Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

"House of the Dragon" | Milly Alcock: Wird sie die neue Daenerys Targaryen?


"House of the Dragon"-Star Milly Alcock: "Es ist furchteinflößend"

Von Jennifer Doemkes

Aktualisiert am 22.08.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Milly Alcock: Sie spielt Rhaenyra Targaryen im "Game of Thrones"-Prequel "House of the Dragon".
Milly Alcock: Sie spielt Rhaenyra Targaryen im "Game of Thrones"-Prequel "House of the Dragon", das exklusiv bei Sky zu sehen ist. (Quelle: Home Box Office, Inc.)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist totSymbolbild für einen Text"Todesraser" wollte Tempo 350 knackenSymbolbild für einen TextDieser Kraftstoff wird deutlich billiger
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Das "Game of Thrones"-Prequel rückt die bisher unbekannte Schauspielerin ins Rampenlicht. Bereit dafür ist sie noch nicht, offenbart Milly Alcock t-online.

Von der Tellerwäscherin zur Millionärin – eine Erfolgsgeschichte, von der viele träumen. Für Milly Alcock könnte sie zur Realität werden. Die 22-Jährige jobbt gerade in einem Restaurant und steht am Spülbecken, als sie ein Anruf ihres Schauspielagenten erreicht: die Zusage für eine Serienrolle. Jedoch nicht irgendeine: Milly Alcock spielt Prinzessin Rhaenyra Targaryen in "House of The Dragon" – dem bei Fans weltweit sehnlichst erwarteten Ableger des Erfolgshits "Game of Thrones", der heute bei Sky Premiere feiert.

Ein riesiger Karrieresprung für die bisher eher unbekannte Australierin. "Ich konnte es gar nicht glauben und ich habe es bis heute nicht ganz realisiert", erklärt Milly Alcock t-online und offenbart: "Ich befinde mich noch in der Verarbeitungsphase und werde wahrscheinlich eines Tages total geschockt sein, weil ich noch nicht bereit dazu bin, so im Scheinwerferlicht zu stehen."

Erste Anwärterin auf den Eisernen Thron

Doch daran wird sie sich gewöhnen müssen, denn sie hat eine zentrale Rolle in dem Prequel, das rund 200 Jahre vor den Geschehnissen in "Game of Thrones" spielt. Rhaenyra Targaryen ist die erstgeborene Tochter von König Viserys I. und seine rechtmäßige Nachfolgerin. Damit würde sie als erste Frau den Eisernen Thron besteigen – und sich in einer von Männern dominierten Welt beweisen müssen.

Rhaenyra Targaryen ist die erstgeborene Tochter von König Viserys I. und seine rechtmäßige Nachfolgerin auf den Eisernen Thron.
Rhaenyra Targaryen ist die erstgeborene Tochter von König Viserys I. und seine rechtmäßige Nachfolgerin auf den Eisernen Thron. (Quelle: Home Box Office, Inc.)

"Rhaenyra wird ihr ganzes Leben lang vorgehalten, dass nur Söhne geeignete Thronfolger sind. Sie wächst mit dem Gefühl auf, nicht gut genug für diese Welt zu sein. Dabei ist sie vom Typ her sehr stark, ihre Kräfte liegen jedoch noch unter der Oberfläche. Deshalb ist ihr Ziel, sich selbst und allen anderen zu beweisen, dass sie genauso gut wie ein Mann ist. Sie reitet Drachen, sie stiftet Chaos, sie sagt, was sie denkt", beschreibt Milly Alcock ihre Rolle und zieht nicht zufällig Parallelen zu ihrer Seriennachfahrin und einer der beliebtesten Figuren aus dem "Game of Thrones"-Universum.

"Ich will nicht für immer darauf festgelegt werden"

In Fankreisen wird die Australierin längst als neue Daenerys Targaryen gehandelt. Eine Rolle, der Emilia Clarke ihren Durchbruch verdankt. Den Erwartungen und dem damit einhergehenden Druck ist sich die Newcomerin bewusst. "Es ist furchteinflößend! Wirklich furchteinflößend!", gibt Milly Alcock zu. Bis vor Kurzem habe sie noch bei ihrer Mutter im Keller gewohnt und ein ganz normales Leben geführt. "Und dann wirst du in diese komplett verrückte Welt hineingeworfen und musst dich anpassen und einfach funktionieren", resümiert die 22-Jährige.

Emilia Clarke wurde als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones" zur Ikone.
Emilia Clarke wurde als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones" zur Ikone. (Quelle: IMAGO / Cinema Publishers Collection)

Sie sei hin- und hergerissen zwischen Vorfreude und Angst – auch vor der Reaktion der Fans. "Ich glaube, dass die meisten Zuschauer Rhaenyra lieben und gleichzeitig auch hassen werden", prophezeit Milly Alcock. Ein Gefühl, das sie selbst mit dieser Rolle verbindet, denn sie kann für ihre Zukunft Fluch und Segen zugleich sein. "Ich hoffe, dass die Serie mir eine Plattform gibt und mir die Karriere ermöglicht, von der ich schon immer geträumt habe. Doch ich will nicht für immer darauf festgelegt werden, sondern noch viele andere tolle Rollen spielen", sagt sie kurz vor der Premiere, die ihr Leben für immer verändern könnte.

"House of The Dragon" ist ab heute exklusiv auf dem Streamingdienst WOW und über Sky Q auf Abruf sowie um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic zu sehen. Jede Woche folgt eine neue Episode, die wahlweise auf Deutsch oder im Original auf Englisch gestreamt werden kann.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Exklusive Zitate von Milly Alcock
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ARD und ZDF ändern kurzfristig das Programm
Game of Thrones
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website