Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Kinderärzte fordern Verbot für "Tote Mädchen lügen nicht"

...

"Tote Mädchen lügen nicht"  

Kinderärzte fordern Verbot für Netflix-Serie

07.07.2017, 12:11 Uhr | rix, t-online.de, dpa

Kinderärzte fordern Verbot für "Tote Mädchen lügen nicht". Die zweite Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" ist ab 2018 auf Netflix verfügbar. (Quelle: Netflix)

Die zweite Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" ist ab 2018 auf Netflix verfügbar. (Quelle: Netflix)

Sie zählt mittlerweile zu den umstrittensten Netflix-Produktionen aller Zeiten: Kaum eine Serie sorgte in den vergangenen Monaten für so viel Furore wie "Tote Mädchen lügen nicht". Jetzt warnen selbst deutsche Kinderärzte vor der Erfolgsreihe.

In der auf dem Bestseller von US-Schriftsteller Jay Asher basierenden Serie, die im Original "13 Reasons Why" heißt, geht es um den Suizid von Hannah Baker, eine Schülerin, die vor ihrem Selbstmord auf 13 Kassetten erklärt, wer und was sie in den Freitod getrieben hat.

"Große Gefahr für junge Menschen"

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte fordert jetzt ein Verbot der Netflix-Serie. Man sehe in ihr eine "große Gefahr insbesondere für psychisch kranke und labile junge Menschen", erklärte der Verband.

Da die Serie den Suizid einer Schülerin thematisiert, fürchten Kritiker, dass die mitunter detaillierte Darstellung suizidgefährdete Menschen dazu bringen könnte, sie sich als Vorbild zu nehmen.

Netflix verweist darauf, dass es bei der Serie eine Kindersicherung gebe und auch bei Zuschauern über 16 Jahren mit Warnhinweisen gearbeitet werde.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018