Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Maite Kelly klagt: Mädchen bei 'GNTM' schutzlos ausgeliefert

"Da werde ich wütend"  

Maite Kelly klagt: Mädchen bei "GNTM" sind schutzlos ausgeliefert

18.04.2014, 15:18 Uhr | kbe, t-online.de

Maite Kelly klagt: Mädchen bei 'GNTM' schutzlos ausgeliefert  . Maite Kelly und Thomas Hayo waren bei "Markus Lanz" zu Gast. (Quelle: ZDF Cornelia Lehmann  )

Maite Kelly und Thomas Hayo waren bei "Markus Lanz" zu Gast. (Quelle: ZDF Cornelia Lehmann )

Kritik gegen "Germany's Next Topmodel" gibt es immer wieder. Bei der ZDF-Talkshow "Markus Lanz" traf nun zum ersten Mal ein Juror der ProSieben-Modelshow auf einen Gegner: Thomas Hayo musste sich den Vorwürfen von Maite Kelly stellen. Die klagte, dass die jungen Mädchen in der Show einfach schutzlos ausgeliefert sein. "Es gibt Momente, wo ich als Mutter wirklich wütend werde", erklärt der ehemalige "Kelly Family"-Star.

"Ich kriege Depressionen, wenn ich mir das angucke", so Kelly weiter. Die Models seien so schutzlos, was sie nicht gut fände. "Was mich stört, ist, dass man den Kindern dort quasi sagt: 'Ich geb dir ein Bonbon, aber es hat seinen Preis.' Und dieser Preis bedeutet ein Stück deiner Seele. Es gibt genug Leute, die nach der Teilnahme an einer Castingshow psychologische Hilfe in Anspruch nehmen müssen. Es gibt sogar Institute für diese ganzen ehemaligen Teilnehmer, DSDS und das Ganze."

Der Druck auf die Mädchen sei einfach nicht annehmbar. "Wenn ich da an die Szene mit Kandidatin Aminata denke, die beim Fotoshooting oben an einem Kran hängt und runter kotzt. Und trotzdem wird ihr klar gemacht, dass sie dieses Shooting machen sollte, sonst könnte sie ja das nächste Bild gar nicht bekommen. Das ist ein psychologischer Druck. Damit bin ich einfach nicht d'accord."

Zudem sei es nicht angebracht, so junge Mädchen 24 Stunden mit der Kamera zu verfolgen und sie beim Streiten zu filmen.

Hayo: "Ich bin immer für die Mädchen da"

Thomas Hayo ist bereits seit 2011 als Juror an der Seite von Heidi Klum. Er räumte ein, dass er es tatsächlich fraglich finde, ob man wirklich eine Sendung machen muss, bei der jemand 24 Stunden verfolgt wird. "Aber das ist ein anderes Thema. Da würden wir dann über Reality-TV im Allgemeinen diskutieren."

Er versicherte aber, dass er während und nach der Show immer für die Mädchen da sei. "Sie haben meine Telefonnummer und meine Emailadresse. Mir ist das auch extrem wichtig, dass ich für die Mädchen da bin."

Der Creative Director erklärte weiter: "Natürlich ist 'GNTM' nicht die total Realität. Es ist eine Fernseh-Show und es ist eben nicht real, dass ständig Kameras dabei sind. Doch ich kann sagen, seit ich dabei bin, sind die Challenges und die Fotoshootings sehr nah am Business dran, einfach weil ich meine Berufserfahrung mit reinbringe."

Außerdem sei die Show einfach eine tolle Sache für die Kandidatinnen: "Die Mädchen haben bei uns die Möglichkeit, sehr viel zu erleben und sehr viel zu lernen. Eine Möglichkeit, die sie normalerweise nicht hätten."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal