t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

Tim Mälzer bricht "Kitchen Impossible"ab: Kochduell wird zum Desaster


"Das serviere ich nicht"
Tim Mälzer bricht TV-Kochduell ab

Von t-online, meh

Aktualisiert am 26.02.2024Lesedauer: 2 Min.
Tim Mälzer: Bei "Kitchen Impossible" kam der Koch an seine Grenzen.Vergrößern des BildesTim Mälzer: Bei "Kitchen Impossible" kam der Koch an seine Grenzen. (Quelle: IMAGO / Panama Pictures)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Seit 2014 bereitet Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible" Speisen unter erschwerten Bedingungen zu. In der neuesten Folge verzweifelte er an einem Schmorgericht.

Am Sonntag, dem 25. Februar, startete die neunte Staffel von "Kitchen Impossible". In der neuen Folge der Vox-Show duellierte sich der Koch mit seinem österreichischen Kollegen Richard Rauch, der ihn nach Portugal auf die Azoren schickte. Dort sollte Mälzer das traditionelle Schmorgericht Cozido das Furnas nachkochen.

Dem 53-Jährigen war direkt klar, dass er damit eine schwere Aufgabe zu lösen hat, denn die Zubereitung der einzelnen Zutaten erfolgt in aktivem Vulkangestein – und dauert sieben Stunden. Im Laufe der Sendung bestätigte sich seine Befürchtung: Tim Mälzers Koch-Session wurde zum Desaster.

"Mir fehlen zwei Stunden Zeit"

Bei "Kitchen Impossible" verriet Tim Mälzer den Zuschauern, welche Schritte bei der Zubereitung des portugiesischen Schmorgerichts zu beachten sind. Der Trick sei, die Zutaten in der richtigen Reihenfolge im Topf zu stapeln, damit alles den passenden Garzeitpunkt erwischt. Perfektes Timing sei dabei unabdingbar, denn jedes der Kochlöcher im Vulkangestein hat eine ganz eigene Temperatur und damit auch eine spezielle Kochzeit.

Stunden später stellte Tim Mälzer fest, dass ihm die portugiesische Delikatesse misslungen war: Das Fleisch war nicht durchgebraten, das Gemüse matschig. Im Restaurant versuchte er alles nachzugaren – ohne Erfolg. "Ich serviere das nicht", fluchte der Koch. Genervt warf er den Kochlöffel in die Ecke, lief frustriert durch die Küche. "Ich habe mir die Zeit selber gesetzt. Ich habe selber gesagt, es sind sechs Stunden. Mir fehlen zwei Stunden Zeit", ärgerte sich der TV-Star.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Tim Mälzer entschied sich kurzerhand dazu, das Kochduell abzubrechen. "Ich serviere nie misslungenes Essen. Wenn ich weiß, dass es misslungen ist, dann serviere ich es nicht. Hier weiß ich, dass es nicht gut ist. Warum sollte ich das jemandem anbieten?", schimpfte er weiter. "Ich brauche jetzt fünf Minuten für mich", sagte er – und verließ die Küche.

Nach einigem Hin und Her ließ sich Tim Mälzer überreden, dass sein Kochergebnis doch auf die Teller kommt. Eine Bewertung wollte er dafür jedoch nicht. "Dann will ich aber null Punkte für die Aufgabe", erklärte er. Die Testesser vergaben immerhin sieben Punkte, doch der Koch blieb bei seiner Entscheidung. Im Kochduell gegen Herausforderer Richard Rauch floss der Gang mit null Punkten in die Wertung ein. Tim Mälzer kassierte damit eine haushohe Niederlage mit 5,5 zu 13,2 Punkten.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website