t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

Hans Meiser: RTL-Moderator ist tot – seine Karriere in Bildern


Seine Karriere in Bildern
So hat sich Hans Meiser seit den 80er-Jahren verändert

Von t-online, mk

06.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Hans Meiser als "Notruf"-Moderator: Sein Gesicht prägte das Programm von RTL seit der Gründung des Senders.Vergrößern des BildesHans Meiser als "Notruf"-Moderator: Sein Gesicht prägte das Programm von RTL seit der Gründung des Senders. (Quelle: RTL/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Bei RTL stand Hans Meiser "von der ersten Stunde an" vor der Kamera. Ein Rückblick auf seine Karriere in Bildern.

Hans Meiser war eines der bekanntesten TV-Gesichter Deutschlands. Bei RTL stand der gebürtige Niedersachse seit der Gründung des Senders 1984 als Anchorman vor der Kamera. In den 90ern war er Mitbegründer des Formats Nachmittags-Talkshow. Stilistisch ist sich Meiser über die Jahre treu geblieben, wie Bilder aus der Frühzeit seiner Karriere zeigen.

Ohne Krawatte oder Fliege sah man Hans Meiser selten, ohne Anzug fast nie. Ein markantes Accessoire war auch Meisers Brille mit einem wuchtigen Metallgestell, wie es in den 80er- und 90er-Jahren beliebt war. Die untenstehende Aufnahme zeigt Meiser 1993 mit RTL Kollegin Ulla Kock am Brink.

Zu dieser Zeit hatte Meiser schon seine eigene Talkshow. "Hans Meiser" würde endlich normale Leute ins Fernsehen holen, so der Moderator. Das Format war so erfolgreich, dass in den 90er-Jahren Dutzende ähnliche Sendungen produziert wurden. Parallel zu "Hans Meiser" moderierte er die RTL-Sendung "Notruf", in der spektakuläre Rettungseinsätze nachgestellt wurden. Die untenstehende Aufnahme zeigt Meiser 1992 am Set für eine Folge "Notruf" – ganz lässig mit Lederjacke, offenem Hemd und Goldkettchen:

Mit den 90er-Jahren endeten auch Hans Meisers goldene Zeiten bei RTL. Seine Talkshow wurde 2000 eingestellt, "Notruf" lief noch bis 2006. Bis 2010 moderierte Meiser noch die Pannenshow "Life! Dumm gelaufen" gemeinsam mit Birgit Schrowange. Hier sind die beiden bei einem Sketch im Jahr 2000 zu sehen, zur 1.500. "Hans Meiser"-Sendung:

Das Ende bei RTL kam 2010 überraschend für Meiser. Ohne Begründung verlängerte der Sender Meisers Verträge nicht mehr. Man habe ihn "abgeschossen wie eine Wildsau in der Morgensonne", sagte Meiser später dem "Spiegel" über seinen Abgang. Nach seiner Zeit bei RTL wurde es stiller um Meiser.

Bei Radio Regenbogen hatte er seit 2013 eine eigene Talkshow sonntagnachmittags. Ab 2015 trat Meiser regelmäßig in der ZDF-Sendung "Neo Magazin Royale" neben Jan Böhmermann auf. Dieses Engagement endete allerdings, als Meiser 2017 mehrere Beiträge für das Verschwörungsportal "watergate.tv" einsprach. Den Vorwurf, ein Rechtspopulist zu sein, wies Meiser später von sich.

Privat schien Meiser sein Glück gefunden zu haben. Die vergangenen Jahre lebte er mit seiner dritten Ehefrau in Scharbeutz an der Ostsee. Eigentlich hatte der 77-Jährige in diesem Jahr sein Comeback geplant. Nun ist Meiser an Herzversagen gestorben.

Verwendete Quellen
  • spiegel.de: "Wir hatten keine Ahnung, wie man Fernsehen macht"
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website