HomeUnterhaltungTV

So haben sich die "Friends"-Stars in 15 Jahren verändert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutscher im Iran festgenommenSymbolbild für einen TextWM-Aussagen: Fans kritisieren HoeneßSymbolbild für einen TextGorilla erfüllt 18-Jähriger letzten WunschSymbolbild für einen TextGeraten Harry und Meghan unter Druck?Symbolbild für einen TextModeratorin legt Streit mit WDR beiSymbolbild für einen TextSohn von Mette-Marit liebt TV-StarSymbolbild für ein VideoArtillerie zerstört russischen PanzerSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen Text2.Liga: HSV verteidigt TabellenführungSymbolbild für einen TextAusschluss von WM-Teilnehmer gefordertSymbolbild für einen TextFehler beim Überholen – Fahrer stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserOliver Pocher schießt gegen RTL-StarSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

So haben sich die "Friends"-Stars verändert

Von dpa, t-online, sah

Aktualisiert am 02.05.2019Lesedauer: 4 Min.
"Friends": 1994 wurde die erste Folge der Serie gedreht.
"Friends": 1994 wurde die erste Folge der Serie gedreht. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Rachel, Monica, Phoebe, Joey, Chandler und Ross – in insgesamt zehn Staffeln haben die "Friends" ihre Fans begeistert. 2004 ist dann Schluss für die Serie. Seitdem haben sich die Freunde ganz schön verändert.

Von 1994 bis 2004 ging es in der Serie "Friends" um die Freundschaft von Rachel, Monica, Phoebe, Joey, Chandler und Ross. Gespielt wurden sie von den Schauspielern Jennifer Aniston, Courteney Cox, Lisa Kudrow, Matt LeBlanc, Matthew Perry und David Schwimmer.


So sehen die "Friends"-Stars heute aus

Am 22. September 1994 lief die erste Folge von "Friends".
Im Nu zogen die sechs Freunde ein Millionenpublikum in ihren Bann.
+14

Die letzte Szene bei "Friends"

Vor 15 Jahren wurde die Serie abgesetzt. Die Folge endete natürlich mit einem Witz von Chandler: "Gehen wir noch einen Kaffee trinken?", fragt Rachel, als die sechs Freunde gemeinsam die leergeräumte Wohnung von Monica und Chandler verlassen, die mit ihren frisch adoptierten Zwillingen aufs Land ziehen.

Zehn Staffeln lang waren sie ausschließlich in ihrem Stammcafé "Central Perk" Kaffee trinken – aber Chandler fragt trotzdem: "Klar. Wo?" Danach schwenkt die Kamera über die leere Wohnung, in der die Freunde all die vielen Episoden lang gefeiert, getrauert, gewitzelt, gestritten und sich verliebt haben. Die Darsteller schlugen danach ganz unterschiedliche Karrieren ein.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russische Soldaten um Donezk: Sie sollen in Lyman eingekesselt sein.
Jetzt könnte Putin Tausende Soldaten verlieren
Wladimir Putin: In Moskau begründet der russische Präsident die völkerrechtswidrige Annexion der besetzten Gebiete mit einer Propagandarede.
Symbolbild für ein Video
"Wir werden uns nie beugen"

Jennifer Aniston

Dank ihrer Rolle als Rachel Green wurde Jennifer Aniston berühmt. Ihre Frisur wurde als "Der Rachel" ein Begriff. Die Serie brachte der Schauspielerin einen Golden Globe und einem Emmy Award ein. Als "Friends"-Star gab Aniston im Jahr 2000 in Malibu Brad Pitt das Jawort, doch die Ehe ging fünf Jahre später in die Brüche.

Aniston schaffte es neben "Friends" vor allem mit romantischen Hollywood-Komödien wie "...und dann kam Polly" in die allererste Promi-Reihe. Zweimal wurde sie vom "People"-Magazin zur "schönsten Frau der Welt" gekürt, zuletzt mit 47 Jahren. Zudem gehört sie zu Hollywoods Topverdienerinnen – mit Filmgagen und Werbeeinnahmen von geschätzten 20 Millionen Dollar pro Jahr.

Courteney Cox

Courteney Cox spielte die Rolle der Monica Geller. Sie war nicht nur in der Serie die beste Freundin von Jennifer Aniston, auch nach den Dreharbeiten verbindet sie eine tiefe Freundschaft. Obwohl sie älter ist als ihr Kollege David Schwimmer, war sie in der Serie seine kleine Schwester.

Nach "Friends" war Cox unter anderem in den "Scream"-Horrorfilmen und der Serie "Cougar Town" zu sehen. 1999 heiratete sie den Schauspieler David Arquette, den sie bei den Dreharbeiten zum Horrorstreifen "Scream" traf. Die beiden haben eine Tochter, ließen sich 2013 jedoch scheiden. Derzeit ist Cox mit dem Sänger Johnny McDaid zusammen.

Lisa Kudrow

Lisa Kudrow ist als Phoebe Buffay bekannt: Als Leihmutter brachte sie für ihren Halbbruder Drillinge zur Welt, vergraulte ihre Zuhörer mit entsetzlich schief gesungenen Songs, verliebte sich in die schrägsten Männer und heiratete dann schließlich einen davon mitten in einem Schneesturm.

Auch nach "Friends" stand Kudrow für zahlreiche Produktionen vor der Kamera, zum Beispiel für die Filme "P.S. Ich liebe Dich", "Bad Neighbors" oder die Serie "Grace and Frankie". In ihrer Internet-Serie "Web Therapy" gab es eine kleine "Friends"-Reunion: mit David Schwimmer, Matt LeBlanc und Courteney Cox als Gaststars. Privat ist sie seit 1995 mit Michel Stern verheiratet und das Paar hat einen gemeinsamen Sohn.

Matt LeBlanc

Die Figur Joey Tribbiani wurde von Matt LeBlanc als begriffsstutziger, aber loyaler Frauenheld gespielt, der mit dem Spruch "Na, wie geht's denn so?" so manche Eroberung startete.

Zwar hat es für eine Hollywood-Karriere nicht gereicht, dafür arbeitet LeBlanc als Produzent und spielte unter anderem in den Serien "Joey" und "Episodes" mit. Seit 2016 ist er in der Sitcom "Man with a Plan" zu sehen und ist Co-Moderator vom Automagazin "Top Gear". Privat hat er eine Tochter mit seiner Ex-Frau Melissa McKnight.

Matthew Perry

In seiner Rolle des Chandler Bing begeisterte Matthew Perry die Fans – die es völlig normal und allgemeinverständlich fanden, zu sagen, jemand sei ein "Chandler", wenn niemand so richtig wisse, was dieser Mensch beruflich eigentlich macht.

Doch der große Erfolg blieb für Perry nach der Serie aus. Stattdessen sorgte er mit seiner Alkohol- und Tablettensucht für Schlagzeilen. Daneben spielte er in Filmen wie "Keine halben Sachen", "17 Again – Back to High School" oder zuletzt in der Miniserie "The Kennedys: After Camelot" mit.

David Schwimmer

Als Dr. Ross Geller wurde David Schwimmer in "Friends" berühmt und bildete mit Rachel (Jennifer Aniston) das On-Off-Serien-Traumpaar. Nach der Serie spielte er in mehreren Filmen und Serien wie "Nichts als die Wahrheit" oder "Will & Grace" mit.

Schwimmer arbeitet zudem viel als Regisseur unter anderem für die Fernsehserie "Little Britain USA" und hat im Animationsfilm "Madagascar" die Giraffe Melman gesprochen. Mit seiner Frau Zoe Buckman hat er eine Tochter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Brad PittHollywoodJennifer Aniston
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website