Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Specials > Bauer sucht Frau >

"Bauer sucht Frau": Bauer Jörn schickt Ilona nach Hause

Harte Entscheidung in Namibia  

Bauer Jörn schickt eine Frau nach Hause

Von Sara Orlos

06.11.2018, 19:23 Uhr
"Bauer sucht Frau": Farmer Jörn muss sich zwischen Oliwia und Ilona entscheiden. (Quelle: RTL)
"Bauer sucht Frau": Farmer Jörn muss sich zwischen zwei Frauen entscheiden

"Bauer sucht Frau": Farmer Jörn muss sich zwischen Oliwia und Ilona entscheiden. (Quelle: RTL)

"Bauer sucht Frau": Farmer Jörn muss sich zwischen Oliwia und Ilona entscheiden. (Quelle: RTL)


In der vierten Folge von "Bauer sucht Frau" musste sich Farmer Jörn entscheiden. Wie er selbst sagte, hatte er die Wahl zwischen Optik und Lebendigkeit. Die Entscheidung ist ihm nicht leicht gefallen. 

1000 Rinder, ein Farmer und zwei Frauen – in Namibia musste Jörn in dieser Hofwoche eine Kandidatin nach Hause schicken. Oliwia oder Ilona? Der Bauer tat sich mit seiner Entscheidung schwer. Sonst schien Jörn immer zu wissen, was er will: Eine Frau, die bereit ist, mit ihm bis zum Lebensende in Namibia zu bleiben. Beide Frauen konnten es sich vorstellen, also musste zunächst ein Test her.

Während sich der 38-Jährige mit Kandidatin Ilona zu einem Einzelgespräch traf, musste sich Oliwia vor Vater Arne beweisen. Sie sollte die Trächtigkeit einer Kuh untersuchen. Der Vater von Jörn versprach sich viel: "Das ist eine Möglichkeit zu sehen, ob Oliwia patent ist." Die 28-Jährige kam ohne Berührungsängste gleich zur Sache. Die gebürtige Polin zog sich einen langen Handschuh über den Arm und führte diesen in das Rind. "Ja ich merk da schon was." Test bestanden. Vater Arne zeigte sich "total überrascht."

Oliwia bei der Trächtigkeitsuntersuchung: Die 28-Jährige war mit vollem Körpereinsatz dabei. (Quelle: RTL)Oliwia bei der Trächtigkeitsuntersuchung: Die 28-Jährige war mit vollem Körpereinsatz dabei. (Quelle: RTL)

Kandidatin Ilona konnte sich dagegen zuvor beim Marmeladekochen mit Jörns Mutter beweisen. Im Einzelgespräch mit dem Landwirt sprach die 29-Jährige Klartext. Sie wolle als Frau erobert werden und nicht einem Mann hinterher rennen. Jörn konterte: "Das beruht auf Gegenseitigkeit." Es war wohl nicht das, was die Konstrukteurin hören wollte. 


Das Gespräch mit Kandidatin Oliwia begann zwar auch sperrig, doch schnell geriet Jörn in Flirtlaune. "Was ist deine Lieblingsfarbe" wurde zu "Du hast echt wunderschöne Augen." Oliwia zeigte sich entzückt. Außer den Augen findet Jörn auch ihren starken Charakter gut. "Wenn du etwas haben willst, holst du dir das", sagte der 38-Jährige. Auch Bauer Jörn?

Vor der Entscheidung fasst der Farmer zusammen: "Ich finde Oliwia optisch schöner. Ilona ist eine kleine Dynamitstange. Eine ist schön, eine ist lebendig." Am Ende hat es der Bauer selbst prophezeit: Oliwia hat sich geholt was sie wollte und darf in Namibia bleiben. Jörn fühle bei ihr Wärme und Geborgenheit. Die Verkündung dieser Worte fiel ihm vor der anderen Kandidatin nicht leicht. Ilona zeigte sich enttäuscht, verabschiedet sich aber herzlich – auch von ihrer Mitstreiterin und wünsche den beiden alles Gute. 

Verwendete Quellen:
  • "Bauer sucht Frau"-Folge 4 vom 05. November 2018

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal