Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Daenerys überlebt: Algorithmus sagt "Game of Thrones"-Finale voraus

Daenerys überlebt  

Algorithmus sagt "Game of Thrones"-Finale voraus

12.04.2019, 10:31 Uhr | dpa

Daenerys überlebt: Algorithmus sagt "Game of Thrones"-Finale voraus. Gute Überlebenschancen: Jon Schnee (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke).

Gute Überlebenschancen: Jon Schnee (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke). Foto: Sky. (Quelle: dpa)

Garching (dpa) - Daenerys Targaryen wird die tödliche Welt von "Game of Thrones" überleben. Davon gehen zumindest Informatik-Studenten der Technischen Universität (TU) München aus, die einen Algorithmus entwickelt haben, um Todesfälle in der Kultserie vorherzusagen.

Kurz vor dem Start der achten und letzten "Game of Thrones"-Staffel wollen sie schon wissen, wie es ausgeht. Und zwar so: Der Drachenlady räumen sie eine 99-prozentige Überlebenschance ein. Für die rechte Hand des Königs, Tyrion Lannister, stehen die Chancen, die mörderische "GoT"-Welt zu überleben, mit 97 Prozent ganz gut. Und auch für Jon Snow sieht es nicht schlecht aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass er draufgehen wird, liegt dem Algorithmus zufolge nur bei 12 Prozent. Schlechter sieht es aus für Sansa Stark mit einer Todeswahrscheinlichkeit von 73 Prozent.

Die Studenten hatten in einem Programmier-Kurs Anwendungen erstellt, die das Internet nach Daten über "Game of Thrones" durchsuchen und aufbereiten. Auf diese Weise kann nach Angaben der Universität die Wahrscheinlichkeit errechnet werden, mit der ein Serien-Charakter voraussichtlich als Nächstes sterben wird.

Bereits vor zwei Jahren hatten Studenten die Todesfälle der sechsten Staffel der Serie vorhergesagt und erklärt, wie es funktioniert: Unter anderem spielt es eine Rolle, wie viele Tote ein Charakter schon in seiner Verwandtschaft hat. Ein weiterer Risiko-Faktor ist auch das Geschlecht. Männer leben im "GoT"-Kosmos gefährlicher als Frauen.

Die Wiederauferstehung von Jon Snow hatte der Algorithmus 2016, kurz vor dem Start der sechsten Staffel, korrekt vorhergesagt. Allerdings hieß es damals auch noch: Daenerys Targaryen wird sterben. Zwei Jahre später gilt sie den Informatikern zufolge nun als wahrscheinlichste Kandidatin für den umkämpften Eisenthron.

Die Idee zu der ungewöhnlichen Untersuchung hatte Guy Yachdav, Hardcore-Fan der Serie und Leiter des Projekts. "Viele haben uns geschrieben, dass das Projekt endlich mal zeigt, was man noch mit maschinellem Lernen machen kann - endlich mal was anderes", sagte er damals.

An diesem Sonntag (14. April) startet die finale Staffel der Fantasy-Saga. In Deutschland werden die Episoden wenige Stunden nach der US-Ausstrahlung beim Pay-TV-Sender Sky zu sehen sein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe