Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Let's Dance": Oliver Pocher hat nicht mit seinem Rauswurf gerechnet

Enttäuscht von "Let's Dance"-Aus  

Oliver Pocher: Seine ersten Worte nach Rauswurf

18.05.2019, 12:52 Uhr | rix, t-online.de

"Let's Dance": Oliver Pocher hat nicht mit seinem Rauswurf gerechnet. Christina Luft und Oliver Pocher: Sie tanzten eine Rumba zu "Goldfinger". (Quelle:  TVNOW / Gregorowius)

Christina Luft und Oliver Pocher: Sie tanzten eine Rumba zu "Goldfinger". (Quelle: TVNOW / Gregorowius)

Dass Oliver Pocher "Let's Dance" nach acht Folgen verlassen muss, kam nicht nur für seine Fans überraschend, auch für den Comedian selbst. Das sagt er zu seinem plötzlichen Show-Aus.

Zu Beginn der neuen Staffel von "Let's Dance" hatte niemand damit gerechnet, dass sich Oliver Pocher tatsächlich bis in die achte Folge tanzt. Der Moderator hatte schließlich nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er zwei linke Füße hat. Folge für Folge ging es für den Komiker trotzdem in die nächste Runde. Bis jetzt.

Am Freitagabend hat es sich für Oliver Pocher ausgetanzt. So hat es das Publikum entschieden. Für seine Rumba zu "Goldfinger" bekam er von den Juroren 21 Punkte. Es war nicht die schlechteste Leistung am Abend. Auch beim zweiten Tanz schaffte es der dreifache Vater unter die Top 3. Das letzte Wort haben jedoch die Zuschauer und die wählten den TV-Star – in dem sie nicht für ihn angerufen hatten – vier Wochen vor dem Finale aus der Show. 

"Ich habe nicht damit gerechnet"

Kurz nach dem Aus zeigt sich Oliver Pocher im Gespräch mit Frauke Ludowig enttäuscht: "Ich hätte wirklich gerne weitergetanzt. Ich habe, ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet." Auch auf Instagram schrieb er sich am Morgen danach den Frust von der Seele: "Wie heißt es so treffend bei 'Germany's Next Topmodel'!? Ihr habt alles gegeben, aber alles geben reicht oft leider nicht!" Die Sendung sei eine Show und die habe er jede Woche geboten.

Für ihn ist die Reise jetzt zu Ende, für die anderen geht sie weiter. "Ich habe festgestellt, dass einige meiner Tanzmitbewerber auch noch ein paar Tänze brauchen, um ihr Leben zu verarbeiten! Da bin ich doch selbstlos und gebe ihnen die Möglichkeit!" Ein Seitenhieb gegen Barbara Becker? Denn die hatte in Folge acht einen emotionalen Auftritt hingelegt. Gemeinsam mit Massimo Sinato tanzte sie einen Contemporary zum Song "I Will Survive". Mit dem Tanz hat die 52-Jährige ihre Vergangenheit verarbeiten wollen.

Die Ex von Boris Becker und der Comedian mussten am Freitagabend beide zittern und um den Einzug in die nächste Runde bangen. Letztendlich hatten die Zuschauer eher für Barbara angerufen als für OIiver.
 

 
Seine Teilnahme bei "Let's Dance" sieht er nach wie vor positiv. "Ich habe jetzt auch meine Traumfigur erreicht und circa acht Kilo abgenommen." Sechs Paare sind aktuell noch im Rennen. Wer "Dancing Star 2019" wird, entscheidet sich am 14. Juni. Seit der ersten Folge gilt Ella Endlich als Favoritin. Am Freitagabend wurde die Sängerin in den Einzeltänzen jedoch von Moderatorin Nazan Eckes abgehängt.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal