Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Niederlande-Royals – Köngin Máxima: So stahl ihr Mann ihr die Show

Ein Look komplett in Schwarz  

Königin Máxima: Ihr Mann stahl ihr die Show

06.05.2020, 07:24 Uhr | rix, t-online, dpa

Niederlande-Royals – Köngin Máxima: So stahl ihr Mann ihr die Show. Königin Máxima: Sie wählte einen Look komplett in Schwarz. (Quelle: imago images / PPE)

Königin Máxima: Sie wählte einen Look komplett in Schwarz. (Quelle: imago images / PPE)

Zum ersten Mal seit der Corona-Krise zeigten sich Willem-Alexander und Máxima der Niederlande wieder in der Öffentlichkeit. Alle hatten nur Augen für die Königin, doch dann begann ihr Mann zu sprechen.

75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges haben die Niederlande der Opfer gedacht. Das öffentliche Leben stand am Montagabend um 20 Uhr für zwei Schweigeminuten still. König Willem-Alexander und seine Frau Máxima legten auf dem Dam, dem zentralen Platz in Amsterdam, einen Kranz am Denkmal für die Kriegsopfer nieder. Wegen der Corona-Maßnahmen fand die zentrale Feier erstmals auf einem fast menschenleeren Platz statt.

Es ist das erste Mal, dass Willem-Alexander und Máxima wieder in der Öffentlichkeit gesehen wurden. Für diesen Anlass wählte die Königin einen Look komplett in Schwarz. Zu einem langen Rock mit Taillengürtel kombinierte sie eine schlichte Bluse. Abgerundet hatte die 48-Jährige ihr Outfit mit einem farblichen passenden Hut, Lederhandschuhen und einer schwarzen Clutch.

Köngin Máxima: Zu ihrem Outfit wählte sie einen Hut und einen XXL-Schal. (Quelle: imago images / PPE)Köngin Máxima: Zu ihrem Outfit wählte sie einen Hut und einen XXL-Schal. (Quelle: imago images / PPE)

Willem-Alexander setzte ebenfalls auf gedeckte Farben. Zu seinem dunklen Anzug trug der 53-Jährige ein weißes Hemd und eine blau-graue Krawatte. Alle hatten zuerst nur Augen für die Königin. Doch dann begann Willem-Alexander mit einer Rede.

"Der Krieg ist noch immer bei uns"

Er rief dazu auf, den Krieg und das Unrecht nicht zu vergessen. "Auch jetzt, 75 Jahre nach der Befreiung, ist der Krieg noch immer bei uns. Das Mindeste, was wir tun können, ist nicht wegschauen. Nicht schönreden. Nicht auslöschen." Der König würdigte den Widerstand gegen die Nazis. Viele hätten aber auch geschwiegen, sagte er. Viele Niederländer in Not hätten sich damals von seiner Ur-Großmutter, der damaligen Königin Wilhelmina, "im Stich gelassen" gefühlt, sagte der König.

Königin Máxima und König Willem-Alexander: Das Paar zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit. (Quelle: imago images / PPE)Königin Máxima und König Willem-Alexander: Das Paar zeigt sich wieder in der Öffentlichkeit. (Quelle: imago images / PPE)

Auf Instagram häuften sich die Kommentare. "Was für eine schöne Rede", schrieb zum Beispiel ein User. "Was für ein beeindruckender Abend. Vielen Dank für Ihre schöne Rede", kommentierte ein weiterer Nutzer. "Es war etwas ganz Besonderes", meinte auch ein dritte Zuhörer.

Normalerweise nehmen Zehntausende Bürger an der zentralen Gedenkfeier auf dem Dam teil. Nun waren außer dem Königspaar auch Ministerpräsident Mark Rutte und die Amsterdamer Bürgermeisterin Femke Halsema auf dem Platz. Weil es der 75. Jahrestag war, hielt erstmals das Staatsoberhaupt die Rede am Totengedenktag. Die Niederlande waren von 1940 bis zum 5. Mai 1945 von Deutschland besetzt. Am 4. Mai wird traditionell der Toten gedacht. Am 5. Mai feiern die Niederlande den Befreiungstag.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal