• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • 64. Geburtstag - Ellen DeGeneres: Zweimal zum Star gekĂ€mpft


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen Text"KegelbrĂŒder": Richter fĂŒhlt sich "verhöhnt"Symbolbild fĂŒr einen TextScholz kritisiert Airports – Union fordert rasche LösungSymbolbild fĂŒr einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild fĂŒr einen TextTV-Star ĂŒberfuhr Sohn mit RasenmĂ€herSymbolbild fĂŒr einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild fĂŒr ein VideoPilot filmt Kampfeinsatz in UkraineSymbolbild fĂŒr einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild fĂŒr einen TextTour-Star renkt sich Schulter selbst einSymbolbild fĂŒr einen TextSpears grĂŒĂŸt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild fĂŒr ein VideoWimbledon: Die klare FavoritinSymbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHarter Vorwurf gegen Bill KaulitzSymbolbild fĂŒr einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Ellen DeGeneres: Zweimal zum Star gekÀmpft

Von dpa
Aktualisiert am 26.01.2022Lesedauer: 2 Min.
US-Moderatorin Ellen Degeneres wird 64.
US-Moderatorin Ellen Degeneres wird 64. (Quelle: Mark Von Holden/Invision/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - "The Ellen DeGeneres Show" war eines der grĂ¶ĂŸten und erfolgreichsten Projekte der Entertainerin Ellen DeGeneres. Die US-amerikanische Erfolgsshow endete 2021 nach 19 erfolgreichen und preisgekrönten Staffeln.

Ellen DeGeneres möchte sich zukĂŒnftig neuen Herausforderungen widmen. Heute wird sie 64 Jahre alt.

Das besondere an der Karriere DeGeneres ist, dass sie diese praktisch zweimal starten musste. Die in 1958 in Louisiana geborene Moderatorin hielt sich in den spĂ€ten 1970er Jahren mit Gelegenheitsjobs ĂŒber Wasser. Als Stand-up-Comedian begann sie ihre Karriere in kleinen Clubs in New Orleans und San Francisco. Sie arbeitete sich durch Gastauftritte in amerikanischen TV-Shows hoch. 1986 gelang es ihr dem breiten Publikum bekannt zu werden, als sie einen Auftritt in Johnny Carsons "Tonight Show" hatte.

Outing und ein Karriereeinbruch

In den 1990er Jahren spielte sie in der ABC-Sitcom "Ellen" die Hauptrolle, die zum Quotenhit in den USA wurde. 1997 outete sich zunĂ€chst die Hauptperson der Serie, ehe sich Ellen DeGeneres auch im realen Leben als homosexuell outete. Die Offenheit zu ihrer SexualitĂ€t kam fĂŒr die US-Amerikaner zu frĂŒh und ihre Show litt unter schwachen Quoten und wurde abgesetzt. Werbedeals wurden gekĂŒndigt und der erarbeitete Ruhm ging verloren.

Comeback mit eigener Show

Nachdem sie in den folgenden Jahren nur noch fĂŒr kleinere Auftritte gebucht worden war, kehrte sie 2001 mit "The Ellen Show" zurĂŒck. Es sollte ihr großes Comeback werden. Im selben Jahr moderierte sie die Emmy-Awards. 2003 war sie die Synchronstimme vom Fisch "Dorie" im Oscar-prĂ€mierten Animationsfilm "Findet Nemo" vom Filmautor und Regisseur Andrew Stanton. Im selben Jahr folgte der Beginn der beliebten Talkshow "The Ellen DeGeneres Show". Der zugehörige YouTube-Channel zĂ€hlt aktuell 38 Millionen Abonennten. Ellen DeGeneres konnte in der Sendung ihren Stil durchziehen, sich GĂ€ste aussuchen und kontroverse Themen besprechen. Sie und die Sendung erhielten eine Vielzahl an Emmy-Preisen. Auch privat lĂ€uft es fĂŒr die Entertainerin mit französischen, britischen, deutschen und irischen Wurzeln sehr gut. Seit 2008 ist sie mit der Schauspielerin Portia de Rossi verheiratet.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spektakel auf Sylt – und eine kleine Kirche in Aufruhr
Kirche St. Severin auf Sylt: Hier geben sich Christian Lindner und Franca Lehfeldt am Samstag das Jawort.


Großes soziales Engagement und von Obama ausgezeichnet

Die Komikerin, die bereits zweimal die Oscars moderierte und 2014 mit einem Selfie mit riesigen SchauspielgrĂ¶ĂŸen, wie Brad Pitt, Angelina Jolie und Jenifer Lawrence fĂŒr Aufsehen sorgte, setzt sich politisch und sozial ein. Sie zeigt Einsatz fĂŒr die LGBTQI+-Szene, kĂ€mpft fĂŒr Tierwohl und lebt aus ethischen GrĂŒnden vegan. Bei ihrem Spendenaufruf fĂŒr Opfer des Hurrikan Katrina kamen 10 Millionen US-Dollar zusammen. Seit 2010 hat sie ihr eigenes Label und unterstĂŒtzt junge KĂŒnstler und KĂŒnstlerinnen bei ihrem Durchbruch. Sie zĂ€hlt zu den einflussreichsten Frauen der Welt. 2020 erhielt DeGeneres bei den Golden Globes den Sonderpreis. Doch die wohl grĂ¶ĂŸte Auszeichnung erhielt sie 2016 vom damaligen US-PrĂ€sidenten Barack Obama. Dieser zeichnete sie mit der "Presidential Medal of Freedom" fĂŒr die inspirierenden Inhalte ihrer Show aus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Steven Sowa
Von Steven Sowa
San FranciscoUSA
Stars

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website