Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

König Albert II. trifft nach Rechtsstreit erstmals seine Tochter

"Zeit der Vergebung"  

König Albert II. trifft nach Rechtsstreit erstmals seine Tochter

27.10.2020, 13:20 Uhr | sow, AFP, t-online

König Albert II. trifft nach Rechtsstreit erstmals seine Tochter. Belgiens ehemaliger König Albert II.: Delphine von Sachsen-Coburg (rechts) setzte offizielle Anerkennung als Tochter gerichtlich durch. (Quelle: imago images / Belga)

Belgiens ehemaliger König Albert II.: Delphine von Sachsen-Coburg (rechts) setzte offizielle Anerkennung als Tochter gerichtlich durch. (Quelle: imago images / Belga)

Jahrelang hatte sie dafür gekämpft, als Teil des belgischen Königshauses akzeptiert zu werden. Seit Oktober dieses Jahres ist Delphine von Sachsen-Coburg eine Prinzessin. Jetzt hat sie ihren Vater getroffen.

Der ehemalige belgische König Albert II. hat nach jahrelangem Anerkennungs-Rechtsstreit erstmals seine außereheliche Tochter Delphine von Sachsen-Coburg getroffen. Beide Seiten hätten bei einem persönlichen Treffen in Brüssel ihren Wunsch nach Versöhnung zum Ausdruck gebracht, erklärte das Königshaus am Dienstag. Auch Alberts Frau Paola nahm an dem Treffen teil, das am vergangenen Sonntag im Königlichen Palast stattgefunden hatte. Ein Bild der Zusammenkunft sehen Sie oben. 

Delphine, geborene Boel, war Anfang Oktober von einem Gericht zum Mitglied der Königsfamilie erklärt worden, nachdem sich Albert II. jahrelang geweigert hatte, sie als seine Tochter anzuerkennen. Seitdem darf sie sich "von Sachsen-Coburg" nennen und den Zusatz "Prinzessin" im Namen tragen.

"Das ist der Weg, langwierig und manchmal schwierig"

Der 2013 abgetretene König war 2019 von einem Gericht gezwungen worden, sich einem DNA-Test zu unterziehen. Der Test bestätigte seine biologische Vaterschaft. Nach Delphines Darstellung hatten ihre Mutter und Albert vor Jahrzehnten eine längere Affäre. Albert hatte dies jahrelang bestritten. 1999 wurde die außereheliche Affäre mit Delphines Mutter, der Baronin Sibylle de Sélys Longchamps, bekannt.

Das nun erfolgte Treffen zwischen Delphine, Albert und Paola soll sehr emotional gewesen sein, wie die Beteiligten berichteten. "Nach der Unruhe der Vergangenheit, den Verletzungen und dem Leid kommt die Zeit der Vergebung, der Erholung und der Aussöhnung. Das ist der Weg, langwierig und manchmal schwierig, den wir gemeinsam beschlossen haben." Jeder habe ruhig und mit Empathie seine Gefühle und seine Erfahrungen geäußert. Diese ersten Schritte ebneten nun den Weg, den man friedlich verfolgen wolle, heißt es in der gemeinsamen Mitteilung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: