• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • "Lindenstra├če" am Ende: Erfinder Hans W. Gei├čend├Ârfer kritisiert ARD


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextFormel 1: Festnahmen nach ProtestaktionSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝sse in Kopenhagen: KonzertabsageSymbolbild f├╝r einen TextUS-Polizei erschie├čt AfroamerikanerSymbolbild f├╝r einen TextGeorg Kofler best├Ątigt seine neue LiebeSymbolbild f├╝r einen Text"Tatort"-Umfrage: Stimmen Sie jetzt abSymbolbild f├╝r einen TextKultregisseur mit 59 Vater gewordenSymbolbild f├╝r einen TextWeiteres Opfer bei Haiangriff in ├ägyptenSymbolbild f├╝r einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild f├╝r einen TextT├Âdlicher Badeunfall in K├ÂlnSymbolbild f├╝r einen TextFiona Erdmann bringt Baby in NotaufnahmeSymbolbild f├╝r einen TextNachbarin findet Blutspritzer an Haust├╝rSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-SpekulationSymbolbild f├╝r einen TextDeutschland per Zug erkunden - jetzt spielen

"Lindenstra├čen"-Erfinder kritisiert ARD f├╝r Absetzung scharf

afp, Ralf Isermann

Aktualisiert am 16.11.2018Lesedauer: 3 Min.
Seit der ersten Stunde dabei: Joachim Hermann Luger verl├Ąsst die "Lindenstra├če".
Seit der ersten Stunde dabei: Joachim Hermann Luger verl├Ąsst die "Lindenstra├če". (Quelle: WDR/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Drogenhandel, Aids und den ersten schwulen TV-Kuss ÔÇô all das gab es bei der "Lindenstra├če". 2020 soll damit Schluss sein. Erfinder Hans W. Gei├čend├Ârfer sagt sehr deutlich, wie er das findet.

Aus Sicht der "Lindenstra├čen"-Fans muss es im Nachhinein als b├Âses Omen erscheinen, dass Hans Beimer Anfang September pl├Âtzlich in einer Waldh├╝tte zusammensackte und seinen letzten Atemzug tat. Wenige Wochen nach dem Tod dieser zentralen Figur k├╝ndigte der WDR am Freitag nun das Ende der ganzen Serie an ÔÇô der am l├Ąngsten laufenden des deutschen Fernsehens.


Prominente Gesichter in der "Lindenstra├če"

Til Schweiger spielte zwei Jahre lang Jo Zenker. 1992 verlie├č der damals 29-J├Ąhrige die Serie.
Von Anfang an war Annemarie Wendl mit dabei. Sie spielte die Rolle der Hausmeisterin Else Kling. 2006 war sie ein letztes Mal zu sehen. Im selben Jahr ist Annemarie im Alter von 91 Jahren gestorben.
+11

"Wir sind best├╝rzt"

Die letzte Folge wird im M├Ąrz 2020 ├╝ber den Bildschirm gehen, nach mehr als 34 Jahren. Produzent Hans W. Gei├čend├Ârfer und seine Tochter und Nachfolgerin Hana reagierten ver├Ąrgert: "Wir sind best├╝rzt und k├Ânnen nur unser Unverst├Ąndnis zum Ausdruck bringen, dass die ARD es offenbar nicht mehr als ihren Auftrag sieht, die Serie fortzusetzen, zu deren Kern es geh├Ârt, diese Haltung zu vertreten." In Zeiten von Rechtsruck und Ausl├Ąnderfeindlichkeit sei die Serie "wichtiger denn je".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure Hauptst├Ądte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der Pr├Ąsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


Hans W. Gei├čend├Ârfer und Hana Gei├čend├Ârfer: Seit 2015 produzieren sie gemeinsam die "Lindenstra├če".
Hans W. Gei├čend├Ârfer und Hana Gei├čend├Ârfer: Seit 2015 produzieren sie gemeinsam die "Lindenstra├če". (Quelle: imago)

Ger├╝chte ├╝ber das bevorstehende Aus hatte es schon seit Jahren gegeben, aber am Ende war der Produktionsvertrag doch immer wieder verl├Ąngert worden. Schlie├člich ist die "Lindenstra├če" eine "Ikone im deutschen Fernsehen", wie es Volker Herres, der Programmdirektor f├╝r das Erste, ausdr├╝ckt.

"Wir haben ja gerade erst angefangen!"

Als die Serie am 8. Dezember 1985 begann, war Helmut Kohl gerade mal drei Jahre Kanzler, im Osten sa├č Erich Honecker fest im Sattel. Und in der "Lindenstra├če"? Da musizierte Familie Beimer bei Kaffee und Kuchen zum 1. Advent. "H├Âr'n wir jetzt auf?", waren die ersten Worte der Serie aus dem Munde von Benni Beimer (gespielt von Christian Kahrmann). Worauf Vater Hans entgegnete: "Wir haben ja gerade erst angefangen!" Prophetische Worte.

Dabei wurde die Serie anfangs scharf kritisiert. Auch der WDR selbst r├Ąumte Anlaufschwierigkeiten ein, sie gehe zu langsam voran. Gei├čend├Ârfer war anderer Meinung: "Die Serie spielt im normalen Lebensrhythmus. Wenn Hans Beimer eines Tages Amok laufen sollte, dann kann man die Zuschauer sechs, acht Jahre darauf vorbereiten."

In der "Lindenstra├če" war die H├Âlle los

Die "Lindenstra├če" fungierte fortan als Spiegel bundesrepublikanischer Sitten- und Sozialgeschichte. Die Traum-Ehe von Helga und Hans Beimer ging in die Br├╝che, nachdem er seine "Taube" f├╝r Nachbarin Anna verlassen hatte. Der Schreiner Benno Zimmermann starb an Aids. 1990 wurde erstmals in einer deutschen Serie gezeigt, wie sich zwei schwule M├Ąnner k├╝ssen. Drogenhandel, Alkoholismus, Spielsucht, Selbstmord und sogar ein get├Âtetes Kaninchen ÔÇô verglichen mit den "Wicherts von nebenan" oder dem ZDF-"Landarzt" war in der "Lindenstra├če" die H├Âlle los.

Hans Beimers neue Familie: Martin, Emil, Anna, Sarah und Sophie.
Hans Beimers neue Familie: Martin, Emil, Anna, Sarah und Sophie. (Quelle: WDR/Steven Mahner)

Aber auch die gro├če Politik schlug sich nieder: 1998 mischte sich die Lindenstra├če mit in den Wahlkampf ein, indem sie einen Vietnamesen als alternativen Kanzlerkandidaten zu Helmut Kohl (CDU) und Gerhard Schr├Âder (SPD) aufstellte. Am Sonntag der Bundestagswahl im vergangenen Jahr reagierten die Bewohner sogar auf das erst kurz zuvor bekannt gewordene Ergebnis: Die Macher hatten daf├╝r verschiedene Szenarien gedreht und die passende Variante aktuell eingef├╝gt.

Gei├čend├Ârfer verfolgte von Anfang an das Ziel, dass die Zuschauer die Bewohner der "Lindenstra├če" als Nachbarn sehen sollten. Die Grenze zwischen Fiktion und Wirklichkeit verschwamm. Irene Fischer-Probst, die Darstellerin von Heins Beimers Freundin Anna Ziegler, wurde im Supermarkt als "Ehebrecherin" beschimpft. Der CSU-Politiker Peter Gauweiler verklagte 1988 die "Lindenstra├če", weil ihn eine Bewohnerin als "Faschisten" bezeichnet hatte. Manche Zuschauer wollten sich sogar einmieten in der M├╝nchner Vorortstra├če, die doch nur als Kulisse auf einem WDR-Gel├Ąnde am ausgefransten Stadtrand von K├Âln existiert.

Das Ende der "Lindenstra├če"

Und nun doch das Ende ÔÇô wie konnte das geschehen? Es hat eben auch mit der Geschichte der Bundesrepublik zu tun. Als die "Lindenstra├če" startete, hatten die ├ľffentlich-Rechtlichen gerade erst Konkurrenz bekommen, RTL war noch ganz jung. Damals, in den 80ern, sahen im Schnitt zw├Âlf Millionen Menschen zu. Zum Schluss waren es nur noch gut zwei Millionen.


Immerhin, ein gutes Jahr wird die Serie noch weitergehen, so lange l├Ąuft der aktuelle Produktionsvertrag. Und dann ist es nat├╝rlich so: Erst wenn eine Serie Geschichte ist, wird sie wirklich zum Kult. Es ist fast, als habe Vater Beimer das alles vorausgesehen. Seine letzten Worte kurz vor seinem Tod vor weniger Wochen lauteten: "Das ist kein Ende, das ist erst der Anfang."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Steven Sowa
  • Arno W├Âlk
Von Steven Sowa, Arno W├Âlk
ARDLindenstra├če
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website