Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Wer wird Millionär? >

WWM-Promi-Special: Die Geissens sind ganz gelassen: "Wir sind ja schon Millionäre"

WWM-Promi-Special  

Die Geissens sind ganz gelassen: "Wir sind ja schon Millionäre"

01.06.2014, 19:18 Uhr | sgü, t-online.de

WWM-Promi-Special: Die Geissens sind ganz gelassen: "Wir sind ja schon Millionäre". Robert und Carmen Geiss waren sich nicht immer einig beim Promi-Special von "Wer wird Millionär?". (Quelle: RTL/Frank Hempel)

Robert und Carmen Geiss waren sich nicht immer einig beim Promi-Special von "Wer wird Millionär?". (Quelle: RTL/Frank Hempel)

Bei Günther Jauchs WWM-Promi-Special nimmt am Montagabend eine illustre Runde auf dem Ratestuhl Platz: Neben den Geissens wollen Wolfgang Bosbach, Christoph Daum und Waldemar Hartmann jeweils eine Million Euro gewinnen. Große Gewinnchancen rechnen sich die Geissens vorab nicht aus: "Die Anderen sind auch wesentlich intelligenter und viel fitter als werdende Millionäre. Wir sind ja schließlich schon Millionäre", scherzt Robert Geiss im RTL-Interview.

Langweilig dürfte die Show mit dem redefreudigen Promipaar nicht werden, allerdings könnten ihre berüchtigten Diskussionen den Zeitrahmen der Sendung sprengen: "Ich glaube schon, dass sich das alles etwas verzögern könnte, wenn wir uns nicht so ganz einig sind", erklärt Carmen gegenüber RTL.

Robert: "Die Frau ist schlauer"

Carmen Geiss hatte aufgrund ihrer Teilnahme an der RTL-Show "Let's Dance" wenig Gelegenheiten, sich auf die Quizfragen vorzubereiten. Ihr Robert vertraut ihr dennoch voll und ganz: "Ich würde ganz klar sagen, dass die Frau schlauer ist", erklärt er.

Waldi will sich rehabilitieren

Auch Waldemar Hartmann will am Montag um die Millionen spielen. Mittlerweile hat er seinen Telefon-Joker-Blackout vom November 2013 einigermaßen verkraftet. Er will sich deshalb jedenfalls nicht stressen: "Ich glaube, es wäre das allerdümmste, sich so unter Druck zu setzen. Dann bin ich wirklich bei 500 Euro raus."

Christoph Daum: Bloß keine Film- und Musikfragen

Fußballtrainer Christoph Daum fürchtet sich besonders vor Film- und Musik-Fragen. Er sieht seine Stärken in anderen Gebieten: "Ich habe mich immer eher für das allgemeine Leben interessiert und dort vieles aufgeschnappt. Ich hoffe, dass mir das helfen wird."

Wolfgang Bosbach: "Da kann man sich nur blamieren"

CDU-Politiker Wolfgang Bosbach ist ein wenig nervöser als Daum: "Ich glaube, dass man sich da nur blamieren kann. Wenn man was weiß, sagt das Publikum: 'Ist doch klar'. Wenn man etwas nicht weiß, sagt es: 'Typisch Politiker – Große Klappe, aber nichts dahinter'."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: