Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTV

Einschaltquoten: ARD-Krimi vor ZDF-Reihe - RTL punktet mit Fußball


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKinderärzte: Krise in Kliniken schlimmerSymbolbild für ein VideoPrügel-Eklat im türkischen ParlamentSymbolbild für einen TextExperten fürchten Millionengrab in BremenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Zwei Stars sind rausSymbolbild für einen TextEU-Land meldet Leck bei AKW-TestSymbolbild für einen TextSchweinsteiger verblüfft mit AussageSymbolbild für einen TextEx-KZ-Sekretärin: "Es tut mir leid"Symbolbild für einen TextFrau vor 29 Jahren getötet – neue HinweiseSymbolbild für einen TextFormel-1-Star ist wieder SingleSymbolbild für einen TextKirstie Alley: Todesursache bekanntSymbolbild für einen TextWeihnachtsmarkt-Angriffe: Mehr SecuritySymbolbild für einen Watson TeaserMbappé reagiert deutlich auf Spanien-AusSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

ARD-Krimi vor ZDF-Reihe - RTL punktet mit Fußball

Von dpa
15.03.2019Lesedauer: 1 Min.
Branka (Neda Rahmanian, l) und Gerichtsmedizinerin Brigita Stević (Sarah Bauerett) untersuchen die Leiche der 18-jährigen Eva Tomić (Caroline Hartig).
Branka (Neda Rahmanian, l) und Gerichtsmedizinerin Brigita Stević (Sarah Bauerett) untersuchen die Leiche der 18-jährigen Eva Tomić (Caroline Hartig). (Quelle: Conny Klein/ARD./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Gegen den "Mädchenmörder von Krac" hatten der Pfarrer und die Familientherapeutin keine Chance: Mit im Schnitt 5,40 Millionen Zuschauern erreichte der Kroatien-Krimi im Ersten am Donnerstagabend einen Marktanteil von 17,4 Prozent und damit ab 20.15 Uhr die meisten Zuschauer.

Die ZDF-Reihe "Tonio & Julia" holte mit ihren Geschichten rund um eine katholische Ehe- und Familienberatungsstelle im bayerischen Bad Tölz diesmal 4,08 Millionen (13,2 Prozent) - das waren mehr als zum Auftakt in der Woche zuvor (3,50 Millionen Zuschauer/11,1 Prozent).

Die "Tagesschau" um 20 Uhr, wegen gesundheitlicher Probleme von Chefsprecher Jan Hofer diesmal nach dem Wetterbericht abrupt beendet, sahen allein im Ersten 4,26 Millionen Zuschauer (14,4 Prozent). Ebenfalls durchschnittlich 4,26 Millionen sicherte sich RTL mit dem Beginn des Europa-League-Achtelfinales Eintracht Frankfurt gegen Inter Mailand ab 21 Uhr und damit einen Marktanteil von 13,7 Prozent. Mit einem 1:0-Sieg sicherten sich die Frankfurter den Einzug ins Viertelfinale - und RTL in der zweiten Halbzeit noch mehr Zuschauer: 5,46 Millionen (22,2 Prozent).

Heidi Klums Castingshow "Germany's Next Topmodel" hatte mit der Umstyling-Ausgabe in der vergangenen Woche ordentlich zugelegt, im Schnitt 2,75 Millionen Zuschauer (9,8 Prozent) schalteten ein. Diesmal ging es runter auf 2,04 Millionen (6,9 Prozent). Für die US-Serie "FBI" bei Sat.1 entschieden sich rund 1,72 Millionen (5,6 Prozent), für den Science-Fiction-Film "Die 5. Welle" bei Vox 1,43 Millionen (4,8 Prozent). Die Sozialreportage "Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt" auf RTL II schauten 1,34 Millionen (4,4 Prozent), die Kabel-eins-Reihe "Rosins Restaurants - Ein Sternekoch räumt auf!" 1,12 Millionen (3,7 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Novum im Finale – und diese Stars kämpfen um den Sieg
ARDEinschaltquoteJan HoferRTLTagesschau
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website