Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Kim Kardashian: Das ist der offizielle Grund f├╝r ihre Scheidung

Von t-online, spot on news, rix

Aktualisiert am 28.02.2021Lesedauer: 2 Min.
Kim Kardashian und Kanye West: Die beiden waren seit 2012 ein Paar.
Kim Kardashian und Kanye West: Die beiden waren seit 2012 ein Paar. (Quelle: Dimitrios Kambouris/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Fast sieben Jahre nach der Hochzeit lassen sich Kim Kardashian und Kanye West scheiden. Die Gerichtsunterlagen offenbaren nun, warum sich der Rapper und die Reality-Queen f├╝r diesen Schritt entschieden haben.

Nach zahlreichen Spekulationen, wurde es am 19. Februar offiziell best├Ątigt: Kim Kardashian und Kanye West haben die Scheidung eingereicht. Neun Tage sp├Ąter hat die britische Boulevardzeitung "The Sun" die vor Gericht eingereichten Scheidungspapiere ver├Âffentlicht, die auch den Grund der Trennung offenbaren. Demnach hat die 41-J├Ąhrige "un├╝berbr├╝ckbare Differenzen" angegeben.


Kim Kardashian: So hat sich der Realitystar ver├Ąndert

2007
2008
+12

Kein Krieg ums Verm├Âgen

Die Unterlagen best├Ątigen weiterhin Berichte, die besagen, dass sich die Noch-Eheleute in Zukunft das Sorgerecht f├╝r ihre vier gemeinsamen Kinder North, Saint, Chicago und Nesth├Ąkchen Psalm teilen wollen. Dar├╝ber hinaus hat Kim Kardashian beantragt, dass weder sie noch Kanye West Anspruch auf Ehegattenunterhalt erhalten sollen.

Laut dem Blatt soll der Rapper mit der Sorgerechtsteilung einverstanden sein. Au├čerdem wird wohl kein Krieg um das auf rund zwei Milliarden Dollar gesch├Ątzte Verm├Âgen der beiden entbrennen. Denn ein Ehevertrag soll bereits vor der Eheschlie├čung f├╝r klare Verh├Ąltnisse gesorgt haben. Keiner der beiden hat demnach vor, die Vereinbarung anzuzweifeln.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Panzer-Manager von Rheinmetall verschwand tagelang
Ein Sch├╝tzenpanzer Marder 1A5 der Bundeswehr (Symbolbild): Er wird von der Rheinmetall Landsysteme hergestellt.


Maulkorb f├╝r Kanye West

Teuer k├Ânnte es f├╝r Kanye West jedoch werden, sollte er ├Âffentlich schlecht ├╝ber Kim Kardashian reden. Die Reality-Queen soll ihrem Noch-Ehemann, der in der Vergangenheit gerne mal mit wirren Twitter-Tiraden auf sich aufmerksam machte, eine Art Maulkorb verpasst haben. "Wenn Kanye sie ├Âffentlich schlecht macht oder sich daneben benimmt, wird sie mehr Geld verlangen", will die britische "Sun" erfahren haben.

Weitere Artikel


Kim Kardashian und Kanye West waren seit 2012 liiert. Im Mai 2014 gaben sie sich in der Festung Forte Belvedere in Florenz das Jawort. Star-Tenor Andrea Bocelli sang beim Einzug der Braut vor 200 ausgew├Ąhlten G├Ąsten. Zuvor hatte sich das Paar schon bei einer prunkvollen Feier in Versailles bei Paris auf ihre Trauung eingestimmt. Im Jahr zuvor kam Tochter North zur Welt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Ricarda Heil
  • Janna Halbroth
  • Steven Sowa
Von R. Heil, J. Halbroth, S. Sowa
ChicagoKanye WestKim KardashianTwitter
Stars

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website