Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Grey's Anatomy": Serien-Macherin Shonda Rhimes bereut diesen Serientod

...

"Grey's Anatomy"  

Macherin Shonda Rhimes bereut diesen Serientod

27.04.2017, 09:31 Uhr | rix, t-online.de

"Grey's Anatomy": Serien-Macherin Shonda Rhimes bereut diesen Serientod. Shonda Rhimes ist die Erfinderin von "Grey's Anatomy". (Quelle: imago)

Shonda Rhimes ist die Erfinderin von "Grey's Anatomy". (Quelle: imago)

In der neunten Staffel tötete sie McSexy, in der zwölften ließ sie auch McDreamy sterben. Jedes Mal aufs Neue blutet das Herz von "Grey's Anatomy"-Fans, wenn Macherin Shonda Rhimes Figuren aus dem Drehbuch streicht. Ein Tod macht der Serien-Schöpferin allerdings selbst zu schaffen.  

Seit zwölf Jahren flimmern Meredith Grey und ihre Kollegen über die Fernsehbildschirme. Kaum eine Serie ist so erfolgreich wie "Grey's Anatomy". Doch bereits in der zweiten Staffel traf Shonda Rhimes eine Entscheidung, die sie bis heute bereut.

Fährenunglücke, explodierte Bomben, Amokläufe, Erdbeben: Ja, im "Grey Sloan Memorial Hospital" lebt man ein Leben am Limit. Das musste auch Bombenexperten Dylan Young (gespielt von Kyle Chandler) erfahren. In der zweiten Staffel kam der braunhaarige Schönling in Uniform Meredith Grey zu Hilfe, als sie ihre Hand über eine Bombe im Bauchraum eines Patienten platziert hatte.

Kyle Chandler spielte in der zweiten Staffel den Bombenexperten Dylan Young. (Quelle: imago)Kyle Chandler spielte in der zweiten Staffel den Bombenexperten Dylan Young. (Quelle: imago)

"Er war ein Naturtalent"

Den dramatischen Zwischenfall überlebte die Ärztin, doch der Bombenspezialist musste für die schöne Hauptrolle sein Leben lassen. "Ich erinnere mich daran, dass ich dachte, Kyle Chandler ist unglaublich", erzählt Shonda Rhimes im Interview mit dem US-Magazin "Entertainment Weekly". "Ich war nicht überrascht, als seine Karriere danach steil nach oben ging, er war ein Naturtalent. Er hatte die Idee, dass seine Serienfigur vielleicht doch nicht explodiert, und ich zeigte ihm nur das Skript, in dem stand: Dylan explodiert."

Kyle Chandler bot ihr Lösungen an, um der Explosion zu umgehen und so Dylans Leben zu retten. Als Serien-Macherin hätte Shonda die Möglichkeit gehabt, den Bombenexperten am Leben zu lassen. Doch sie wollte sich an die Drehbuchvorlagen halten.

Heute bereut sie ihre Entscheidung: "Ich hatte nicht erwartet, Kyle Chandler zu bekommen. Ich wollte ihn nicht explodieren lassen."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA MEN: unkomplizierte Pflege für moderne Männer
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018