• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Meghan und Harrys R√ľckzug: Was die Briten von den Schweden lernen k√∂nnen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextWarmwasser abdrehen? Ministerin warntSymbolbild f√ľr einen TextRussland stoppt Kasachstans √ĖlexportSymbolbild f√ľr ein VideoMallorca droht BadeverbotSymbolbild f√ľr einen TextCarlos Santana auf B√ľhne kollabiertSymbolbild f√ľr einen TextBericht: Separatisten kapern FrachterSymbolbild f√ľr einen TextFC Bayern bef√∂rdert Ex-ProfiSymbolbild f√ľr einen TextEU-Land f√ľhrt Wehrpflicht wieder einSymbolbild f√ľr einen TextJunger Biker stirbt auf der A29Symbolbild f√ľr einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild f√ľr einen TextFrauen-EM: Der Spielplan zum AusdruckenSymbolbild f√ľr einen TextLindner-Hochzeit: So √ľbernachtet das PaarSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserKinderstar offenbart intimes Liebes-DetailSymbolbild f√ľr einen TextSpielen Sie das Spiel der K√∂nige

Was das britische Königshaus von den Schweden lernen kann

Von dpa, t-online
Aktualisiert am 10.01.2020Lesedauer: 3 Min.
Das schwedische Königshaus: Königin Silvia, Prinz Oscar, Prinzessin Estelle, Kronprinzessin Victoria, Prinz Daniel und König Carl Gustaf.
Das schwedische Königshaus: Königin Silvia, Prinz Oscar, Prinzessin Estelle, Kronprinzessin Victoria, Prinz Daniel und König Carl Gustaf. (Quelle: PPE/NIEBOER)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das britische Königshaus verliert zwei wichtige Mitglieder. Vor dieser Veränderung standen vor wenigen Monaten auch die schwedischen Royals. Bei denen lief es jedoch anders ab.

Erst der Brexit und nun auch noch der Megxit: Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen ihre royalen Verpflichtungen weitgehend aufgeben. Sie verk√ľndeten das auf ihrem Instagram-Account, ohne zuvor die k√∂nigliche Familie zu informieren. Die Queen soll den R√ľckzug angeblich erst aus den Fernsehnachrichten erfahren haben und tief entt√§uscht sein, ihr Enkel Prinz William soll gar vor Wut sch√§umen. Ein Skandal, dem die britische Presse als Anlehnung an den Brexit sogleich den Namen "Megxit" verpasste.


Meghan und Harry: ihr erster Termin in 2020

Am Dienstag nahmen Herzogin Meghan und Prinz Harry ihren ersten Termin im neuen Jahr wahr.
Fast zwei Monate war das Paar von der Bildfläche verschwunden.
+8

"Das ist eine Kriegserklärung an die Königsfamilie"

"Das ist eine Kriegserkl√§rung an die K√∂nigsfamilie", zitiert die Zeitung "The Sun" einen nicht n√§her genannten Insider. Der Buckingham-Palast selbst reagierte schmallippig mit einer Mitteilung, die gerade mal aus zwei S√§tzen bestand: Die Diskussionen mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex ‚Äď so der offizielle Titel der beiden ‚Äď seien noch "in einer fr√ľhen Phase", hie√ü es darin.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
H√∂chste Zeit f√ľr eine radikale Entscheidung
Rettungseinsatz nach dem Abbruch am Marmolata-Gletscher in den Dolomiten.


Viele Briten sehen sogar schon die Monarchie br√∂ckeln: Doch der gro√üe Schritt von Harry und Meghan weg vom K√∂nigshaus k√∂nnte endlich auch frischen Wind in den Palast bringen. Die Firma ‚Äď so nennt sich die K√∂nigsfamilie selbst ‚Äď sei mit ihren Strukturen aufgebl√§ht, so Kritiker. Das Haus m√ľsse verschlankt und den modernen Zeiten endlich angepasst werden.

