Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTVGermany’s Next Topmodel

Germany's Next Topmodel 2019 – Simone: "Ich habe mich kaputt trainiert"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextEx-Skirennfahrerin ist totSymbolbild für einen TextKugel trifft Radfahrer in den HelmSymbolbild für einen TextSchlagerstar nach Ehe-Aus im Liebesurlaub
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die packende Geschichte von GNTM-Kandidatin Simone

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 08.02.2019Lesedauer: 2 Min.
Simone-Margarethe: Die 21-Jährige war mal Leichtathletin.
Simone-Margarethe: Die 21-Jährige war mal Leichtathletin. (Quelle: ProSieben / Martin Bauendahl)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Heidi Klum sucht mal wieder Germany's next Topmodel. Kandidatin Simone würde diesen Titel 2019 liebend gern tragen – in Folge eins erzählt sie ihre berührende Geschichte.

In diesem Jahr hat Heidi Klum keine feste Jury mehr um sich. Es gibt abwechselnde Gastjurorinnen und -juroren. Gleich in der ersten Folge nahm beispielsweise Lena Gercke die Kandidatinnen unter die Lupe. Eine weitere Neuerung ist, dass auf ein großes Casting verzichtet wurde, Heidi wählte sich 50 Bewerberinnen aus und lud sie zu einem Kennenlernen ein. Unter ihnen auch Simone.


Das machen die GNTM-Siegerinnen heute

2006 gewann Lena Gercke aus Cloppenburg die erste Staffel. Es folgte unter anderem eine tolle TV-Karriere: Seit 2015 führt sie zum Beispiel durch "The Voice of Germany". 2020 wurde das Model zum ersten Mal Mutter.
Barbara Meier folgte 2007 auf den Topmodel-Thron. Später verschlug es Meier zum Schauspielunterricht nach New York. Seitdem war sie in mehreren Filmen zu sehen. 2018 nahm sie außerdem bei der RTL-Tanzshow "Let's Dance" teil. Auch sie wurde im Sommer 2020 Mutter.
+14

Nach doppelter Fuß-OP im Rollstuhl

Die 21-Jährige machte jahrelang Leistungssport. Als Kind war es ihr größter Traum als Leichtathletin bei den olympischen Spielen anzutreten. Doch mit 18 litt sie plötzlich unter starken Schmerzen, hatte sogar Schmerzen beim normalen Gehen. Da die ehemalige Leichtathletin immer schief gelaufen ist, war es zu einer Fehlstellung gekommen. "Ich habe mich kaputt trainiert", sagt sie heute. Simone musste sich drei Operationen unterziehen. Musste eine Zeitlang sogar im Rollstuhl sitzen, da sie beide Füße gleichzeitig operiert bekam.

Ihre Sehnen an den Füßen wurden von einer Seite auf die andere gezogen, die Knochen wurden gebrochen und anschließend wurde alles gerichtet. Sie musste sogar zur Toilette getragen werden, erzählt sie, und anderthalb Jahre zuhause bleiben. Eine harte Zeit, die Simone durchmachen musste. Auf gewisse Weise ist sie aber auch froh, dass ihr so etwas schlimmes in so jungen Jahren passiert ist. "Weil ich mir dadurch Gedanken über mein Leben machen konnte. Man muss stark bleiben."

"Ich tauche immer wieder auf"

Sie selbst sagt über sich: "Von all den Mädchen, die hier mitmachen, bin ich vielleicht die einzige, die schon so viel durch gemacht hat. Ich weiß, egal, wie tief ich sinke, ich tauche immer wieder auf."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Doch Simone hat starke Konkurrenz. Da wären beispielsweise die 21-jährige Tatjana, die mal ein Junge war und erst im vergangenen Jahr ihre letzte Operation zur Geschlechtsumwandlung hatte. "Das hat mich von meiner Persönlichkeit her viel stärker gemacht", sagt sie heute über sich. Oder auch Vanessa, die schon modelt seitdem sie 14 ist und auf der New York Fashion Week unter anderem bereits für Marc Jacobs lief.


Heidi Klum ist begeistert von ihren Kandidatinnen, von der "Diversity", die ihr die Bewerberinnen bieten. Begeistert ist sie auch von Simone, obwohl sie bei ihrem Walk über einen langen Esstisch überwiegend auf den Boden geschaut hat. Die Jurorin liebt Simones Natürlichkeit. Nach dem ersten Aussieben schafft sie es in die Top 40. In derselben Folge wurde daraus – mit Hilfe von Lena Gercke – noch eine Top 30 gemacht. Auch hier gehört Simone dazu.

Wie sie und die anderen sich im Eisshooting schlagen, sehen Sie nächste Woche Donnerstag um 20.15 Uhr bei "Germany's Next Topmodel" auf ProSieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "Germany's Next Topmodel" vom 7. Februar 2019
  • Instagram-Profil von "Germany's Next Topmodel"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Germany's Next TopmodelHeidi KlumLena Gercke
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website