bremen hat sich Loona bislang nicht geäußert.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal