Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Nicole Kidman im Interview: "Keith und ich kämpfen um unsere Beziehung"

Über Ehe mit Keith Urban  

Nicole Kidman: "Wir kämpfen um unsere Beziehung"

Von Jennifer Doemkes

14.12.2020, 18:16 Uhr
Nicole Kidman im Interview: "Keith und ich kämpfen um unsere Beziehung". Nicole Kidman und Keith Urban: Die Schauspielerin und der Musiker sind seit 2006 verheiratet. (Quelle: Frazer Harrison/Getty Images)

Nicole Kidman und Keith Urban: Die Schauspielerin und der Musiker sind seit 2006 verheiratet. (Quelle: Frazer Harrison/Getty Images)

In der Serie "The Undoing" sieht Nicole Kidman ihre makellose Scheinwelt in Scherben zerbrechen. Im Interview mit t-online spricht die Schauspielerin darüber, warum auch ihr Leben nicht immer so perfekt ist und vor welche Hürden sie die Corona-Pandemie stellt.

Nicole Kidman ist eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods und auch bei Fernsehmachern so gefragt wie kaum eine andere. Die Serie "Big Little Lies" wurde mit ihr zum Hit. Kein Wunder, dass Produzent David E. Kelley die Oscarpreisträgerin auch unbedingt zum Mittelpunkt seines neuen TV-Werks "The Undoing" machen wollte. Und Nicole Kidman? "Nach unserer ersten Zusammenarbeit sagte ich ihm, ich würde alles mit ihm drehen. Er schickte mir zwei Episoden und ich war sofort dabei", erinnert sie sich im Gespräch mit t-online.

In der HBO-Serie, die hierzulande bei Sky läuft, spielt sie eine Tochter aus reichem Hause, die ein Bilderbuch-Dasein zwischen ihrer Mutterrolle und ihrem Job als erfolgreiche Therapeutin an der New Yorker Upper East Side führt. Doch dann wird ihr Mann, ein angesehener Kinderonkologe (Hugh Grant), zum Hauptverdächtigen eines brutalen Mordfalls – und plötzlich entpuppt sich ihr makelloses Leben als Scheinwelt, die Stück für Stück vor ihren Augen zerbricht.

Serie mit Starbesetzung: In "The Undoing" gerät Hugh Grant als Nicole Kidmans Ehemann unter Mordverdacht. (Quelle: imago images / ZUMA Press)Serie mit Starbesetzung: In "The Undoing" gerät Hugh Grant als Nicole Kidmans Ehemann unter Mordverdacht. (Quelle: imago images / ZUMA Press)

"Ich denke, es liegt in der menschlichen Natur, die Realität zu schützen, die man für sich selbst erschaffen hat", erklärt Nicole Kidman im Interview. "Menschen haben die Neigung dazu, nur das zu glauben, was sie glauben wollen." Diese Aussage treffe nicht nur auf ihre Rolle in "The Undoing" zu, auch ihr eigenes Leben sei nicht immer so perfekt, wie es von außen betrachtet oft scheint, offenbart die 53-Jährige.

14 Jahre Ehe mit Keith Urban

Nicole Kidman ist mit dem Country-Star Keith Urban verheiratet, lebt mit ihm und den beiden gemeinsamen Töchtern in Nashville, fernab des Hollywood-Trubels. 14 Jahre Promi-Ehe ohne große Skandale? Nicht ganz, denn gleich zu Beginn mussten die beiden eine Krise meistern. Der Musiker kämpfte mit seiner Alkoholsucht, ließ sich nur wenige Monate nach der Hochzeit in eine Entzugsklinik einweisen. Seitdem gilt er als clean und betont immer wieder, seine Frau habe ihm das Leben gerettet.

"Wir haben schon viel zusammen durchgemacht", sagt Nicole Kidman im Gespräch mit t-online und betont: "Wir kämpfen um unsere Beziehung, wenn es nötig ist." Dazu brauche es vor allem eines: "Kompromisse, die man jeden Tag aufs Neue eingehen muss", so die Schauspielerin.

Nur so sei es ihr auch möglich, ihren Beruf erfolgreich auszuleben. Weil ihr Mann und ihre Kinder sie dabei unterstützen. "Wir alle versuchen, uns unsere Träume gegenseitig zu erfüllen", erklärt die 53-Jährige. Keith Urban bleibe mit den Töchtern zu Hause, wenn sie für Dreharbeiten unterwegs ist. Sie übernehme, wenn er Konzerte gibt. Oder sie reisen alle gemeinsam.

"Ich bin kein großes Genie in der Küche"

Durch die Corona-Pandemie geriet dieser perfekt eingespielte Rhythmus jedoch komplett durcheinander und stellte die Familie vor ganz neue Herausforderungen. "Plötzlich saßen wir im Haus fest und konnten in kein Restaurant, nicht zum Supermarkt und auch nicht ins Kino", so Nicole Kidman. Das Problem: "Ich muss gestehen, dass ich in der Küche kein großes Genie bin. Ich koche ein bisschen, mein Mann kocht ein bisschen und wir bestellen uns viel", lacht die Schauspielerin im Interview.

Hinzu kam: "Kurz vor dem Lockdown hatten wir zwei massive Stürme in Nashville. Hunderttausende Häuser waren noch während der Heim-Quarantäne ohne Strom. Da merkt man erst, wie sehr wir auf die Technologie von heute angewiesen sind. Wir konnten keine Telefonate führen und hatten kein Internet. Wir haben uns tatsächlich sogar wieder ein Festnetz-Telefon zugelegt", erzählt die 53-Jährige.

Acht Monate von Mama Janelle getrennt

Das Schlimmste an der ganzen Situation war für Nicole Kidman aber, dass sie am 80. Geburtstag ihrer Mutter nicht bei ihr sein konnte. "Schon als Kind hatte ich schlimme Trennungsangst. Wenn meine Mama, die als Krankenschwester gearbeitet hat, zur Nachtschicht ging, lag ich wach und habe geweint, weil ich Angst hatte, dass sie nicht mehr zurückkommen würde. Vielleicht bin ich deshalb so anhänglich", verrät die Schauspielerin.

Das Verhältnis der beiden sei trotz der Entfernung – Mama Janelle lebt in Australien – sehr eng. "Meine Mutter ist mein Fels. Sie war immer für mich da, wenn ich sie brauchte. Sie hat mich nachts im Arm gehalten und sie war es auch, die immer an mich geglaubt hat. Sie gab mir das Selbstvertrauen, für das zu kämpfen, was ich will", so der Hollywood-Star. Vor einigen Wochen konnte Nicole Kidman ihre Mutter nach acht Monaten der Trennung endlich wieder in die Arme schließen, als sie ihre Heimat besuchte.


Auch beruflich will sich die Oscarpreisträgerin nicht von der Pandemie aufhalten lassen. Gerade erst stand sie in Irland für Robert Eggers "The Northman" vor der Kamera. "Ich liebe es, wenn Regisseure trotz der Umstände alles in Bewegung setzen, um ihre Geschichten zu erzählen und damit Menschen auf der ganzen Welt zu erreichen. Ich habe es mir deshalb zur Aufgabe gemacht, den Filmemachern dabei zu helfen", betont sie.

Das große Finale von „The Undoing“ läuft heute um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD. Die Serie ist danach weiterhin auf Sky Ticket und über Sky Q auf Abruf verfügbar.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal