• Home
  • Unterhaltung
  • Royals
  • Prinzessin Amalia verzichtet auf 1,6 Millionen Euro vom Staat


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRWE will auf Gasumlage verzichtenSymbolbild für einen TextSegler nach Stunden aus Ostsee gerettetSymbolbild für ein VideoBeiß-Spinne breitet sich ausSymbolbild für einen TextNeue Funktion in Google Maps verfügbarSymbolbild für einen TextBayern-Stürmer soll wechselnSymbolbild für ein VideoPorsche stellt Tesla-Rekord einSymbolbild für einen TextWahlplakat-Blamage für Grünen-PolitikerinSymbolbild für einen TextTobias D. tot – Freundin trauertSymbolbild für einen TextSupercup: Wirbel um Schiri-EntscheidungSymbolbild für einen TextStreamingdienst erhöht seine PreiseSymbolbild für einen TextPostbote versteckt Tausende Briefe daheimSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star rechtfertigt sich nach KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Prinzessin Amalia verzichtet auf 1,6 Millionen Euro vom Staat

Von t-online, dpa, JaH

Aktualisiert am 11.06.2021Lesedauer: 2 Min.
Prinzessin Amalia: Die Niederländerin hat gerade ihr Abitur bestanden.
Prinzessin Amalia: Die Niederländerin hat gerade ihr Abitur bestanden. (Quelle: IMAGO / PPE)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die älteste Tochter von König Willem-Alexander und Königin Máxima hat gerade ihr Abitur bestanden. Eigentlich hätte die Niederländerin jetzt Anspruch auf eine große Summe Geld. Doch die 17-Jährige verzichtet freiwillig.

Nach dem Abitur möchte Kronprinzessin Amalia erst einmal studieren. Der niederländischen Adligen steht während ihrer Studienzeit eine jährliche staatliche Zulage von satten 1,6 Millionen Euro zu. Die möchte die junge Frau allerdings gar nicht annehmen. "Ich finde es unangenehm, solange ich wenig als Gegenleistung bringen kann und andere Studenten es so viel schwerer haben, vor allem in dieser unsicheren Corona-Zeit", schrieb Amalia an den Ministerpräsidenten Mark Rutte, der die Nachricht am Freitag in Den Haag weiterleitete.


Europas zukünftige Königinnen und Könige

Belgien: Kronprinzessin Elisabeth (geboren 2001)
Dänemark: Kronprinz Frederik (geboren 1968)
+10

Kritik von Niederländern und Abgeordneten für Höhe der Zulage

Im Dezember wird Amalia 18 Jahre alt und hat dann Recht auf gut 300.000 Euro Jahreseinkommen und eine Unkostenvergütung von etwa 1,3 Millionen Euro. Die Summe steht dem Teenager sogar steuerfrei zur Verfügung. Über dieses hohe Einkommen für eine Studentin, das mit Steuergeldern bezahlt werde, hatten sich viele Niederländer empört. Und auch Abgeordnete hielten die Höhe der Zulage für unangemessen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Beatrice Egli begeistert mit Bikinibildern
Beatrice Egli: Die Sängerin zeigt sich im Bikini.


Amalia hatte am Donnerstag ihr Abitur bestanden. Was sie studieren will, ist derzeit noch nicht bekannt. Zunächst will die älteste Tochter von König Willem-Alexander und seiner Frau Königin Máxima reisen und bei "sehr coolen Unternehmen" Praktika machen, wie sie kürzlich selbst sagte. Eines Tages wird sie dann allerdings selbst einmal Königin der Niederlande sein.

In den vergangenen sechs Jahren hatte Amalia das Christliche Gymnasium Sorghvliet in Den Haag besucht. Nach ihrem mit Auszeichnung bestandenen Abitur geht das Lernen erst einmal weiter. Sie will nun auch direkt ihren Führerschein machen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AbiturDen HaagWillem-Alexander
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website