Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars & Royals > Royals >

iPads sind für Prinz George und Prinzessin Charlotte tabu

...

Da sind William und Kate streng  

Dieses Spielzeug ist für George und Charlotte tabu

22.12.2017, 11:32 Uhr | mho, t-online.de

iPads sind für Prinz George und Prinzessin Charlotte tabu. Die britischen Royals: Für George und Charlotte wird es zu Weihnachten keine Unterhaltungselektronik geben. (Quelle: Ian Vogler - Pool/Getty Images)

Die britischen Royals: Für George und Charlotte wird es zu Weihnachten keine Unterhaltungselektronik geben. (Quelle: Ian Vogler - Pool/Getty Images)

Puppen, Autos und Bauklötze – Dinge, mit denen Prinz George und Prinzessin Charlotte wohl gerne spielen dürfen. Doch es gibt etwas, das William und Kate nicht in den Palast kommt.

Unter dem Weihnachtsbaum der britischen Royals auf dem Landgut in Sandringham liegen wohl eher klassische Spielsachen. Prinz William und Herzogin Kate möchten nicht, dass ihre Kinder schon in jungen Jahren mit Unterhaltungselektronik, insbesondere mit iPads, rumwerkeln. Auch was TV-Zeiten angeht, sollen die baldigen Dreifacheltern sehr streng sein.

Streichelzoo, Spielplatz, Fahrrad

"Keiner der beiden mag den Gedanken daran, den Kindern ein iPad vorzulegen", sagte eine palastnahe Quelle dem "Us Magazine". William und Kate sind offenbar eher konservativ eingestellt: "Als zwei Menschen, die ohne Unterhaltungselektronik aufgewachsen sind, sind sie fest überzeugt von klassischen Spielsachen, Aktivitäten an der frischen Luft und einer lebhaften Fantasie", heißt es außerdem.

Der Vierjährige und seine zweijährige Schwester verbringen eher Zeit im Streichelzoo oder auf dem Spielplatz, an den Wochenenden übrigens häufig gemeinsam mit ihren Großeltern Carole und Michael Middleton. Doch dagegen dürften die beiden Mini-Royals ganz und gar nichts einzuwenden haben: "George mag alles mit Rädern und verbringt Stunden damit, Fahrrad zu fahren", ließ schon vor einiger Zeit ein Freund der Middleton-Familie verlauten, der auch erwähnte, dass Charlotte vor allem von Disney-Prinzessinnen angetan ist und dabei gar nicht so recht weiß, dass sie ja selber eine ist.

Quellen und weiterführende Informationen:

- iPad-Verbot für George und Charlotte ("Us Magazine")

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome: Hard- ware-Set für 1 € statt 140 €*
jetzt bestellen bei der Telekom
Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018