√Ąnderung bei den Schweden-Royals

Wie das funktionieren kann, machen die Schweden vor. Dort kennt man das Modell, dass Mitglieder des K√∂nigshauses formal aus dem royalen Apparat ausscheiden: K√∂nig Carl XVI. Gustaf hat im Oktober entschieden, dass die Kinder von Prinzessin Madeleine und ihrem Mann Christopher O'Neill sowie der Nachwuchs von Prinz Carl Philip und seiner Frau Prinzessin Sofia in Zukunft keine k√∂niglichen Amtsgesch√§fte auf h√∂chstem Niveau mehr aus√ľben m√ľssen.

Die schwedischen Royals haben eine Veränderung hinter sich.
Die schwedischen Royals haben eine Veränderung hinter sich. (Quelle: imago images)

Die K√∂nigsenkel Prinz Alexander, Prinz Gabriel, Prinzessin Leonore, Prinz Nicolas und Prinzessin Adrienne geh√∂ren damit zwar weiterhin der k√∂niglichen Familie an, dem K√∂nigshaus aber nicht mehr. Stattdessen werden sie mehr als Privatpersonen betrachtet ‚Äď ein Zug, der royale Beobachter in Schweden zwar √ľberraschte, den Kids am Ende aber ein ruhigeres Leben erm√∂glichen sollte. An der schwedischen Thronfolge √§nderte der k√∂nigliche Beschluss nichts.

"Meghan ist die, die zur Hexe gemacht wird"

Ein Unterschied zwischen den Vorg√§ngen bei den Schweden und Briten: W√§hrend bei den einen der K√∂nig den Entschluss verk√ľndete und seine Familie dies in der √Ėffentlichkeit positiv kommentierte, wusste die Queen bei den anderen offenbar nichts von dem Man√∂ver. "Jetzt herrscht in England mehr oder weniger B√ľrgerkrieg!", schrieb die schwedische Zeitung "Expressen" bereits aufgebracht zur Ank√ľndigung von Harry und Meghan. "In dem kompletten Chaos ist es jetzt Meghan, die zur Hexe gemacht wird, weil die Briten der Ansicht sind, dass sie die Familie gespalten habe." Das Blatt macht bereits einen neuen Trend schrumpfender K√∂nigsh√§user aus. "Im Jahr 2020 ist es hoffnungslos unmodern, Prinz oder Prinzessin zu sein."

Viele praktische Fragen zu Harry und der in den USA geborenen Meghan sind nun noch offen. Wie werden ihre royalen Aufgaben, die sie abgeben, auf die anderen Familienmitglieder verteilt? Womit wollen sie ihr Geld verdienen? Auf die Frage, ob der Schritt von Harry und Meghan Auswirkungen auf die Thronfolge hat, sagte der Buckingham-Palast nichts. Eine Sprecherin erklärte lediglich, dass man sich zu Spekulationen nicht äußere.

Harry und Meghan pochen auf ihre finanzielle Unabh√§ngigkeit. Verarmen m√ľssen sie auf jeden Fall nicht, denn als Mitglieder des K√∂nigshauses stehen ihnen bestimmte Einnahmen zu. Harry hat auch viel Geld von seiner 1997 bei einem Autounfall gestorbenen Mutter Diana geerbt. "Sie nehmen erstmal weiter die √∂ffentlichen Gelder, bis sie andere Einkommensquellen finden", schimpft Graham Smith von der Organisation Republic, die die Monarchie abschaffen will.

Auf seiner neuen Website hat das Paar schon mal klargestellt, wo es in Gro√übritannien wohnen wolle: Die beiden bleiben vorerst in ihrem kostspielig renovierten Anwesen in Windsor, ganz in der N√§he der Queen. Wo sie genau in Nordamerika leben werden, verrieten die Royals noch nicht. Getippt wird auf Kanada, wo sie gerade sechs Wochen Urlaub gemacht haben. Wer zahlt dort aber f√ľr den Schutz von Harry, Meghan und Baby Archie? Auch diese Frage ist noch ungekl√§rt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BrexitCarl GustafInstagramMeghan MarklePrinz HarrySchweden
Royals

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website