Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Norwegens König Harald liegt im Krankenhaus

Gestern noch fit  

Norwegens König Harald liegt im Krankenhaus

25.09.2020, 11:27 Uhr | mbo, t-online

Norwegens König Harald liegt im Krankenhaus. König Harald: Der norwegische Monarch liegt im Krankenhaus. (Quelle: imago images / Aton Chile)

König Harald: Der norwegische Monarch liegt im Krankenhaus. (Quelle: imago images / Aton Chile)

Sorge um König Harald. Der norwegische Monarch wurde am Freitagmorgen ins Krankenhaus in Oslo eingeliefert, wie der Palast auf der Homepage mitteilt.

"Seine Majestät König Harald wurde heute früh ins Rikshospitalet eingeliefert. Der König ist krankgeschrieben. Der Kronprinzenregent wird heute den Vorsitz im Kabinett führen", heißt es zum Krankenhausaufenthalt des 83-jährigen Königs. Die Ursache dafür sei gewesen, dass Harald schwer atme, hat der Hof inzwischen ergänzt. Er werde deshalb untersucht. Eine Covid-19-Erkrankung könne man aber bereits ausschließen.

Wie das norwegische Blatt "VG" berichtet, sei Harald in den frühen Morgenstunden von der royalen Residenz Bygdø Kongsgård aus ins Krankenhaus gebracht worden. Seine Frau, Königin Sonja, habe ihn bereits besucht, habe die Klinik aber inzwischen wieder verlassen.

Am Donnerstag noch beim Termin

Eigentlich stand für Freitag ein Treffen mit Ministerpräsidentin Erna Solberg und ihrem Kabinett auf Haralds Tagesordnung. Die Politikerin wünscht dem König "eine gute Genesung", wie norwegische Medien zitieren.

Am Donnerstag hat der König noch einen Termin zu den Feierlichkeiten des Saisonendes des Royal Ships in Oslo wahrgenommen. Nun befindet er sich in ärztlicher Behandlung und muss von seinem Sohn vertreten werden.

Schon im vergangenen Winter mehrere Krankenhausaufenthalte

König Harald war auch schon Anfang des Jahres einmal ins Krankenhaus eingeliefert worden. Nach über einer Woche wurde er damals wieder entlassen. "Er fühlt sich relativ gut. Ihm war schwindelig und es ging ihm schlecht, deshalb wurde er ins Krankenhaus eingeliefert, und jetzt werden die Untersuchungen fortgesetzt", sagte sein Sohn, Kronprinz Haakon, da über den Zustand seines Vaters.

Eine ernsthafte Erkrankung war nicht bei Harald von Norwegen festgestellt worden. Auch vor Weihnachten war König Harald schon wegen einer Virusinfektion krankgeschrieben.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal