t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungStars

Jan Hahn (†47): Nur die engsten Kollegen wussten, dass er gegen Krebs kämpft


Nach dem Tod von Jan Hahn
Nur seine engsten Kollegen wussten, dass er gegen Krebs kämpft

Von t-online, sow

Aktualisiert am 08.05.2021Lesedauer: 2 Min.
Jan Hahn: Der RTL-Moderator ist mit nur 47 Jahren verstorben.Vergrößern des BildesJan Hahn: Der RTL-Moderator ist mit nur 47 Jahren verstorben. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)
Auf WhatsApp teilen

Die Nachricht hat am Donnerstag weit über die TV-Branche hinaus für Bestürzung gesorgt: Jan Hahn ist mit nur 47 Jahren verstorben.

Es ist Donnerstag, 17.02 Uhr, als RTL diese Mitteilung verschickt: "Unser Moderator Jan Hahn ist am Dienstag nach kurzer schwerer Krankheit verstorben". Der Schock ist groß, die Anteilnahme noch größer. Unzählige TV-Kolleginnen und Kollegen nehmen von dem gebürtigen Leipziger Abschied. Der Tenor in allen Nachrichten, Postings und Statements: Dieser Tod kam völlig überraschend.

Wie t-online erfuhr, sorgte der Tod von Jan Hahn auch in der Redaktion seines Arbeitgebers für Bestürzung. Eine Mitarbeiterin von RTL bestätigt: Eigentlich war Hahn weiterhin als Moderator eingeplant, doch er kehrte nach seiner Krankschreibung nicht mehr zurück. Das letzte Mal stand er für "Guten Morgen Deutschland" am 19. Februar vor der Kamera. Doch was ist in den vergangenen drei Monaten passiert?

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Der Sender bestätigte mittlerweile, dass Hahn an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben ist. Nach Informationen von t-online war seine Vorerkrankung nicht neu – die Diagnose erhielt er weit vor Februar dieses Jahres. Seit mehr als einem Jahr soll der dreifache Vater krank gewesen sein, laut "Bild"-Zeitung aber mit der Prognose der Ärzte, noch bis zu zehn Jahre lang mit der Krankheit leben zu können.

Nur seine engsten Kollegen wussten, dass er gegen den Krebs kämpft. Auch deshalb ist zu erklären, warum am Freitagmorgen in "Guten Morgen Deutschland" und im "Sat.1-Frühstücksfernsehen" all seine Ex-Moderatorenkollegen einhellig von einer "überraschenden Nachricht" sprachen. Hahn hat seine Krankheit offenbar nicht an die große Glocke gehängt, sondern im Stillen gegen sie angekämpft.

Jan Hahn hinterlässt drei Kinder. Seine jüngste Tochter kam im Mai 2019 zur Welt. Sie wird in wenigen Wochen zwei Jahre alt.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website