t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVDSDS

DSDS: Das machen die schrägsten Kandidaten heute


Neue Staffel startet
Das machen die schrägsten DSDS-Kandidaten heute

Von Janna Halbroth

Aktualisiert am 14.01.2023Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Kim Gloss und Menowin Fröhlich: Sie nahmen an DSDS teil.Vergrößern des Bildes
Kim Gloss und Menowin Fröhlich: Sie nahmen an DSDS teil. (Quelle: IMAGO / Eventpress)

Das DSDS-Spektakel geht in die letzte Runde. Was hängen bleibt, sind weniger Gesangstalente als vielmehr skurrile Persönlichkeiten. Das treiben sie inzwischen.

Es war die Zeit, als viele jeden Europreis noch in Mark umrechneten, als Queen Mum mit 101 starb, Kylie Jenner ihren fünften Geburtstag feierte und Dieter Bohlen bekannter als der Mann an der Seite von Thomas Anders war, denn als knallharter Poptitan.

Damals, vor fast genau 20 Jahren, feierte eine Castingshow namens "Deutschland sucht den Superstar" Premiere. Das TV-Gerät zeigte nur lineares Fernsehen, Streamingdienste wie Netflix, Amazon Prime und Co. gab es noch nicht. Das erklärt wohl, warum viele Menschen einschalteten, als RTL wissen wollte, wer denn nun der neue Star am Musikhorizont werden würde. Nun neigt sich diese Ära dem Ende entgegen. Ab Samstag strahlt RTL die letzte Staffel der Musikshow aus.

Ein Mal noch wird also nach einem Star gesucht. Diejenigen, die nach ihrer Teilnahme bei DSDS bisher als erfolgreiche Musiker durchstarteten, können an zwei Händen abgezählt werden. Vielmehr sind es die schrägen Vögel, an die sich die Zuschauer erinnern und die die TV-Landschaft wilder und bunter gemacht haben. Wir zeigen Ihnen die schillerndsten Figuren und schauen, was aus ihnen wurde.

Weitere schräge Vögel aus 20 Jahren DSDS können Sie sich in unserer Fotoshow anschauen.

Menderes Bagci – der Dauergast

Paradebeispiel dafür ist Menderes Bagci. Immer wieder tauchte er beim Casting auf, machte sich lächerlich, denn Singen gehörte nie zu seinen Stärken. Für Juror Bohlen ein gefundenes Fressen. "Das war mega ... mega scheiße!", so sein Kommentar zur Leistung von Bagci, der von seinem Talent überzeugt war. Wohl auch, weil er immer wieder eingeladen wurde zum Casting.

Erst später entdeckte Bagci sein wahres Talent. Der heute 37-Jährige ist kein Sänger, sondern ein Entertainer. Das bewies er 2016 bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" und ging als Dschungelkönig nach Hause. 2020 moderierte er eine Wiedersehensshow von DSDS, und seit 2019 tritt er immer mal wieder in Jan Böhmermanns "ZDF Magazin Royale" (vormals: "Neo Magazin Royale") auf.

Kim Gloss – die Beautyunternehmerin

Ähnlich verhielt es sich mit Kim Gloss. Auch sie startete ihre Karriere bei DSDS. 2010 sang sie sich als Teenie vor allem ins Herz von Bohlen, der fand Kim einfach süß. Gereicht hatte das immerhin für den vierten Platz. Die heute 30-Jährige fiel damals vor allem wegen ihres grellen Make-ups auf. Heute ist der Stil der jungen Frau weniger schrill. Dafür gibt sie nun Schminktipps bei Instagram und hat sogar ihre eigene Kosmetiklinie gegründet.

Cosimo Citiolo – der Checker vom Neckar

An Selbstbewusstsein fehlte es Cosimo Citiolo selten. Sicher und von sich überzeugt zeigte er bei DSDS stets, was er leider irgendwie nicht konnte: singen. Doch auch er fand nach DSDS seine wahre Berufung. Der selbsternannte Checker vom Necker präsentierte sich in Reality-Formaten und bot Unterhaltung der besonderen Art.

Erst kürzlich schoss er sich unter Kamerabeobachtung bei "Kampf der Realitystars" ab und bot den Zuschauern durchgeknallte Promilleszenen. Spinnen statt Singen. Etwas gediegener ging es dann einige Monate später im "Sommerhaus der Stars" an der Seite seiner Partnerin zu. Aus der TV-Landschaft ist Cosimo derzeit fast nicht mehr wegzudenken.

Menowin Fröhlich – der Problemkandidat

Er versuchte es zweimal bei DSDS. 2005 musste Menowin Fröhlich jedoch abbrechen, weil die Polizei ihn verhaftete. 2010 schaffte er es bis ins Finale, verlor aber gegen Mehrzad Marashi. Einige Singles und Auftritte später zog Fröhlich 2015 in den "Promi Big Brother"-Container ein, erreichte Platz zwei. Es folgte ein Auftritt in "Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare". An der RTL-Show nahm er 2019 gemeinsam mit seiner Partnerin teil. 2020 war er bei "Big Brother" zu sehen.

So präsent er teilweise in der TV-Landschaft war, so viele private Probleme hatte er. Wegen Körperverletzung und Betrugs saß er mehrfach im Gefängnis. Aktuell steht eine Haftstrafe wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss aus. Fröhlich legte Revision ein. Auch mit seinem Drogenkonsum machte er Schlagzeilen.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Zuletzt war Florian Silbereisen DSDS-Chef-Juror. Diesen Posten übernimmt nun (wieder) Dieter Bohlen. Am Samstagabend liefern sich die beiden Entertainment-Giganten ein TV-Duell. DSDS bei RTL oder "Der große Schlagerabschied" im Ersten: Welche Show schalten Sie ein? Schreiben Sie eine E-Mail an Lesermeinung@stroeer.de. Bitte nutzen Sie den Betreff "Bohlen" oder "Silbereisen" und begründen Sie Ihre Entscheidung.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website