Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Michael Wendler: Manager erhält Morddrohungen – "Sollte dich abstechen"

"Sollte dich abstechen"  

Wendler-Manager Markus Krampe erhält Morddrohungen

16.10.2020, 19:00 Uhr | Seb, t-online

Michael Wendler: Manager erhält Morddrohungen – "Sollte dich abstechen". Langjähriges Team: Michael Wendler und Markus Krampe vor einer Show von "Let's Dance". (Quelle: imago images / Revierfoto)

Langjähriges Team: Michael Wendler und Markus Krampe vor einer Show von "Let's Dance". (Quelle: imago images / Revierfoto)

Noch immer wird über die überraschenden Corona-Aussagen von Michael Wendler gesprochen. Sein Manager Markus Krampe bezog dazu schon mehrfach Stellung. Doch deswegen lebt er nun in Angst.

Schlagerstar Michael Wendler überraschte Anfang Oktober mit seinen Vorwürfen gegen die Bundesregierung, seiner Einstellung zu Corona und damit, dass er seinen Job als Juror bei DSDS hinwarf. Sein Manager Markus Krampe hat dazu auch in der Talkshow von Oliver Pocher Stellung bezogen und sagte, dass er selbst ganz überrascht war und Michaels Verhalten "krank" finde. Am Donnerstagabend war Krampe wieder bei "Pocher – gefährlich ehrlich!" zu Gast.

Ungefähr 20 Morddrohungen gegen Krampe

Wegen seiner Einschätzung des "Egal"-Interpreten sei er beschimpft worden, erzählt der Manager. Doch das sei nicht alles gewesen. "Morddrohungen habe ich die Woche auch bekommen, und nicht zu wenige. Ungefähr 20. Mein Gesicht im Fadenkreuz und den Worten 'Man sollte dich abstechen!'"

"Angriff auf RTL ein grober Fehler"

Wendler erzählte bereits, dass er mit Krampe ein langes Gespräch geführt habe. Auch Krampe bestätigt im Pocher-Talk nun, dass sein Schlager-Klient und er weiterhin in Kontakt stünden. "Es ist schon so, dass er verstanden hat, dass der Angriff auf RTL ein grober Fehler war und nicht zu entschuldigen ist", erzählt er von den Gesprächen mit Michael Wendler.

Redebedarf hatte offensichtlich auch Moderator Oliver Pocher. Der versuchte den Wendler in der Show mehrmals anzurufen, doch nahm dieser den Anruf nicht entgegen.

Verwendete Quellen:
  • RTL: "Pocher – gefährlich ehrlich!" vom 15. Oktober 2020

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal